Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von WuschelWolf Kabelverknoter(in)
        Zitat von PCGH_Carsten
        Da gibt's keinen Meinungsspielraum. Computerspiele zählen rechtlich als Spielzeug, nicht als Kunstwerke, also ist das Zurschausstellen von verfassungsfeindlichen Symbolen (Swastika) nicht erlaubt, das Spiel ist per Erscheinen automatisch beschlagnahmt, Einfuhr, Verbreitung und Besitz strafbar.
        Der Besitz ist nicht strafbar, lediglich die Einfuhr! Aber über mehr als eine Zwangsbeschlagnahmung geht das nicht hinaus. Ich spreche aus Erfahrung. :p
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Unter Anderem, ja.
        Aber wo kann man das denn nun nachlesen, dass Computerspiele rechtlich zu den SPielzeugen gezählt werden?

        MfG
      • Von PCGH_Carsten Redakteur
        Sehe ich das richtig und du versuchst gerade, mit gesundem Menschenverstand an die deutsche Gesetzgebung und Rechtsprechung heranzugehen?
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von PCGH_Carsten
        Da gibt's keinen Meinungsspielraum. Computerspiele zählen rechtlich als Spielzeug, nicht als Kunstwerke, also ist das Zurschausstellen von verfassungsfeindlichen Symbolen (Swastika) nicht erlaubt, das Spiel ist per Erscheinen automatisch beschlagnahmt, Einfuhr, Verbreitung und Besitz strafbar.
        Kleine Korrektur. Es handelt sich dabei nicht um das eigentliche Swastikasymbol, sondern um Hakenkreuze. Diese beiden Symbole unterscheiden sich in Neigung und Richtung.
        Des Weiteren wollte ich mal wissen wo man das mit dem Rechtsstatus nachlesen kann(online versteht sich), da ich dazu nichts gefunden habe.
        Computerspiele haben doch jetzt einen Vertreter im deutschen Kulturrat sitzen. Wenn also diese per Definition nur Spielzeug sind, wie kommt es dann, dass sie dort vertreten sind?
        Als bestes Beispiel für die Doppelmoral dieser, prinzipiell, berechtigten Zensurmaßnahme, ist der neue Film von Quentin Tarrentino. Wer solch einen Film, mit all seinen Absurditäten(Ich steh drauf), als Kunstwerk ansieht, muss und sollte auch Spiele wie Wolfenstein in die gleiche Kategorie stellen. "Digitale, mediale Unterhaltung, mit leichtem künstlerischem Anspruch" oder so.

        MfG
      • Von PCGH_Carsten Redakteur
        Da gibt's keinen Meinungsspielraum. Computerspiele zählen rechtlich als Spielzeug, nicht als Kunstwerke, also ist das Zurschausstellen von verfassungsfeindlichen Symbolen (Swastika) nicht erlaubt, das Spiel ist per Erscheinen automatisch beschlagnahmt, Einfuhr, Verbreitung und Besitz strafbar.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
692984
Wolfenstein (dt.)
Wolfenstein Review
Wolfenstein ist seit heute im Handel, doch wie schneidet der Shooter im Test ab? Die Kollegen von PC Games vergeben immerhin 85 Prozent.
http://www.pcgameshardware.de/Wolfenstein-dt-Spiel-42791/News/Wolfenstein-Review-692984/
19.08.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/08/wolfenstein_test_screenshot__8_.jpg
wolfenstein
news