Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Maniac9403 Schraubenverwechsler(in)
        Was ist denn das für eine Feststellung: "... sehen 42 Prozent eine Motivationssteigerung ohne technische Probleme." ?
        Das Leben ohne Krankheiten soll auch echt schön und motivierend sein, aber dafür hat irgendwie auch noch keiner eine Lösung gefunden.
        Zumal da viele technischen Probleme ja nicht direkt von fehlerhafter Technik herrührt, sondern von denen, die meinen sie richtig zu bedienen...
      • Von Gamer090 PCGH-Community-Veteran(in)
        Das Problem können aber auch bestimmte Programme sein, in einem Unternehmen das ich mal gearbeitet habe wollte man von Windows XP nicht weg. Das genutzte Programm für die Datenbank gab es angeblich nicht für Vista oder neuer, also musste es so bleiben.
        Es gab im Unternehmen eine Informatikabteilung die hätte auch neue PCs mit einem neuen Programm dafür einrichten können, aber dafür müsste man die gesamte Datenbank aus dem alten Programm exportieren und im neuen importieren, da können Fehler passieren.
        Es ist ein Produktionsunternehmen und die Datensätze sind die Produktionsaufträe sowie die Lagerbestände, wie soll man das anstellen?
        Das würde höchstens im Winter gehen wenn man mal 1 Tag lang nicht produziert weil im Winter gibts dort kaum Arbeit, dies würde dem Unternehmen aber sehr viel Geld kosten.
        Allein schon neuere PCs mit XP zu füttern were wegen Treibermangel problematisch aber früher oder später werden sie müssen.
      • Von theoturtle Komplett-PC-Aufrüster(in)
        In meinen Augen bestätigt das, dass die Leute die mit der Studie betraut wurden auch mehr hätten erreichen können, wenn sie die Studie nicht gemacht hätten. Also schliesslich haben die gearbeitet, um ein Ergebnis zu liefern, was wiederum andere nur dazu drängt die Ressource "Mensch" dazu anzuhalten mehr und effektiver zu arbeiten, obwohl der eigentliche Knackpunkt laut Studie ja nicht der Mensch, sondern die Technik ist.

        Zitat: So kommt eine Bürokraft auf insgesamt 20 Tage im Jahr, die während der Arbeitszeit ungenutzt verstreichen. Das hört sich wieder nur so an als ob die Bürokraft der Schuldige ist. Das Kernproblem ist doch, dass man mit möglichst wenig Investition möglichst viel herausholen will - und so auch zu schlechterer Technik, weniger und ungeschultem Personal gelangt.

        Fazit, und den Satz sollte ich mir patentieren lassen:
        Technische Probleme durch menschliches Versagen.
      • Von Hobbybastler1997 BIOS-Overclocker(in)
        Ja aber leider noch nicht alles aber ist besser so alleine der Umwelt zu Mute
        Aber Stichwort veraltete Techniken, bei uns im Betrieb ist ein druvker gewesen der teildefekt war Paierstau, ich rede seit Tagen mit dem Abteilungsleiter das er ein Invest stellt für den Drucker nichts passiert, vorgestern ist der Drucker kaputt gegangen, und jetzt will er einen neuen und das schnell und unser ein fragt sich ob er gegen ne Wand redet
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Ja, für Sachen, die von außerhalb kommen, aber in der Regel werden interne Sachen auf einem Server gespeichert.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1211047
Wirtschaft
Wirtschaft: Probleme durch Technik kosten 20 Arbeitstage im Jahr
Wenn die Technik streikt, kostet dies Arbeitszeit - logisch. Eine Studie von Censuswide im Auftrag von Sharp Business Systems ergab nun, dass insgesamt 20 Arbeitstage aufgrund von mangelhafter Technik und technischen Problemen pro Jahr verloren gehen. Das Resultat ist daher: Es braucht neue und unkompliziertere Technik.
http://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/Probleme-durch-Technik-kosten-20-Arbeitstage-im-Jahr-1211047/
20.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/11/Windows7_Vorschau_3_b2teaser_169.jpg
wirtschaft,studie
news