Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Xbox 720: Angeblich Chip-Tape-out abgeschlossen - IBM und AMD an Bord?

    Die Xbox 720 ist auch für PC-Spieler eine wichtige Entwicklung, wird sie doch deutlich Auswirkungen auf die grafische Entwicklung insbesondere von Crossplattform-Titeln haben. Nun gibt es neue Informationen: Das Tape-out des Chips mit dem Codenamen Oban soll abgeschlossen sein.

    Eine Nachricht, die auch PC-Spieler erfreuen dürfte, hängen sie doch dank Crossplattform-Entwicklung am gleichen Tropf und müssen auf bessere Grafik häufig verzichten: Nach Semi Accurate soll es ein Tape-Out des kommenden Xbox-Chips gegeben haben. Weiterhin will man erfahren haben, dass die Massenproduktion des Chips im Dezember 2012 beginnen, was ein finales Produkt im Spätfrühling/Sommer 2013 ermöglichen könnte.

    Interessanterweise will Semi Accurate zudem in Erfahrung gebracht haben, dass Spielentwickler noch nicht involviert sind. Das eher unüblich, braucht es doch typischerweise zwei Jahre, um ein Spiel zu entwickeln. Insbesondere auf neuer Hardware ist eine frühe Einbindung der Spielentwickler üblich. Das lässt Spekulationen zu: Zum einen könnte ein Launch später als im zweiten Quartal 2013 erfolgen (die Xbox 360 kam im November pünktlich zu Weihnachten) oder man verlässt sich blind auf eine Abwärtskompatibilität. Denkbar wäre hier ein Xbox 360-Spiel, das lediglich mit Xbox-720-Features ausgestattet wird und diese nutzt, wenn die Konsole erkannt wird. Oder man wirft einfach Qualitätsmodi wie AA/AF auf Xbox-360-Spiele.

    Sami Accurate spekuliert zudem, dass vor allem auch das Software-System bei der Xbox 720 sehr spannend werden könnte. Gerade beim Thema Abwärtskompatibilität. Weiterhin geht man davon aus, dass Microsoft definitiv wieder auf eine "ATI"-GPU setzt, also einen AMD-Chip. Ebenso soll IBM für die CPU wieder an Bord sein und es werde auch wieder EDRAM geben. Entgegen der AMD-APU-Gerüchte soll sich in der Xbox 720 wieder etwas im Bereich Power-PC-Architektur befinden. Der Codename des Chips soll im Übrigen "Oban" lauten.

    Heute gibt es zunächst ein neues Dashboard für die Xbox 360: Zu den Änderungen zählt eine tiefere Einbettung der Kinect-Bewegungssteuerung. Darüber hinaus wird auch die Integration von Facebook verbessert. Microsoft kündigt auch deutlich mehr Inhalte für die Xbox-Live-Plattform an, die Inhalte werden aber von Markt zu Markt unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich will Microsoft den Xbox-Live-Service mit TV-, Musik- und Video-Streams erweitern. Mit dem Update lässt man Xbox Live, Windows 8 und Windows Phone 7 näher zusammenrücken.

    Quelle: Semi Accurate

    In der Galerie: Die vermutlich besten Xbox-360-Spiele für die Microsoft-Konsole bis heute

  • Xbox 360
    Xbox 360
    Hersteller
    Microsoft
    Release
    02.12.2005
    Es gibt 31 Kommentare zum Artikel
    Von Felixxz2
    Mei so ist das halt, nicht alle sind Hardwarenerds und Grafikgeil Aber wenigstens die ersten 3-4 Jahre gibts guten…
    Von Zomg
    *pat pat* alles wird gut... du magst schon recht haben, allerdings wie schnell war die Hardware dann wieder "veraltet"…
    Von sethdiabolos
    In Zeiten, wo eine Smartphone-GPU schon fast Spiele darstellt, die 2005 auf der XB360 für runtergefallene Kinnladen…
    Von Rolk
    Warten wirs ab. Ich sage die neuen werden nicht/kaum subventioniert, weil es bei der letzten Generation einfach zu…
    Von Rizoma
    Also in den letzten Jahren hab ich mich mit Konsolen zwar nicht mehr so häufig beschäftigt aber meines Wissens wurden…
      • Von Felixxz2 PC-Selbstbauer(in)
        Mei so ist das halt, nicht alle sind Hardwarenerds und Grafikgeil
        Aber wenigstens die ersten 3-4 Jahre gibts guten Fortschritt und vor allem das erste Jahr ist immer ein Feuerwerk vom Feinsten. Man erinnere sich nur an damals als die 360 rauskam. Da kam man aus dem Staunen nicht mehr raus. So wirds auch diesmal sein und da freu ich mich drauf. Wenn man zurück schaut und lacht "Hach Crysis, das war damals noch gute Grafik."
      • Von Zomg Sysprofile-User(in)
        Zitat von Felixxz2
        Wird wohl mit ein bisschen Optimierung auf einer GTX680/7970 schon flüssig laufen und das am Desktop. In der Konsole braucht man dafür nochmals viel weniger Hardware.



        Eine 5870 ist schon mehr als 10x so schnell wie der Xenos der 360. Eine 7970 wird bei >20x liegen. Somit war der Faktor 10 noch sehr niedrig gegriffen.



        Und immer wieder: Die 360 war bis auf die RAM-Größe einem High-End PC von damals ebenbürtig bis überlegen. CPU technisch sowieso.



        Einfach rechnen. Ich glaub jeder hier war in der Grundschule

        Xbox 360 (VLIW5) = 240 GFLOP/s
        5870 (VLIW5) = 2700 GFLOP/s
        7970 (norm. Vektor) = 3000 GFLOP/s aber deutlich bessere Auslastung

        Wo muss hier gezaubert werden?
        Wie gesagt da die 720 erst Ende 2012/Anfang 2013 kommt ist Faktor 10 noch viel zu wenig. Für die Mathematisch ungläubigen unter euch -> Steigerung von Xbox 1 zur 360 anschauen!



        Endlich mal einer der rechnen kann^^


        *pat pat* alles wird gut... du magst schon recht haben, allerdings wie schnell war die Hardware dann wieder "veraltet" ... "Problem" (was es ja eigentlich garnicht ist...) ist, der lange Lebenszyklus von Konsolen, selbst wenn sie beim erscheinen High-End Hardware besitzen, wird diese relativ schnell abgewertet und über das letzte Drittel der Lebenszeit fungiert sie auch eher als Stolperstein in der Weiterentwicklung der Spiele. Die Besitzer wirds natürlich freuen, für eine kleine Investition kann man viele Jahre ohne weitere "Hardwareinvestitionen" Spaß haben (zeigt mir einen PC bei dem das so ist und nein! Der 286er mit Turboknopf zählt nicht!)...
      • Von sethdiabolos BIOS-Overclocker(in)
        In Zeiten, wo eine Smartphone-GPU schon fast Spiele darstellt, die 2005 auf der XB360 für runtergefallene Kinnladen gesorgt hat, da halte ich für 2012/2013 eine Konsole nicht für unmöglich, die das 20-fache an Leistung hat, was die XB360 aktuell bietet. Als die XB360 rauskam musste man für einen PC der vergleichbar war ~1500 € bezahlen. Der damals aktuelle PC konnte aber rund 1 Jahr später nichtmal mehr gleichziehen mit der XB360.

        Wenn man die CPU von 3 Kernen auf 6 Kerne erhöht, den Speicher verachtfacht und anstelle der X1900 GPU eine HD 7950 einbaut sollte sogar mehr drin sein wie die 20-fache Leistung.
      • Von Rolk Lötkolbengott/-göttin
        Warten wirs ab. Ich sage die neuen werden nicht/kaum subventioniert, weil es bei der letzten Generation einfach zu lange gedauert hat bis die Kosten wieder drin waren.
      • Von Rizoma Sysprofile-User(in)
        Zitat von Rolk
        Na weil das Sony selbst schon gesagt hat.
        Ausserdem schau dir mal die Geschicht von XBOX360 und PS3 an. Es ist offensichtlich das weder Sony noch MS mit dem Subventionsmodell im nachhinein besonderst glücklich waren. Den Fehler machen sie keine 2 mal hintereinander. Sony und MS bauen die Konsolen schlieslich um Geld zu verdienen und nicht damit wir möglichst gut zocken können.


        Also in den letzten Jahren hab ich mich mit Konsolen zwar nicht mehr so häufig beschäftigt aber meines Wissens wurden seit der PSX konsolen immer Subventioniert um sie in den Markt zu dücken. Wieso sollte es diesmal anders sein?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
858078
Xbox 360
Next-Gen-Konsolen
Die Xbox 720 ist auch für PC-Spieler eine wichtige Entwicklung, wird sie doch deutlich Auswirkungen auf die grafische Entwicklung insbesondere von Crossplattform-Titeln haben. Nun gibt es neue Informationen: Das Tape-out des Chips mit dem Codenamen Oban soll abgeschlossen sein.
http://www.pcgameshardware.de/Xbox-360-Konsolen-28561/News/Next-Gen-Konsolen-858078/
06.12.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/05/Platz_40_-_Left_4_Dead__Certain_Affinity__Electronic_Arts__2008__-_Ingame.jpg
xbox one,microsoft,xbox 360
news