Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Hab seit 3 Jahren meinen i5-2400. Reicht mir noch locker aus. Zumal der €/$-Kurs nicht gerade berauschend ist und ich mir keine sinkenden Preise erwarte. Von dem her bleibt das Vorhaben "Aufrüsten" recht unattraktiv.
      • Von DBGTKING Software-Overclocker(in)
        Zitat von Kondar
        ....
        PC aufrüsten wird irgendwie langweilig.
        Warts ab,wenn AMD bis ende 2016 dann mit besseren Prozessoren kommt,wird es wieder spannender.Da wird auch AMD bei Grafikkarte was abliefern.Ich sehe 2016 als spanendes Jahr an.Nur es ist halt noch so lange hin.Die meisten werden wohl sich zu tode gelangweilt sein bist es endlich so weit ist.Die Skeptiger werden darauf sagen,wer weis ob das AMD wirklich so gut macht und sich dadurch wieder aufrappelt,also ich weis nicht.Wie es am ende wird,werden die Pordukte von AMD entscheiden.Scheitert AMD wird es auch die nächste Zeit genauso langweilig weiter gehen wie es jetzt gerade ist. Na und ich hoffe das sich was ändert.Ich lese ja eh kaum was neues mehr auf der Hompage.Ja was soll man denn schon besonders berichten wenn es kaum was neues gibt.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Wenn Windows 10 kommt gibt's vielleicht nen kleinen Boost, weil eventuell dann manche dank neuem OS auch über einen neuen PC nachdenken, gerade die vielen alten XP User.

        Intel CPU's sind aber auch relativ teuer geworden, dank dem schlechten Euro gerade, wenn der auf unter einem Dollar fällt wird es für uns Konsumenten noch teuerer
      • Von Escom2
        Die schlechten PC Absätze liegen ja nicht nur an der CPU, aber waren das noch Zeiten als Intel es noch schaffte innerhalb einer Prozessorgeneration einen Wow Effekt zu erzielen.
        Wie andere auch schon geschrieben haben geht der Fortschritt nur noch in Trippelschritten voran.
        Wer weiß denn im Moment wieviele PCIe Lanes man für die kommende R9 390X benötigt. Wenn man 16 benötigt hört es selbst beim Sockel 2011-3 mit 2 GPUs auf.
        Intel selbst hat in den neuen Chipsätzen kein USB 3.1 vorgesehen und warum selbst bei den 2011-3 Boards nicht die 10 Sata Steckplätze zu 5 Sata Express zusammengeschlossen werden können ist auch nicht verständlich.
        Und nicht zuletzt stehen sich die Spielehersteller selbst im Weg, unterbinden Mods für 4K oder unterstützen Multi GPU nicht.
        Ich glaube, daß zunächst Intel in Vorleistung treten muß und alle neuen Features unterstützen muß, damit der willige Käufer auch tatsächlich kaufwillig wird.
        Ich werde mir jedenfalls erst wieder ein Full Size ATX System zulegen, wenn es sinnvoll ist sich ein Crossfire 4X System zuzulegen.
        Die Demos auf 4K Fernsehern lassen einen willig werden, aber warten wir es ab, bis es sinnvoll ist, weil dann auch alles zusammenpaßt und funktioniert.
      • Von IronAngel Software-Overclocker(in)
        Zitat von Kinguin
        Dein 2.Pc alleine nimmt schon PCs von vielen Steamnutzern auseinander

        Wobei man erwähnen muss,Absätze sinken und steigen,wer weiß vllt sieht es im nächsten Quartal wieder besser aus?
        nicht in Europa, die EZB pumpt bis Ende 2016 Geld in die Eu. Der Wechselwert von Euro zu Dollar soll irgendwann bei 0,86 Cent liegen. Zumindenst sind das die Ziele, wird man sehen wie es wird.

        Also haben alle Hardwarehersteller nicht nur mit verringerte Absätze zu kämpfen, sondern auch mit vergleichsweisen hohen Preisen im Eu Markt. Ist ja nicht so das die Preise langsam steigen, sondern relativ schnell.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1153365
Wirtschaft
Schlechte PC-Absätze: Intel senkt die Umsatzprognose fürs 1. Quartal deutlich
Intel hat in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, die Umsatzprognose für das erste Quartal nach unten hin korrigiert zu haben. Grund dafür seien die schlechten Absätze im Endkunden- und Business-Markt nebst dem schlechten Euro-Kurs. Statt 13,7 Milliarden US-Dollar werden nun nur noch 12,8 Mrd. erwartet. Die Börse nimmt die Nachrichten erwartet schlecht auf.
http://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/Intel-Umsatzprognose-1-Quartal-1153365/
13.03.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/11/Intel-Headquarter-CPU-AMD_091124144248_b2teaser_169.jpg
intel,wirtschaft,cpu
news