Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von cuthbert Software-Overclocker(in)
        Nö wurde nicht angekündigt. Das war ne Vermutung und nichts weiter. Möglich wäre es aber kann auch bei IBM bleiben.

        Und ob die neue Konsole von MS auch wieder Xbox irgendwas heißt, das ist auch nicht bekannt, genauso wenig wie der Erscheinungstermin. Sicher ist abe,r dass MS sich sicher nicht den lukrativen Spielemarkt aufgeben wird. Schlecht laufen tut die Xbox 360 ja nicht. Du kannst dir sicher sein, dass heute schon unzählige Pläne bei MS auf hoch Touren bzgl des Nachfolgers ausgefeilt werden.

        Wie schon mehrfach gesagt wurde, ist ja klar, dass MS die neue Konsole noch nicht offiziell ankündigen will. Würden die sagen "Hey in nem Jahr gibts den Nachfolger" würden sich viele potentielle Kunden vor allem in Hinsicht auf Kinect überlegen, ob sie dann nicht noch ein Jahr warten.
      • Von Loby Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Naja wenn dann Forza 10 und GT 10 und die ganzen anderen Konsolen only Spiele dafür auf den PC wandern, fände ich das net so schlimm aber nen großer Vorteil geht halt verloren und das ist, dass man ne konsole nie aufrüsten musste und trotzdem immer ansehliche Spiele präsentiert bekommen hat.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Mal davon abgesehen das Preisvergleiche schwer sind.
        (Monitor/Fernseher, verschiedene Preise für Spiele, Nutzung für Office/Internet, ...)

        Dennoch ist eine Konsole zunächst deutlich günstiger.
        Man muss es so betrachten: Einen TV hat so oder so praktisch jeder. Einen Office PC samt Bildschirm in der Regel auch- und man kann sowohl bei einer Konsole gegebenenfalls auch einen Bildschirm als auch bei einem PC einen TV nutzen- das ist nur nicht ganz "üblich", objektiv spricht jedoch nur wenig dagegen

        Damit werden die Ausgaben auf jeden Fall auf das Gerät selbst reduziert.

        Man muss jetzt noch bedenken, dass man um einen PC wie schon gesagt, so oder so kaum herumkommt; daher darf man bei den Ausgaben für einen Spiele PC die Kosten eines alternativen Office PCs abrechnen, wenn man die Kosten mit einer Konsole vergleichen will

        Wenn man ~250€ als Untergrenze für ein brauchbares Office System annimmt und etwa die Kosten für eine XBox 360 von ~170€ (Arcarde Slim, 4GB ohne Spiele) dazuaddiert kommt man auf ~420€- dafür kann man schon einen PC basteln auf dem alle aktuellen Spiele zumindestens mit Konsolenäquivalenter Grafik laufen

        Zitat


        Und man hat ein paar Jahre "Ruhe".


        Das stimmt auch nur bedingt; als die XBox 360 seinerzeit erschienen ist war insbesondere ihr CPU im Vergleich zu damals verfügbaren x86 Prozessoren in PCs einfach gnadenlos überlegen; das ist der Hauptgrund warum man tatsächlich mit gutem Recht behaupten kann, dass kein PC zum Zeitpunkt der Markteiführung der XBox 360 noch in der Lage wäre die leistungsfressendsten aktuellen Crossplattformspiele zu bewältigen

        Wenn man aber etwa ein Jahr weitergeht und sich den PS3 Start ansieht schaut die Zukunftssicherheit von PC Systemen im Vergleich zu Konsolen schon etwas anders aus; wer damals auf einen High-End PC mit Core2 Quad Extreme QX6800, 8800 GTX und 4 GiB DDR2 gesetzt hat sollte auch heute noch alle aktuellen Crossplattformtitel in Konsolenäquivalenter Grafik flüssig auf den Bildschirm zaubern können- und das wird sich auch nicht ändern

        Natürlich könnte man jetzt argumentieren, dass man eine Konsole wie die PS3, die zum Start 600€ gekostet hat oder die X-Box, die wesentlich billiger war nicht mit einem 2000€ PC vergleichen kann bzw. das jener mit seinem Preis wesentlich schlechter dasteht- das liegt aber einerseits daran, dass bei der Hardware der Konsolen an jeder Ecke gespart wurde (siehe RAM und HDD Größe) andererseits auch an der massiven Subventionierung der Konsolen durch die Hersteller...

        Die Subventionierung führt direkt zum nächsten Punkt: teurere Spiele

        Die selben Spiele sind auf Konsolen in der Regel ~10-20% teurer- das macht sich vor allem bei Vielspielern und auch vor allem langfristig bemerkbar- das spricht auch gegen die Behauptung Konsolen wären langfristig billiger da man sie nicht aufrüsten muss; die höheren Preise entstehen bekannterweise dadurch, dass ~20% der Einnahmen eines Konsolenspiels an den Hersteller der Konsole abgeführt werden müssen; damit werden dann die Subventionierungen der Hardware finanziert und die Hersteller hoffen damit auch noch Gewinn machen zu können; ob das ausreicht ist aber fraglich, sowohl Sony als auch Microsoft haben in den ersten Jahren mit der X-Box ind der PS3 mehrere Milliarden (!) durch die Subvention verloren die angeblich bis heute nicht wieder vollständig eingenommen wurden- für Sony und Microsoft waren die Konsolen der aktuellen Generation demnach ein Verlustgeschäft, das könnte auch ein Grund sein, warum man an der aktuellen Konsolengeneration festhalten will bis diese möglicherweise doch irgendwann Gewinn abwirft...

        Zitat


        WoW, Sims und co verkaufen sich super, das ist richtig.
        Aber die Cross Plattform Titel verkaufen sich deutlich besser auf Konsole.
        Das ist das Wichtige.



        Wie gesagt: wenn man in zwei bis drei Jahren die Grafik und Spieleleistung einer Konsole mit einem besseren Netbook oder Office PC erreichen und sich mit einem ordentlichen Gaming PC in einer gänzlich anderen Sphäre bewegt (beides ist in einigen Fällen auch schon heute der Fall) dann werden immer weniger Leute an den aktuellen Konsolen hängen bleiben

        Zitat


        Trotzdem verkaufen sich klassische Titel weiterhin.
        Siehe Halo ...

        Heute noch, in zwei bis drei Jahren sieht die Welt anders aus... und auch in 5 Jahren wird es vermutlich noch einige Konsolen FBs geben die aktuelle Egoshooter noch auf den aktuellen Konsolen zocken aber immer mehr werden richtung PC abwandern, sowohl Spieler als auch Spiele

        Zitat
        PS: nicht nur auf Deutschland schauen.
        Hab ich das?
        Zitat

        Genau, und den Großteil erwirtschaften hier aber relativ einfache Games.
        Browsergames/Clientgames/MMo´s etc

        Ein Browsergame wie Farmville wird sicher niemanden durch seine überragende Grafik von der Konsole an den PC holen...

        Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dabei ein astronomisch hoher Umsatz erwirtschaftet wird, wo soll der denn auch bei Gratisspielen herkommen?

        Aber MMOs als "relativ einfach" zu bezeichnen ist auch sehr fragwürdig- MMOs sind die wohl komplexesten Spiele überhaupt, dazu kommt von Seiten des Anbieters noch ein enormer Aufwand zum betreiben der Server usw.; auch die Grafik von MMOs muss nicht schlech sein, an diesem Punkt ist WoW nur kein sehr gutes Beispiel

        Zitat


        Den Entwicklern kommt es eigentlich sogar entgegen, wenn die Grafik stagniert, kann man mehr Aufwand in Qualitätssicherung/Story etc stecken anstatt sich in neue Engines einzuarbeiten.

        Kann ich mir nicht vorstellen; Grafikentwicklung und Qualitätssicherung sowie Entwicklung von Handlung und Gameplay sind komplett unterschiedliche Punkte, die in der Entwicklung von unteschiedlichen Abteilungen abgearbeitet werden, man kann nicht einfach eine bessere Story und ein besseres Gameplay in weniger Entwicklungszeit erreichen indem man bei der Grafik spart oder etwa einen Engineprogrammierer in die Abteilung versetzen die für die Entwicklung von Steuerung und Gameplay zuständig ist und hoffen, das am Ende was besseres rauskommt

        Auch sollte man nicht glauben, dass der Entwicklungsaufwand sinkt nur weil die Konsolen an ihre Grenzen kommen; das führt eher dazu, dass die Entwickler mit immer höherem Aufwand versuchen müssen noch die letzten Reste an Leistungspotential aus den Konsolen zu quetschen- oder sie setzen gleich auf reine PC Spiele mit entsprechend aktueller Grafik
      • Von Gast20141208
        Zitat
        kann man mehr Aufwand in Qualitätssicherung/Story etc stecken anstatt sich in neue Engines einzuarbeiten
        Das sollte dann mal jemand EA verklickern.

        Wäre auch mal was positives, da mich Grafik eher zweitrangig interssiert.
      • Von slayerdaniel Software-Overclocker(in)
        Zitat von Superwip

        Tatsächlich ist der PC Spielemarkt insgesamt weit größer als der Markt aller Konsolen zusammen (!)


        Genau, und den Großteil erwirtschaften hier aber relativ einfache Games.
        Browsergames/Clientgames/MMo´s etc
        Daher würde ich eher das Gegenteil behaupten, der PC wird immer mehr zum Casualbereich für die Minigames zwischendurch und ein, zwei Ausnahmeerscheinungen wie WoW und richtige klassische Spiele kommen wie bisher immer auf Konsole, einfach weil die Gewinnspanne größer wäre, als bei einem PC-Only-Titel mit Ultra-Grafik. Den Entwicklern kommt es eigentlich sogar entgegen, wenn die Grafik stagniert, kann man mehr Aufwand in Qualitätssicherung/Story etc stecken anstatt sich in neue Engines einzuarbeiten.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
798676
Xbox 360
Xbox 360: My BFF
Microsoft schockiert in einem Eurogamer-Interview mit der Aussage, dass die Xbox 360 keinen Nachfolger bekommen werde. Durch Kinect und neue Online-Features werde man die Xbox noch eine ganze Weile weiter im Geschäft behalten.
http://www.pcgameshardware.de/Xbox-360-Konsolen-28561/News/Xbox-360-My-BFF-798676/
14.11.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/11/kinect_04.jpg
microsoft,xbox one,konsole,xbox 360
news