Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von MiChaRiot Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Wen wunderts? Bei den Fortschritten die z.B. im CPU-Sektor gemacht bzw. eben nicht gemacht werden (siehe die reine Leistungssteigerung von Intel-Core-i-Prozessoren seit der 2. Generation) muss der Otto-Normal-Verbraucher auch nicht mehr aufrüsten. Mein Vater nutzt immernoch einen alten Athlon 64 x2 5600+ und einer Radeon HD 4770 weil er für das was er am Rechner macht (Office, Internet, Steuerprogramm und hin und wieder Corel Draw für nen kleinen Flyer) locker reicht. Der denkt gar nicht an einen neuen PC und das einzige was er in den letzten 8 Jahren eingebaut bekommen hat ist eine SSD.

        Dann kommt noch hinzu das Laptops und Tablets je nach Anwender ebenfalls tolle Alternativen sind. Die sind Mobil, bringen dank der Energieeffizienz aktueller Hardware ausreichend Leistung mit und es es entfallen lästige Dinge wie die ganzen Kabel hinterm Schreibtisch.

        Warum hab ich also noch einen Tower?

        + Preis/Leistungsverhältnis der Hardware
        + Auf und Umrüstbarkeit
        + Reperaturen sind meist einfach und günstig
        + sehr starke Hardware die Silent betrieben werden kann
      • Von nWo-Wolfpac BIOS-Overclocker(in)
        Selbst in unserer Firma werden nur noch Laptops benutzt, die per Docking Station an den Monitor, Tastatur und Co angeschlossen sind. Das hat ganz einfach den Sinn, das wir die Dinger mit nach Hause nehmen können, wenn wir möchten. Und da sind wir bestimmt nicht die einzigen. Deswegen wundert es mich nicht das der klassische Desktop (Komplett) PC immer mehr an Boden verliert. Das spiegelt aber wohl kaum die meisten Privat Anwender wieder. Der Großteil rüstet seine Kiste auf oder baut den PC selber. Dank Internet und YT, ist es doch selbst für Anfänger kein Problem mehr das selber zu machen. Früher sah das natürlich anders aus, Zeiten ändern sich halt.
      • Von Kondar Software-Overclocker(in)
        Zitat von Quake2008
        Ganz ehrlich, damals musste man sich neue Hardware kaufen um die Spiele erleben zu können. Cd Rom, 3D fähige Grafikkarte, Creative Sound blaster Sound Karte , Mehr Ram, Immer neuere Grafikkarte mit Dx 5, 6, 7 (TnL), 8 (erste Shader) usw.

        Hätten wir Physik Karten und einen Standard, sowie Soundkarten die Sound in Hardware berechnen, so wäre das wieder ein Plus für PC. Aber Key Stores, Hacker, verschiedene Konfigurationen, Day One Patches, Installation Schwierigkeiten, Extperimente wie Windows Vista, 8 und 10 verwirren nur den Konsumenten. Ich kenne viele die auch aus Zeitgründen einfach an der Konsole zocken.
        ?
        Gerade in den 90er/anfang 00er war das nervig.
        Verschiedene CPU Hersteller mit X MoBo Hersteller mit 08-15 Treiber auf Dos / Win95.
        Von IRQ Konflikten / 582KB ~Dos Speicher und EMS bzw. XMS Speicher will ich erst gar nicht anfangen.
        Spiele waren auch so ne Sache. Probleme mit der CD oder Updates / Treiber war ohne Inet ein Problem (primär 90er)
        Heute ist doch alles nur idioteneinfach. Win10 nervt eher mit anderen Dingen als das die HW (idR.) da nicht klappt.
        Steam & Co sorgen dafür das Software (Spiele) sehr einfach genutzt werden können (finde Steam & GoG angenehmer als den Sony PS Store).
        Konsolen haben andere Vorteile / Nachteile.
      • Von Hobbybastler1997 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von klink
        Otto-normaldau guckt nur auf Ziffern und wenn dann der Verkäufer sagt, dieser PC hat aber 6 / 8 Kerne, dann nimmt dieser den PC mit mehr Kernen, genauso wie mit dem RAM oder VRAM.
        nö, weil sein alter coreduo für office immer noch reicht, wie willst du die Leute zum kauf bewegen?
      • Von dailydoseofgaming Freizeitschrauber(in)
        Zitat von D-Wave
        Ich hab 400 für die GPU damals ausgegeben 2014.^^ Ja es ist ernüchternd, wenn ich mir die neuen Karten anschaue die ich jetzt für 300 bekomme...
        In dem Fall werden die Tablets zum Masterrace, solange sie nicht explodieren.^^
        Ja leider...

        Das einzige was nächstes Jahr fürs Aufrüsten in Frage kommt, ware eine der neuen Vega oder eine 1070.
        Beide werden aber wohl deutlich über meinem gesetzten Budget(max. 350 Euro) sein.
        Alles darunter wäre Leistungstechnisch nicht wirklich ein lohnendes Upgrade.
        Da kann ich dann nur gucken, ob ich mir vielleicht günstig ne 980ti schießen kann, sonst heißts warten bis 2018
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1210461
Wirtschaft
PC-Markt schrumpft weiter - Laut Bericht längster Rückgang in Geschichte der PC-Industrie
Das Marktforschungsunternehmen Gartner Inc. stellt die Ergebnisse der diesjährigen Technologie-Umfrage vor. Das Resultat ist für die PC-Branche ernüchternd, denn die Verkäufe gehen weiter zurück, Besserung scheint derzeit nicht in Sicht. Grund dafür sind vor allem Smartphones, Phablets und Tablets.
http://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/PC-Markt-schrumpft-weiter-Laut-Bericht-laengster-Rueckgang-in-Geschichte-der-PC-Industrie-1210461/
17.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/08/Cooltek-Skall-pc-games_b2teaser_169.jpg
wirtschaft,verkaufszahlen,pc,verkauf
news