Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Johnny_Burke PC-Selbstbauer(in)
        Ahso, wenn es den Leuten nur um den Apfel geht, wieso geht der Umsatz zurück?
        Du sagst zwar der Markt ist gesättigt, aber ich denke nicht, dass er es nicht schon vor einem Jahr war.
        Ich denke eher, dass die Geräte mittlerweile so schnell sind, dass ein Umstieg auf neue Geräte weniger reizvoll ist auch weil es an Ideen mangelt.
        Man hat einfach gemerkt, dass sich nicht sooo viel tut, wenn man vom 5S auf das 6er umsteigt. Man hat ein größeres Display, ok, aber die Arbeitsgeschwindigkeit ist fast die selbe. Beim Umstieg vom 6er auf das 6S ist der Unterschied noch kleiner.

        Nach deiner Logik würden auch viel weniger Grafikkarten verkauft werden, weil der Markt irgendwann gesättigt ist. Bei unserer schnell alternden Technik ist dies aber nicht wirklich möglich, solange man genug neue Anreize schafft, dass neue Produkt zu erwerben. Es ist nicht der einzige Faktor, aber dennoch auch ein wichtiger. Zumal auch bei mangelnder Innovation die Konkurrenz viel stärker wahrgenommen wird.
      • Von Leob12 Volt-Modder(in)
        Zitat von Johnny_Burke
        War zu erwarten. Finde aber schon interessant, wie das überall auf Nachrichtenseiten ist, obwohl Apple immer noch meilenweit in den schwarzen Zahlen steht.
        Apple gehen langsam die Idee aus. Der Hype wird schwächer. Was hat ein iPhone rein technisch gesehen, was ein vergleichbares Telefon nicht hat? Genau. Gar nichts.
        Als ob es den meisten Käufern um die Technik gehen würde.
        Denen geht es um den Apfel hinten, mehr nicht.

        Gerade auch in meinem Bekanntenkreis. Ne Freundin hat mir ganz stolz geschrieben sie habe nun ein iPhone SE gekauft, bei Vertragsverlängerung für 300€.
        Ich: "Um den Preis gibts genug gute Smartphones ohne Vertrag"
        Sie: "Glaub ich nicht."
        Dann hab ich ihr halt gezeigt dass es bspw das z3c für 290€ gibt.

        Aber Apple ist halt ein Meister der Vermarktung. Wenn man es irgendwann mal schafft, dass sein Produkt für die Masse der Kunden nicht über die technischen Features oder den Preis definiert wird, sondern quasi irgendein "Gefühl von Lifestyle" vermittelt, dann kann man aus Müll Gold machen. Gut, technisch sind die iPhones schon ziemlich gut, das steht außer Frage. Aber die Kunden sind halt bereit den großen preislichen Unterschied für das Produkt bereitwillig in Kauf zu nehmen. In der Hinsicht hat Apple alles richtig gemacht. Aber irgendwann ist der Markt auch gesättigt und dann macht man halt ein paar Prozent weniger Gewinn.
        Wundert mich dass Apple kein VR Headset rausbringt, die hätten doch den Markt und Leute die deswegen vor Shops campieren^^
      • Von Johnny_Burke PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von turbosnake
        3D Touch.
        3D Touch war doch damals in einem anderen Telefon zu finden und dies hatte keinerlei Beachtung bekommen, oder verwechsle ich das gerade mit was anderem?
        Bei Apple hingegen wird sowas natürlich als große Neuerung verkauft.

        Wird Samsung im nächsten Galaxy nicht auch ihr eigenes 3D Touch haben?
      • Von Cosmas Software-Overclocker(in)
        sollen sie sich doch in den schlaf heulen...das gierige gesindel bekommt den hals nicht voll...turbokapitalismus vom feinsten.

        vielleicht kommen ja zumindest einige zur vernunft und rennen nichtmehr jeder neuausgabe des eiföns nach...braucht doch kein schwein.
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Johnny_Burke

        Apple gehen langsam die Idee aus. Der Hype wird schwächer. Was hat ein iPhone rein technisch gesehen, was ein vergleichbares Telefon nicht hat? Genau. Gar nichts.
        3D Touch.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1193597
Wirtschaft
iPhone, iPad, Macs: Einbruch der Verkäufe, erster Umsatzrückgang seit 13 Jahren
Apple hat die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal bekanntgegeben, die sogar noch etwas schlechter ausfallen, als von manchen Analysten befürchtet. Die für rund zwei Drittel des Jahresumsatzes zuständigen Verkäufe von iPhones gingen um 16 Prozent zurück. Auch iPads und Macs wurden um 19 Prozent beziehungsweise 12 Prozent schlechter verkauft als ein Jahr zuvor. Das sorgt für den ersten Umsatzrückgang seit 13 Jahren.
http://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/Apple-Einbruch-der-Verkaeufe-Umsatzrueckgang-nach-13-Jahren-1193597/
27.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/10/Apple_Logo_b2teaser_169.jpg
iphone,wirtschaft,apple
news