Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Updated

    Xbox One S und neue Controller angekündigt: UHD/HDR-Support und Bluetooth [Update: Euro-Preis und Laufwerk]

    Xbox One S und neue Controller angekündigt: UHD/HDR-Support und Bluetooth (2) Quelle: Microsoft

    Microsoft hat die Xbox One S samt neuer Standard-Controller angekündigt. Die Konsole wird weiß, bekommt ein neues Design und wird im Detail verbessert. Außerdem gibt es UHD-/HDR-Support für Filme und einen neuen Controller, der mit Bluetooth funkt. Die Preise bleiben dabei moderat. Verfügbarkeit: ab August 2016.

    Update vom 14.06.2016

          

    Mittlerweile sind auch die Euro-Preise zur Xbox One S bekannt und man kann wohl sagen, dass diese wie befürchtet ausfallen. Microsoft rechnet die US-Preise schlicht eins zu eins um, womit die Preise sich wie folgt staffeln: 500-GByte-Modell zu 299 Euro, 1.000-GByte-Modell zu 349 Euro und 2.000-GByte-Modell zu 399 Euro. Auch in Europa wird die Xbox One Slim ab August erhältlich sein. Als Deutscher kann man da schon froh sein, dass das 2-Terabyte-Modell hier erscheint, da dieses laut Microsoft nur für "ausgewählte Märkte" angeboten wird. Angesichts der Tatsache, dass die Xbox One S auch als UHD-BD-Player dient, dürfte der Preis aber in Ordnung gehen.

    Apropos Player, das Thema Laufwerk wurde im Forum aufgegriffen. Microsoft gibt auf der Produktseite der Xbox One S an: "Stream 4k content on Netflix and Amazon Instant Video and watch Ultra HD Blu-ray movies in stunning visual fidelity with High Dynamic Range". Das muss als Unterstützung der neuen Blu-ray-Discs mit bis zu 100 GByte interpretiert werden. Wir haben aber auch noch eine explizite Anfrage laufen. Spiele sollte man darauf aber so schnell nicht erwarten, da die Laufwerke die bis zu drei Layer der Disks (je Layer 33 GByte) nicht gerade schnell auslesen dürften. Selbst aktuelle UHD-Filme werden mit maximal zwei Layern auf der UHD-BD-Disk verkauft. Technische belastbare Daten zum Laufwerk werden zum Release im August erwartet.

    Das Netzteil ist nun im Gehäuse der Xbox One S untergebracht. Der zusätzliche Kasten entfällt, was Vor- und Nachteile hat. Sony hat das Netzteil bei der PS4 ebenfalls im Gerät verbaut, muss aber auch mehr Wärme aus dem Gehäuse abführen, so wie Microsoft nun auch.


    Original-Artikel vom 13.06.2016

          

    Nach dem Leak heute Vormittag war es nicht mehr die ganz große Überraschung. Microsoft hat die Xbox One S vorgestellt. Das S steht wie schon bei der 360 für Slim. Die Konsole wird in "Robot White" auf den Markt kommen und ist optisch nach den ersten gesammelten Meinungen deutlich ansprechender als das Original. Microsoft liefert ein schlankeres Design, das sehr modern wirkt. Über Geschmäcker lässt sich bekanntlich stets streiten, aber im Vergleich zum 2012 vorgestellten Modell ist die Xbox One S gewiss ein Fortschritt.

    Technisch gesehen gibt es bei der Xbox One S nun Unterstützung für UHD-Video samt HDR, sodass die kommende Generation von UHD-Filmen auf ihr abgespielt werden kann, wenn ein passender Fernseher angeschlossen wird. Besonders spannend: Das Laufwerk soll mit entsprechenden Medien umgehen können und das dürfte ein sehr gutes Argument für die Konsole und gegen einen regulären Player sein, da diese teils für das doppelte des Preises verkauft werden, von der Verfügbarkeit einmal abgesehen.

    Natürlich können auch UHD-Videos samt HDR aus dem Internet abgespielt werden, vornehmlich also derzeit Inhalte von Amazon Video und Netflix. Andere Streaming-Anbieter werden hier zügig nachziehen. Auch Microsofts Handelsplatz wird sicher alsbald entsprechende Filme im Programm haben. Technische Änderungen an der APU gab es offenbar keine - zumindest wurden sie nicht direkt zur Pressekonferenz kommuniziert.

    Eine weitere Änderung ist ein USB-Port, der vom Heck der Konsole auf die Vorderseite zieht. Da ist er leichter zu erreichen. Ebenfalls nach vorne geht es für einen Knopf zum Verbinden der Controller. Gestrichen hingegen wurde der dedizierte Anschluss für Kinect. Damit dürfte das Thema ein für alle Mal beerdigt sein, auch wenn die Redmonder Adapter bereitstellen wollen, um Kinect weiter an die Xbox One S anschließen zu können.

    Die Xbox One S wird ab August im Handel sein und als Special Edition mit 2-TByte-Laufwerk 399 USD kosten. Daneben gibt es zwei Standard-Versionen mit 500 bzw. 1.000 GByte zu 299 bzw. 349 USD.

    01:43
    Xbox One S: Neue Slim-Konsole im E3-Trailer

    Im Paket liegt dann auch ein erneut angepasster Controller, mittlerweile die dritte Version des Standard-Controllers. Neben der angepassten Farbe in Weiß wurden die Texturierungen der Knöpfe verbessert. Der wichtigste Punkt aber wohl der Wechsel auf Bluetooth zur Verbindung. Das erlaubt unkompliziertes Verbinden des Controllers an Bluetooth-Geräte - vor allem den PC -, aber auch bessere Sendereichweiten. Außerdem gibt es jetzt das Design Lab, wo Spieler sich einen Controller aus 8 Millionen Kombinationsmöglichkeiten selbst zusammenstellen können. So ein Controller kostet dann 80 USD plus 10 USD für eventuelle Gravuren.

    Zum Schluss sei erwähnt, dass Microsoft "Scorpio" angekündigt hat, die leistungsstärkere - nennen Xbox One P für Performance. Die soll 60 Fps bei hoher Grafikqualität schaffen und auch UHD/4K-Videospielinhalte ausreichend flott beschleunigen. Wie fix das Ding sein wird, erfahren wir zu Weihnachten 2017.

  • Xbox One
    Xbox One
    Hersteller
    Microsoft
    Release
    22.11.2013
    Es gibt 22 Kommentare zum Artikel
    Von hanfi104
    Ich meine neue Heute, sondern schneller als 18 Monate, zb in 4-6 Monaten. Zen habe ich nicht bedacht aber man könnte…
    Von fipS09
    Wie soll sie denn jetzt kommen? Da ist eventuell Zen drin, welcher noch nicht erhältlich ist. Außerdem wird AMD…
    Von hanfi104
    Warum kommt die gute erst Ende 2017? JETZT wäre sie perfekt platziert. Top aktuell, Leistungstechnisch in der…
    Von Rhazag
    Eigentlich würde ich sie mir alleine wegen de Uhd supports kaufen, allerdings finde ich es ärgerlich, dass die bessere…
    Von Steckdosenleiste
    Und jetzt nenn mir einen Grund außer das Platz sparen das man nicht einfach eine SSD an den USB 3.0 Anschluss…
      • Von hanfi104 BIOS-Overclocker(in)
        Ich meine neue Heute, sondern schneller als 18 Monate, zb in 4-6 Monaten. Zen habe ich nicht bedacht aber man könnte mit AMD ja auch entsprechende Verträge abschließen.
        Bei geringer Stückzahlen könnte man auch den Preis anfangs recht hoch halten.
        Nvidia zeigt ja, Konsumer freuen sich über viel zu hohe Preise, die später auf immer noch überteuert gesenkt werden
      • Von fipS09 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von hanfi104
        Warum kommt die gute erst Ende 2017? JETZT wäre sie perfekt platziert. Top aktuell, Leistungstechnisch in der Oberklasse! In andernhalb Jahren ist sie wieder Käse von gestern (aus dem einfachen Grund, da die RX 480 schon 1,5 Jahre auf dem Markt wäre, und nur noch im Einsteigerklasse hausen sollte)
        Wie soll sie denn jetzt kommen? Da ist eventuell Zen drin, welcher noch nicht erhältlich ist. Außerdem wird AMD vermutlich nicht in der Lage sein schon VOR Release ihrer Karten in solchen Mengen liefern zu können. Was manche Leute sich immer vorstellen.
      • Von hanfi104 BIOS-Overclocker(in)
        Warum kommt die gute erst Ende 2017? JETZT wäre sie perfekt platziert. Top aktuell, Leistungstechnisch in der Oberklasse! In andernhalb Jahren ist sie wieder Käse von gestern (aus dem einfachen Grund, da die RX 480 schon 1,5 Jahre auf dem Markt wäre, und nur noch im Einsteigerklasse hausen sollte)
      • Von Rhazag Kabelverknoter(in)
        Eigentlich würde ich sie mir alleine wegen de Uhd supports kaufen, allerdings finde ich es ärgerlich, dass die bessere scorpio ein Jahr später erst kommen soll, so fühle ich mich verarscht wenn ich die slim kaufe, und ein Jahr später ist sie nicht mehr aktuell.
      • Von Steckdosenleiste Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von oshan
        natürlich bringt eine SSD auch bei sata 2 was. die zugriffszeit wird enorm reduziert und die lesegeschwindigkeit erhöht.

        Und jetzt nenn mir einen Grund außer das Platz sparen das man nicht einfach eine SSD an den USB 3.0 Anschluss anschließt der besser als S-ATA 2 performt und zusätzlich dazu kann man die interne HDD behalten...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1198352
Xbox One
Xbox One S und neue Controller angekündigt: UHD/HDR-Support und Bluetooth [Update: Euro-Preis und Laufwerk]
Microsoft hat die Xbox One S samt neuer Standard-Controller angekündigt. Die Konsole wird weiß, bekommt ein neues Design und wird im Detail verbessert. Außerdem gibt es UHD-/HDR-Support für Filme und einen neuen Controller, der mit Bluetooth funkt. Die Preise bleiben dabei moderat. Verfügbarkeit: ab August 2016.
http://www.pcgameshardware.de/Xbox-One-Konsolen-232351/News/S-Slim-Preis-E3-Verfuegbarkeit-1198352/
14.06.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/06/Xbox-One-S-Slim-2016-Preis-Verfuegbarkeit-Controller-weiss-7--pcgh_b2teaser_169.jpg
news