Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Mich interessiert die deutsche Tonspur aber 0 Komma Josef, ergo ist es für mich ungünstig wenn ich die Serie nicht sehen kann weil es noch Lizenzfragen zu klären gibt.
        Ich habe auch kein Problem damit dass es so läuft, so sind die Gesetze eben. Aber für mich ist das ein Grund Netflix nicht zu abonnieren.
      • Von Grestorn BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Leob12
        Mein Argument gegen Netflix: Ich will mir keine Serien mit deutscher Tonspur ansehen, ergo ist es für mich uninteressant ein geringeres Angebot zum gleichen Preis wie Amerikaner zu bekommen.
        Mir ist in Netflix D noch kein Angebot untergekommen, wo man keinen Original-Ton zur Verfügung hatte.

        Ich finde die Regionalsperren auch nicht gut, aber sie sind nun mal die Folge von Exklusivverträgen, und die werden gemacht, weil im Moment beide Seiten davon Vorteile haben. Der Lizenznehmer kriegt Geld für den Vertrieb in den regionalen Länder, der Lizenzgeber muss sich nicht um Synchronisierung und Vertrieb kümmern.

        Für den Endkunden ist das uncool, aber es muss klar sein, dass alle Vertragsteilnehmer auf die Einhaltung der Vertragsbedingungen pochen. Das ist auch deren legitimes Recht. Erst wenn es für den Lizenzgeber tatsächlich als Nachteil empfunden wird, exklusive Verwertungsrechte zu vergeben, wird sich daran etwas ändern.
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Zitat von INU.ID
        Ah, also ist Netflix (zb. Deutschland) nicht gleich Netflix (zb. USA). Ich wusste gar nicht dass das Angebot nicht identisch ist. Dann verstehe ich auch das ein Abo von Netflix-USA für einen deutschen Kunden interessanter ist als ein lokales Abo.
        Nein, das Angebot hier ist weitaus geringer.
        Und im Endeffekt zahlst du ebenfalls 10€, was umgerechnet sogar mehr ist als die 10$.
        Kannst du etwa mit GoT auf Sky vergleichen. In den USA kommt es ja direkt mit O-Ton heraus, bis aber die Ausstrahlung in Deutschland (und anderen europäischen Staaten, jeweils einzeln) geregelt ist, gibts die Sendung hier nicht, sie darf nicht ausgestrahlt werden da man noch über die Lizenzen verhandelt. Der deutsche Seher bekommt die Game of Thrones-Staffel dann ein paar Monate später.
        Das nervt viele, ergo nutzen sie dann Umwege wie VPN bzw illegale Alternativen. Bei Netflix war es ja möglich via VPN vollen Zugriff auf die amerikanische Bibliothek zu erhalten, allerdings gab es dann Probleme für Netflix eben wegen den Lizenzen, deswegen wurde VPN ein Riegel vorgeschoben. Davor wurde es von Netflix weitestgehend geduldet, zwar nicht mit Wohlwollen, aber die Leute haben halt bezahlt, wenn du verstehst was ich meine. Hätten sie so weitergemacht, hätte es rechtliche Konsequenzen bezüglich jener Serien gegeben, die keine Netflix-Originals sind.
        Im Grunde hast du recht, Netflix US ist ganz anders als Netflix DE.
      • Von INU.ID Moderator
        Zitat von Decrypter
        Netflix in den Staaten hat das deutlich umfangreichere Angebot als die ganzen Netflix Ableger in den anderen Ländern, wo die entsprechenden Rechte quer auf alle verfügbaren Anbieter verteilt sind. Das sieht man hier in DE sehr eindeutlich, wo z.B. eine Serie nur bei Anbieter A, die andere bei Anbieter B usw. verstreut sind. Das gibt es dort drüben in der Form nicht und deshalb ist es so beliebt.
        Ah, also ist Netflix (zb. Deutschland) nicht gleich Netflix (zb. USA). Ich wusste gar nicht dass das Angebot nicht identisch ist. Dann verstehe ich auch das ein Abo von Netflix-USA für einen deutschen Kunden interessanter ist als ein lokales Abo.
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Zitat von INU.ID
        So ganz habe ich noch nicht verstanden, worin der (finanzielle?) Nutzen besteht, bestimmte Inhalte für bestimmte Länder gar nicht anzubieten. Ähnlich zb. den Blu-rays (oder 4K/UHD-Filmen), die man in deutscher Sprache nur von Warez-Seiten bekommt, und auch nur weil sich irgendwer die Mühe gemacht hat, illegal den Ton von zb. einer deutschen DVD mit einer US-BR zu mischen. Tlw. (zb. Manga/Anime) gibt es ja ganze Zweige, an deren Inhalte man (zb. als Deutscher) nur illegal kommt.
        Jain, viele Animes kann man durchaus auf Portalen wie Crunchyroll mit deutschen Subs ansehen.
        Allerdings ist da auch die deutsche Seite wesentlich schwächer als die US-Seite.

        Mein Argument gegen Netflix: Ich will mir keine Serien mit deutscher Tonspur ansehen, ergo ist es für mich uninteressant ein geringeres Angebot zum gleichen Preis wie Amerikaner zu bekommen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1210862
Wirtschaft
Netflix mit guten Zahlen und offenbar erfolgreichem Kampf gegen VPN
Netflix hat gute Quartalszahlen vorgelegt und erfreut die Anleger, deren Erwartungen übertroffen wurden. Auch beim Thema VPN scheint man Erfolge verbuchen zu können, denn anhand der US-Zahlen lässt sich mitunter ablesen, dass immer weniger ausländische Zuschauer in den USA Netflix sehen.
http://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/Netflix-mit-guten-Zahlen-und-erfolgreichem-Kampf-gegen-VPN-1210862/
18.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/10/Netflix-Los-Gatos-14-pcgh_b2teaser_169.jpg
news