Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        "x86". Nicht "Windows".
        Wenn dein Mac (mal wieder) keine x86 CPU hat (was für Apple relativ leicht wäre, schließlich ist iOS nichts weiter als ein angepasstes MacOS für ARM und MacOS für Power ist sowieso ein Klassiker), läuft auch da kein VMware mehr drauf. x86 lebt zu 99% von seiner Abwärtskompatibilität. Wird dieses Dogma durch WinRT gebrochen (wie gesagt: ich glaubs nicht), wäre die Existenzberechtigung weg und eine Verdrängung durch andere Architekturen alles andere als unwahrscheinlich.
      • Von Magic12345
        Zitat von ruyven_macaran
        VMWare und VirtualBox brauchen eine x86 Umgebung, das heißt wenn die hiesigen Vorhersagen stimmen (würden), könnten die mittelfristig unter die Räder geraten.
        ... wie gesagt, dann lasse ich die Virtualisierungsumgebung eben auf dem Mac oder unter Linux laufen. Warum soll ich MS noch Geld geben, wenn sie etwas verschlimmbessern? Dann gebe ich mein Geld gerne Apple oder nutze quelloffene Betriebssysteme wie Debian. Zum Zocken reicht die Kombo aus Win 7 und Konsole noch lange. Wenn dann wieder ein DirectX Wechsel ansteht, den Win 7 nicht mehr mitmacht, dann hat mich MS als Kunde verloren. So einfach ist das.
      • Von FrozenLayer Software-Overclocker(in)
        Zitat von Hardwarefreak81

        Fast alles läuft über "Kacheln", es sind quasi Apps mit vorgefertigten Anwendungen (wie auf dem Iphone bzw. Tablet)
        alles Mögliche wird mit dem Internet verknüpft "Clouding" - also eine ständige Anbindung ans Netz um die Geräte z.B. zu Synchronisieren (doll fürs Iphone, nix für den Desktop)
        Windows 8 ist für "Touchbedienung" optimiert (auch nix für den Desktop-PC)
        für ältere Nutzer, die gerade mit Windows 7 klar kommen, ist Windows 8 sicher keine Alternative
        1. Die Tiles sind erst einmal Verknüpfungen. Wer die Apps nicht will, schmeißt sie runter.
        2. Bei Win8 kann vieles mit Cloud und Internet verknüpft werden, muss aber nicht. Man kann genausogut alles deaktiviert lassen.
        3. Da hast du Recht, es ist optimiert. Muss aber nicht heißen, dass es mit Maus und Tastatur nicht geht bzw. dass das nichts für einen Desktop-PC ist
        4. Da gebe ich dir völlig Recht, ältere Leute mit spärlicher Win7 Erfahrung oder PC Erfahrung generell wären aber sowieso nicht umgestiegen, da für deren Zwecke Windows 7 in jedem Fall ausreicht, es aber z.B. ein Windows XP ebenso tun würde. Älteren Leute ohne Erfahrung mit Betriebssystemen oder Computern, also weder mit XP, 7 oder 8, Linux oder MacOS, ist es gänzlich egal, welches OS läuft. Die hätten mit 7 genausoviele Probleme wie mit 8. Denen zeigt man, "wo das Internet ist" und "wo man schreiben kann" und "wo man abschaltet".
      • Von Hardwarefreak81 Sysprofile-User(in)
        Zitat von Idefix Windhund
        Ich kann mich sehr wohl noch an Kritiken erinnern zu XP. Scanner und Drucker funktionierten nicht weil schlicht der Treiber fehlte. Von Einheitsgrau auf, ich zitiere mal aus einer Computerzeitschrift Oberfläche gefiel auch nicht jeden (zumal diese Performance fraß). Die Leistungen zum Ur-XP waren zu Pentium 4 Zeiten unter 2GHz Single Core bzw. AMD Athlon XP auch nicht berauschend. Windows ME lief mit ca. 300MB Festplattenspeicher (abgewählte Spielereien), Windows XP sprengte das bei weiten. Stabil lief das ganze XP zu ME um Welten besser da ein abgestorbenes Programm nicht das ganze OS mitgerissen hat, aber einiges an BS gab es dennoch. Erst mit den Service Packs (Service Pack 1 - Sicherheitslücken geschlossen/ Service Pack 2 - Einführung des Sicherheitscenters/ Service Pack 3 - Erheblicher Performance Zuwachs) wurde XP zu dem XP wie wir es heute kennen, und mit hoher Wahrscheinlichkeit nur kennen.

        Da gebe ich dir erstmal völlig recht, man musste sich erst an WinXP gewöhnen und es wurde immer besser.

        Windows 8 hingegen ist jedoch nicht nur "etwas bunter" oder "zu anspruchsvoll", nein, es ist einfach ein Windows für mobile Geräte wie Iphone und Tablet-PCs. Für ein Desktop-PC ist dieses Windows einfach nicht gemacht, auch wenn MS das so angibt.

        Folgendes würde mich als Desktopnutzer absolut abschrecken:

        Fast alles läuft über "Kacheln", es sind quasi Apps mit vorgefertigten Anwendungen (wie auf dem Iphone bzw. Tablet)
        alles Mögliche wird mit dem Internet verknüpft "Clouding" - also eine ständige Anbindung ans Netz um die Geräte z.B. zu Synchronisieren (doll fürs Iphone, nix für den Desktop)
        Windows 8 ist für "Touchbedienung" optimiert (auch nix für den Desktop-PC)
        für ältere Nutzer, die gerade mit Windows 7 klar kommen, ist Windows 8 sicher keine Alternative

        Es sehen hier sicher einige etwas anders als ich, aber für mich ist Windows 8 ein No-Go!
      • Von FrozenLayer Software-Overclocker(in)
        Zitat von Hideout
        jedoch kann man nicht leugnen das Win8 den meisten wirklich nicht gefällt und alles andere als Produktiv oder Innovativ ist, eher ein Rückschritt ins finstere IT-Mittelalter
        Viel schlimmer als dieser eigentliche Fauxpas, ist das Microdoof so felsenfest dahinter steht und gewagte Behauptungen raustrompetet.

        Kann man das? Woran machst du das fest?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
908741
Windows
Steigende Wichtigkeit von Windows RT
Dem Betriebssystem Windows 8 an sich prophezeit Gartner keine gute Zukunft. Dennoch sieht das Marktforschungsunternehmen die Win-32-Architektur insgesamt auf einem absteigenden Ast. Windows RT wird in Zukunft das bisherige Desktop-Windows angeblich ablösen.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-Software-122001/News/Windows-8-das-Ende-von-Win-32-908741/
02.07.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/06/Windows-8-Releasee-Preview-09.jpg
windows 8,microsoft
news