Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von LudwigX Freizeitschrauber(in)
        Zitat von interessierterUser
        Die Entwicklung geht weiter. 80% Ladung in 20min. Klingt gut:
        80 Prozent in 20 Minuten: Samsung SDI kundigt neue Batterie fur Elektroautos an

        ...
        Das ist sinnloses Marketing Geblubber. Es gibt schon lange Lipo aus dem Nodellbau, welche sich sogar schneller laden lassen.
        Aber die Netzleistung reicht dafür einfach nicht aus
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Stellt sich noch die Frage, wieviele Ladezyklen mit der Ladegeschwindigkeit drin sin und wieviel das "660 km" Paket (ohne Angabe von Transportkapazität und Fahrzeuggröße komplett nutzlose Angabe, zudem vermutlich bei Entladung vonn 100 auf 0%, nicht von 80 auf 30) wiegt...
      • Von interessierterUser Lötkolbengott/-göttin
        Die Entwicklung geht weiter. 80% Ladung in 20min. Klingt gut:
        80 Prozent in 20 Minuten: Samsung SDI kundigt neue Batterie fur Elektroautos an

        ...
      • Von wuselsurfer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Threshold
        Da hätte man sich mal mehr Mut zur Verbesserung gewünscht, immerhin gab es 4 Takter schon lange.
        Im Potsdamer abkommen waren aber genaue Vorgaben für die deutsche Nachkriegsproduktion von Motoren festgelegt.
        Da waren nun mal 1.000cm³ als Höchstgrenze für PKW-Motoren festgelegt.
        Die Russen haben das akribisch befolgt und der DDR als Leitlinie vorgegeben.

        Im Rahmen des RGW sollte dann auch das Shiguli / LAda -Werk in Togliatti die Viertakterproduktion für den Ostblock übernehmen.
        Da waren Querelen aus Eisenach und Zwickau gar nicht gern gesehen.

        Zitat von Threshold
        Wie sah es aber mit der Sicherheit aus?
        Schlimm.
        Keine einkonstruierten Knautschzonen, Sicherheitsgurte gab es erst ganz spät, Airbags waren unmöglich (keine Steuergeräte vorhanden).

        Zitat von Threshold
        Was war mit Katalysatoren?
        Geregelte waren nicht möglich wegen der fehlenden Steuergeräte für die Einspritzanlagen.
        Ungeregelte zu teuer (Platin) oder nicht möglich (Öl im Abgas).

        Zitat von Threshold
        Ja, aber wurde das auch irgendwie begründet?
        Mit der sozialistischen Arbeitsteilung im RGW.

        Zitat von Threshold
        Ich kenne ja neben dem Tranbant noch Wartburg -- auch so ein Auto, das nie weiter entwickelt wurde.
        Nach dem 353er kam nichts mehr.
        Gründe: RGW.

        Bei uns fuhren ab und zu mal ein paar Prototypen rum, die wurden aber alle eingestampft.

        Zitat von Threshold
        Das Sandmännchen wurde geklaut.
        Ja.
        Aber die schlechte Kopie hat das Original nicht mal ansatzweise erreicht und die Wende (mit Recht) nicht überstanden.

        Die Amis haben mal 10 Mio Dollar für die Rechte geboten.
        Sozialismus sei Dank haben sich unsere Kulturfunktionäre nicht erweichen lassen.
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von wuselsurfer
        Nein, nur in Ausstattungsdetails.
        Der Motor war 30 Jahre wie im P50/70 ein Zweitaktmotor mit Flachstromvergaser.


        Da hätte man sich mal mehr Mut zur Verbesserung gewünscht, immerhin gab es 4 Takter schon lange.

        Zitat von wuselsurfer

        Die Leistung stieg von 19 auf 26PS im 601er.
        Verbessert wurden das Lenkrad, eine Tankanzeige, die Sitze mit Kopfstützen, ein Scheibenwischerintervallschalter (oder hab ich den selber gebaut?), Drehstromlichtmaschine, 12V-Elektrik, H4 Hauptscheinwerfer (hab ich selbst noch ausgemessen bei FER), die Stoßstange und ein bißchen Unwichtiges.


        Ich kenne den Wagen noch, war damals als Jugendlicher in der DDR -- in Leipzig, bei Verwandten.
        Das war schon ein extremes Erlebnis. Die Kraftwerke haben den Ruß nur so rausgeballert, innerhalb von 2 Tagen war das Auto unter einer feinen Rußschicht verschwunden.

        Wie sah es aber mit der Sicherheit aus?
        Was war mit Katalysatoren?

        Zitat von wuselsurfer

        Jein.
        Die Zwickauer hatten immer wieder Prototypen gebaut, die aber alle von der Plankommission - vorsitzender Gerhard Schürer - auf Weisung des ZKs der SED (im Besonderen ist hier Günter Mittag zu nennen) abgeschmettert wurden.

        Sowohl das Einheitsauto mit der ČSSR wie auch die eisenacher Entwürfe wurden alle unter den Tisch gekehrt.


        Ja, aber wurde das auch irgendwie begründet?
        Ich kenne ja neben dem Tranbant noch Wartburg -- auch so ein Auto, das nie weiter entwickelt wurde.

        Zitat von wuselsurfer

        Der Trabant 1.1 mit Polomotor war das Ende der traurigen Entwicklung.


        Aber auch nur, weil der Zweitakter unterirdisch war und man Ende der 80er die Grenzwerte sonst nicht einhalten konnte.

        Zitat von wuselsurfer

        Jein.
        Das TV-Werk in Staßfurt war so gut, daß es die Russen nach der Wende komplett mit allen Schrauben nach Moskau (?) verfrachtet haben und dort wohl noch heute Colotrons produzieren.


        Na ja, Konkurrenzkampf ist das jetzt nicht.

        Zitat von wuselsurfer

        In der Optik eventuell ... .
        Oder beim Toilettenpapier.
        Das griffige graue gibt's im ganzen Westen bis heute nicht.


        Das Sandmännchen wurde geklaut.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1205874
Wirtschaft
Tesla: Neue Akkus für mehr Reichweite, Beschleunigung wie Supersportwagen
Tesla Motors hat seine beiden Fahrzeuge Model S und Model X mit neuen Akkus ausgestattet, die hauptsächlich für mehr Reichweite pro Ladung sorgen sollen. Gleichzeitig wird damit aber auch die Beschleunigung verbessert. Das Model S P100D konkurriert sogar mit Porsches und Ferraris und ist laut Tesla weltweit das Serienfahrzeug mit der stärksten Beschleunigung.
http://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/Tesla-Akkus-mehr-Reichweite-Beschleunigung-wie-Supersportwagen-1205874/
28.08.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/08/p100d-announcement-pcgh_b2teaser_169.jpg
wirtschaft,technik
news