Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Superwip
        Xenon Phi?
        Während ich das geschrieben habe, musste ich schon daran denken
        Das Ding ist ja Gott sein "etwas" mehr, als x86-P1 Kerne zusammengetakert.

        Zitat von Blizzard23
        Das Wort "veraltet" kann man trotzdem abschwächen.
        Immerhin reden wir von Konsolen, die ja Monate/Jahre davor konfiguriert werden.
        Desktop-GPUs werden jährlich neue auf den Markt geschmissen. Wenn man jetzt aber überlegt, das auf der Konsole meist besser programmiert wird, liegt die Konsole eine gewisse Zeit nicht wirklich hinterher.

        Die Frage ist nur, ob bei der nächsten Konsolengeneration die Kluft nicht doch größer ausfallen dürfte als früher.

        Frage: Konsolen brauchten bisher kaum mehr als 200W. Ist das eine Grenze aufgrund der darüber hinausgehenden Hitze-Entwicklung (und die daraus resultierenden Probleme diese zu kühlen), oder will man einfach vermeiden, das gerade Jugendliche tagelang spielen und dabei eine 350W Maschine antreiben (in Bezug auf Stromkosten)?
        Es ist schon im Grunde sehr alte/beschränkte Technik gewesen. Das heißt natürlich nicht, dass die Programmierer damit nichts anfangen können, der Cell hat ja auch vieles nicht, aber gut ausgelastet ist das Ding eine starke Durchsatzmaschine und eignet sich super für Animationen, Physik usw. Für jede Art K.I dagegen nicht.
        Ich bleibe eher auf der sicheren Seite und sage, das ist schwer zu bewerten.
        Mit den neuen Konsolen dagegen denke ich, werden wir mehr State-of-the-Art Technik sehen, wobei die Kluft, welche du angesprochen hast, bezogen auf Rohleistung größer sein wird.
        Aber Zero-Copy ist schon sau cool. Wenn die Leute eine HSA-Plattform von AMD in die Hand bekommen, dann können sie aus dem geschlossenem System noch mehr Nutzen und Effizienz ziehen.

        Zu der Verbrauchsfrage:
        Xbox 360 hat glaube ich 180 Watt geschluckt, die PS3 ungefähr 200.
        Wobei ich deine Frage als Witz verstehe
        Was interessiert es Sony, ob der Konsument eine 500-Watt Konsole laufen hat oder 12 Stunden jeden Tag zockt? Wäre gerade gut für Sony und MS. Es gibt auch kein Ministerium welches Sony Gametimelimits oder eine maximum TPD diktiert
        Natürlich ist das alles mit Kosten verbunden. Wenn etwas über 200 Watt zieht, dann ist das schon ordentliche Hardware und die kostet, dann muss es gekühlt werden, ein externes Netzteil muss her, welches üppig genug dimensioniert ist, ich muss Geld für ausgefallene Kühllösungen usw. ausgeben.
        Ein System für den Konsumenten, welches einen guten Massenmarkt Preis hat, wird so schnell undenkbar.
      • Von Rolk Lötkolbengott/-göttin
        Ich hätte ja nicht gedacht das sich jemand traut diesen Avatar Grafikvergleich noch mal aufzuwärmen.
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Das Wort "veraltet" kann man trotzdem abschwächen.
        Immerhin reden wir von Konsolen, die ja Monate/Jahre davor konfiguriert werden.
        Desktop-GPUs werden jährlich neue auf den Markt geschmissen. Wenn man jetzt aber überlegt, das auf der Konsole meist besser programmiert wird, liegt die Konsole eine gewisse Zeit nicht wirklich hinterher.

        Die Frage ist nur, ob bei der nächsten Konsolengeneration die Kluft nicht doch größer ausfallen dürfte als früher.

        Frage: Konsolen brauchten bisher kaum mehr als 200W. Ist das eine Grenze aufgrund der darüber hinausgehenden Hitze-Entwicklung (und die daraus resultierenden Probleme diese zu kühlen), oder will man einfach vermeiden, das gerade Jugendliche tagelang spielen und dabei eine 350W Maschine antreiben (in Bezug auf Stromkosten)?
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Oder als Apfel-Birnen-Vergleich, du könntest auch 20 Pentium 1-Kerne zusammentakern, SMT spendieren und bei 5 Ghz laufen lassen, aber ob das als Modern zu bezeichnen ist?

        Xenon Phi?
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von mixxed_up
        Die CPUs waren mit drei Kernen + HT im Falle der Xbox 360 dem PC-Bereich voraus. Daher ist es auch Blödsinn, die Konsolen zur Zeit ihres Releases schon als veraltet zu bezeichnen.
        Superwips Ausführungen sind schon sehr super.
        Die PPUs haben auch keine Sprungvorhersage und sind technisch als veraltet an zu sehen. Die Rohpower ist natürlich ansehnlich, aber die IPC muss schon sehr schlecht sein und war schon damals als schlecht zu bezeichnen.
        Oder als Apfel-Birnen-Vergleich, du könntest auch 20 Pentium 1-Kerne zusammentakern, SMT spendieren und bei 5 Ghz laufen lassen, aber ob das als Modern zu bezeichnen ist? Man kann sicherlich auch mit altem Zeug einen gewissen Durchsatz erzielen und je nach Kosten/Nutzen fährt man vllt auch gar nicht so schlecht damit, aber es hat sichtbar seine Schwächen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1024632
Xbox 720
Xbox 720 und Playstation 4 bieten angeblich Grafikqualität wie bei Avatar
Die Effekte in James Camerons Avatar dürften als Spielegrafik noch eine ganze Weile unerreicht bleiben. Nicht so, wenn man Geomerics Chris Doran Glauben schenkt. Seiner Meinung nach werden es ausgerechnet Playstation 4 und Xbox 720 sein, die Grafik auf diesem Niveau berechnen.
http://www.pcgameshardware.de/Xbox-One-Konsolen-232351/News/Xbox-720-Playstation-4-Grafik-wie-Avatar-1024632/
15.09.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/11/xbox_720_5.jpg
konsole,xbox one,ps4 playstation 4
news