Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von onslaught
        zur Veranschaulichung.
        Die blauen Linien sind die Planetenbahnen, Ekliptik
        Die grünen die Bahnen der Monde.
        Die rote die Bahn des ausgewählten Objekts, im Fall Pluto wegen der Bahnneigung im Gegensatz zur Ekliptik.

        Desweiteren ist Uranus auch so ein Kandidat mit gekippter Polachse.
      • Von Cosmas Software-Overclocker(in)
        pluto, mit seinen 4 monden, hat ja schon immer durch seine bahnlage verwirrt und so weiter, ich kanns in gewisser weise schon verstehen, zumal man sich bis heute nicht sicher, wie pluto zu der bahn und position kam, sicher ist nur, er war kein mond, obwohl er mit triton zb, die eigenart der fast 90° gekippten äquatorachse teilt, es wird hier eher vermutet, das triton eingefangen wurde und beide i-wann mal eigenständige objekte waren.

        naja, wenn man die grenzen des sonnensystems auslotet, hätte unser system noch mehr planeten, hätte man sie nicht deklassiert und zu "plutoiden" oder transneptunobjekten gemacht.
        bekanntestes beispiel dürfte hier noch Sedna sein, neben Eris, Makemake, Haumea, Orcus, Quaoar und Varuna.

        doppelsternensystem sind quasi die regel, dicht gefolgt von single, genau wie planeten die regel sind, kein vernünftiger mensch, hätte das jemals abstreiten können, nur leider sieht man daran immer wieder, wie begrenzt doch der intelekt der menschen zuweilen ist, besonders natürlich auch unter dem punkt, der nachwirkenden religions-dogmen, von gottes schöpfung und unserer einzigartigkeit und so weiter..., alleine die warscheinlichkeitsrechnung, hätte dem völlig widersprochen, bei den dimensionen alleine in unserer galaxis.

        btw: galaxis..nennen wir nur unsere milchstrasse, der rest heisst galaxie, universum gilt als das, was wir instrumental erfassen können, ergo auge - radio astronomie und co. bei geschätzt, mehr als 100milliarden galaxien im universum, wäre es natürlich unmöglich, das es andere planeten und co gibt...das ist bei unseren ca 300mrd sternen, eigentlich quasi schon gesetz, die einzige frage, bleibt nur, nach bereits existentem leben da draussen, nicht ob es möglich wäre oder planeten dafür existieren.
      • Von quantenslipstream Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von matty2580
        Diese Neueinstufung habe ich bis heute nicht verstanden.
        Pluto ist jetzt ein Planetoid, weil er angeblich zu klein ist.
        Ja, denn man geht davon aus, dass die äußeren Planeten alles Gasplaneten sind, außerdem stimmt die Bahn Plutos nicht mit denen der anderen überein. Entweder ist er gar nicht beim Entstehen des Sonnensystems entstanden oder er war mal ein Mond eines der großen Gasplaneten.
        Schwer zu sagen.

        Zitat von matty2580

        Das Doppelsternsysteme häufiger sind ist neu für mich.
        Was ist die Ursache dafür quantenslipstream?

        Die Entwicklung.
        Die Gaswolke verdichtet sich ja, bis die Kernfusion einsetzt (kann).
        Aber es gibt eine Menge Gas, wenn sich also mehrere Zentren von Gas bilden, die alle ausreichend Materie und Dichte für Kernfusion hat, können auch mehrere Sterne entstehen.
      • Von matty2580 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von quantenslipstream

        Pluto ist immer noch ein Planet.
        Diese Neueinstufung habe ich bis heute nicht verstanden.
        Pluto ist jetzt ein Planetoid, weil er angeblich zu klein ist.
        Zitat von quantenslipstream
        Doppelsterne sind häufiger als Single Sterne.
        Das Doppelsternsysteme häufiger sind ist neu für mich.
        Was ist die Ursache dafür quantenslipstream?

        Edit:
        Danke für Deine Antwort quantenslipstream...^^
      • Von onslaught
        Ja ja, weiß schon, wer misst misst Mist
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
863501
Wirtschaft
Wissenschaft
Neuigkeiten vom Weltraumteleskop Kepler: Wie die NASA berichtet, hat Kepler zwei Planeten entdeckt, an deren Himmel jeweils eine Doppelsonne zu finden ist. Wer denkt da nicht an Tatooine in Star Wars?
http://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/Wissenschaft-863501/
12.01.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/05/1500-Star-Wars-Aufmacher.jpg
nasa
news