Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von CiD Software-Overclocker(in)
        Der Artikel ist vom 16.1.2016 und mittlerweile veraltet, es gibt aktuellere Informationen darüber.

        Der Mainstream-Support für Win7 ist seit Anfang 2015 so oder so beendet, Win7 befindet sich ohnehin nur noch im Extended-Support und erhält nur noch Sicherheitsupdates. Bei Win8 endet der Mainstream-Support Anfang 2018. Der Support neuerer CPU-Generationen (speziell Intel Skylake) wurde für beide Windows-Versionen bis Mitte 2018 verlängert, Intels KabyLake wird nur noch von Win10 Unterstützt. Bis dahin befindet sich Win8 auch nur noch im Extended-Support und erhält nur noch Sicherheitsupdates.

        Wo ist das Problem? Microsofts Support Lifecycle-Richtlinien sind klar definiert.

        Zitat von wuselsurfer
        Gates wußte schon, warum er ausgestiegen ist.
        Ja, um mehr Zeit für seine Stiftung zu haben. Alles andere ist reine Spekulation.
      • Von wuselsurfer Software-Overclocker(in)
        Es kommt noch dicker:
        Microsoft: Support fur neue Prozessoren zukunftig nur noch beim neuesten Windows | heise online.

        Microsoft will künftig nur die neuesten Prozessoren supporten.
        Das heißt, sie schlagen viele Firmenkunden vor den Kopf.
        Ob sie sich das leisten können, wage ich zu bezweifeln.
        Und ein Administrator der 100 PCs auf Windows 10 umstellt flöge bei mir am gleichen Tag rückwirkend raus.

        Gates wußte schon, warum er ausgestiegen ist.
      • Von Stryke7 Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Arconis
        Vielleicht würde es besser gehen,wenn se dort eine andere Optik machen würden. Mal ehrlich,dieses Viereckige ansehen.....ist schon etwas albern...und wirkt nicht wertig.
        Guck dir mal das Lumia 650 an.

        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
      • Von Arconis
        Zitat von Gysi1901
        Ich sehe recht großes Potential bei den Lumias. Wenn Microsoft dort mehr Arbeit und Geld hereinstecken würde, können Smartphones noch eine wichtige Säule werden, denke ich. Auch heute schon können die Geräte sich durchaus sehen lassen, insbesondere in der unteren Mittelklasse.



        Die Nokia Sparte wurde schon fast Pleite von MS gekauft. Da sie jetzt das mit Win10 Design,welches offentsichtlich nicht so gut ankommt, verkaufen....glaube ich kaum, das die 8 Milliarden für den kauf des pleite-Lumias.....sinnvoll waren. Vielleicht würde es besser gehen,wenn se dort eine andere Optik machen würden. Mal ehrlich,dieses Viereckige ansehen.....ist schon etwas albern...und wirkt nicht wertig.
      • Von Quake2008 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Leob12
        Bei der Mobilsparte war das Geschäft mit Nokia halt nicht das Erfolgserlebnis, und generell hat MS den Sprung auf diese Sparte einfach verpasst, ähnlich wie Intel.
        Man war sich einfach zu sicher, oder man war zu arrogant und hat geglaubt, man wird es schon richten, da man ja das große MS ist.

        Leider sind sowohl Apple als auch Android zu stark verbreitet. Win Mobile ist zwar nicht schlecht, aber warum wechseln? Die Smartphones selbst sind ja auch keine Kassenschlager, weil andere dasselbe können, nur mit mehr Apps etc.

        Den Markt hat MS verloren, und zwar komplett aus Eigenverschulden. Daran ändert auch Windows 10 nichts.
        Die hätten erst garnicht versuchen sollen, dort einzusteigen, dann gebe es auch 8 Mrd mehr in der Porto Kasse.

        Die haben quasi in allen Bereichen die falschen Entscheidungen getätigt.

        Xbox One: ich erinnere mich noch an Aussagen wie : " Wer kein Internet hat kann sich eine Xbox 360 kaufen"... etc

        Im Geschäftsbereich hat man nur Kreditkarte zur Auswahl und Kauf auf Rechnung ist ab 400 Euro möglich. What!!! Das ist und dumm, andere würden sagen MS halt

        Seit dem 01 April werden Online Käufe mit der richtigen Umsatzsteuer versteuert, das wurde von der EU Anfang letzten Jahres beschloßen, und wieder ist MS der letzte der das Umgesetzt hatte.

        Ich dachte MS wird die schwache Xbox One durch ein stärkeres Model ersetzten, am besten direkt dem Kunden ein Upgrade anbieten und massiv in neue IP´s oder fremde Spiele investieren, aber auch da pennen die Kollegen.

        Was wird aus MS, das ist eine Gute frage, aber irgend wann muss auch so ein großer Konzern richtig auf die Fresse fallen, daran kann der neue CEO nichts mehr ändern.

        Gott sei Dank wurde Ashes of Singularity auch für Linux angekündigt, den das ist der einzige Titel der mich interessiert.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1193131
Wirtschaft
Microsofts Quartalszahlen: 25 Prozent weniger Gewinn und viele Baustellen
Für Microsoft lief das letzte Quartal nicht gerade herausragend: 25 Prozent Gewinnrückgang stehen in den Büchern. Im Vergleich zum Rückgang des Umsatzes ist das überdurchschnittlich viel. Neben den kriselnden Geschäften wie Smartphones können einst gut laufende Sparten diese Lücken immer weniger stopfen - selbst im Cloudgeschäft ging der Gewinn zurück.
http://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/Microsofts-Quartalszahlen-Q3-2016-1193131/
22.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/04/Microsofts-Quartalszahlen-25-Prozent-weniger-Gewinn-und-viele-Baustellen-pcgh_b2teaser_169.jpg
news