Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von AntiWantze Software-Overclocker(in)
        Zitat von matty2580
        Zu Nintendo/Sega-Zeiten war der Markt recht gleichmäßig zwischen den beiden aufgeteilt.
        Das war eine der produktivsten Zeiten, die einmalige Spielserien und Titel hervorgebracht hat.

        Ich glaube nicht, dass das vergleichbar wäre wenn nur noch Sony und Nintendo übrig bleiben würde.
        Und besonders nicht, wenn Nintendos Marktanteil weiterhin so extrem niedrig ist.
        Zu PS2 Zeiten hatte Sony auch extrem dominiert, nur kann ich mich nicht daran erinnern das es den Spielen und den Spielern geschadet hat. Es gab eine riesige Auswahl an verschiedenen Spielen.
      • Von matty2580 BIOS-Overclocker(in)
        Zu Nintendo/Sega-Zeiten war der Markt recht gleichmäßig zwischen den beiden aufgeteilt.
        Das war eine der produktivsten Zeiten, die einmalige Spielserien und Titel hervorgebracht hat.

        Ich glaube nicht, dass das vergleichbar wäre wenn nur noch Sony und Nintendo übrig bleiben würde.
        Und besonders nicht, wenn Nintendos Marktanteil weiterhin so extrem niedrig ist.
      • Von majinvegeta20 Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von matty2580
        Das wäre eine für die Kunden sehr schlechte Konstellation.
        Es würden Sony und Nintendo übrig bleiben.
        Dann hätten wir auf einen Schlag eine Situation wie zwischen Intel und AMD.
        Ein Duopol, und das noch mit extrem ungleichen Verhältnis.


        War es doch zuvor auch immer bloß gewesen.
        - Nintendo/ Sega
        - Nintendo / Sony

        Wüsste jetzt nicht, wo da damals ein Nachteil bestand...
      • Von Atothedrian Software-Overclocker(in)
        Die werden sie nicht aufgeben. Dann wäre es profitabler diese zu verkaufen, was der neue Chef jedoch bereits ausgeschlossen hat.

        Er räumt grad den Saustall auf den den Ballmer hinterlassen hat. Man kann nicht auf jeder Party tanzen. Was zur Hölle hat MS mit TV-Serien zu tun. Ja es rundet das Entertainment Paket hab aber dann sollen sie bei anderen Firmen um Content werben statt Geld für sowas rauszuschmeißen.
        Die Richtung ist klar vorgegeben und der neue Chef hat die Eier in der Hose das auch umzusetzen.
        Das an Nokia das Android Experiment oder die 20€ Handy waren, sondern die Smartphones ist auch kein Geheimnis, insofern ist die aktuelle Umstellung für mich keine Überraschung sondern die logische Konsequenz der neuen Ausrichtung.

        Das ist für die entlassenen Leute sicher große Schei** aber die Alternative wäre auf lange Sicht, das der Konzern komplett gegen die Wand fährt.

        In sofern die Kerngeschäfte:
        -Cloud OS Aka Windows Server und Azure
        -Xbox
        -Mobile (Windows Phone und Windows Apps inzwischen auf dem Weg der Vereinigung)
        -Software as a Service

        Die sollen sich mal auf ihre Kernkompetenz Software berufen und wieder ausgereifte Produkte rausbringen und nicht Marke wie Halo durch ne Serie ausschlachten...

        So und jetzt pack ich die Microsoft Fahne wieder ein und setzt mich hin
      • Von Kinguin
        Mir selbst wird nie ne Xbox ins Haus kommen (auch wenn das 360Pad super ist )
        Aber es wäre definitiv für den Markt blöd ,wenn die Xbox verschwindet
        Nintendo bedient eine andere Zielgruppe als Sony ,und wollen gar nicht direkt in deren Konkurrenz treten
        Auch wenn sie trtz nicht darum kommen - jedenfalls hätte dann Sony praktisch die ganze Gen eine Monopolstellung

        Ich bezweifle aber auch ,dass Microsoft die Xbox Sparte einfach aufgibt
        Aber man weiss nie was kommt
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1129260
Xbox One
Xbox One: Microsoft lässt Xbox Entertainment Studios schließen
Offensichtlich machen Microsofts Umbaumaßnahmen auch vor der Xbox-Abteilung keinen Halt. Laut Head of Xbox Phil Spencer werden die 200 Personen beschäftigenden Xbox Entertainment Studios geschlossen. Sie sind vor allem für Inhalte jenseits von eigentlichen Games bekannt.
http://www.pcgameshardware.de/Xbox-One-Konsolen-232351/News/Xbox-One-Microsoft-schliesst-Xbox-Entertainment-Studios-1129260/
19.07.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/05/Xbox_One_0003_b2teaser_169.jpg
xbox one,microsoft
news