Online-Abo
Games World
      • Von kuroi_saikoro Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Alles eine Sache der Vermarktung. Man will halt jeden Kunden ansprechen...
      • Von pod-user Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Microsoft sollte in Zukunft ein fach ganz neu anfangen. und nur noch in 64 Bit Denken für neue Systeme.

        Ich meine damit Alle Altlasten von Windows XP und CO sollten entfernt werden.

        Die nicht auf Win 64 Bit Architektur erstellt wurden.
        Natürlich müssten neue Dienste , Compiliert werden sollte Sinn der Sache sein.

        Aber dann bitte komplett Neu Um von der alten w32 Service Architektur weg zu kommen natürlich sollte es einen Emulator oder so geben dass man z.B altere Games noch Spielen kann
        oder einfach gehalten Windows Spiele Programm Support

        Um die alten 32 Bit Nutzer zufrieden zu stellen.

        Sollte natürlich ein Windows XP REMAKE Vermarktet werden genau so erfolgreich wie Heute Win XP Halt nur mit dem ganzen Benutzer Komfort wie es heute Windows 7 bieten
        kann.

        und natürlich Knall Bunt

        ^_^

        MfG pod-user
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Doch ich hab was dagegen. Abwärtskompatibel ist das ganze ja sowieso und wer wirklich auf veraltete Geräte setzt braucht auch kein neues OS. Ich pack ja auch auf meinen Pentium M kein Windows 7.
        Wieso nicht?

        Es muss, wie gesagt, auch nicht nur um alte Geräte gehen sondern insbesondere auch um Tablets, UMPCs, Netbooks und möglicherweise sogar High-End Smartphones; auf die Vorteile von Win8 bei der Benutzeroberfläche wird wohl gerade bei diesen Geräten kaum jemand verzichten wollen

        Zitat
        Und es gibt richtige 64-Bit CPus. Du meinst wohl eher das die CPUs nicht den vollen Adressraum nutzen können weil man dort abgespeckt hat und "nur" ein paar 100 GB nutzbar sind.
        Na ja; einerseits das, andererseits wurden ja letztenendes nur die Register verbreitert; eine modernere, native 64Bit Architektur, etwa beim IA64 oder auch modernen PPC oder SPARC CPUs hat da schon ein deutlich höheres Potential
      • Von Oi!Olli PC-Selbstbauer(in)
        Doch ich hab was dagegen. Abwärtskompatibel ist das ganze ja sowieso und wer wirklich auf veraltete Geräte setzt braucht auch kein neues OS. Ich pack ja auch auf meinen Pentium M kein Windows 7.

        Und es gibt richtige 64-Bit CPus. Du meinst wohl eher das die CPUs nicht den vollen Adressraum nutzen können weil man dort abgespeckt hat und "nur" ein paar 100 GB nutzbar sind.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Ich denke niemand hat prinzipiell etwas dagegen, dass es eine 32Bit Version gibt... manche werden sie vielleicht sogar in einem mobilen oder alten Gerät nutzen...

        Das eigentliche Problem von 32Bit ist eben, dass es die Etablierung von 64Bit Software, insbesondere von 64Bit Spielen verhindert/bremst- die Softwareentwickler wollen einen möglichst großen Kundenkreis erschließen; gäbe es keine 32Bit Version würde sich das Aussterben von 32Bit Systemen stark beschleunigen, zumindestens das Aussterben solcher 32Bit Systeme, die für Spieler relevant sind- damit gäbe es für die Spieleentwickler bald keinen Grund mehr auf 32Bit zu setzen

        Schon heute kratzen einige Spiele an der 4GiB RAM Grenze ihres 32Bit Darseins und werden in einigen Szenarien vermutlich sogar davon limitiert; auch die CPUs arbeiten im 64Bit Modus um einiges effizienter- auf diese Vorteile müssen wir aber verzichten, da die Spieleentwickler lieber auf die vielen (vor allem Komplett PC) 32Bit Nutzer Rücksicht nehmen als die Vorteile von 64Bit zu nutzen... Win8 soll schon 2012 erscheinen; auch 2012 wird nicht jedes Netbook und Tablet 4GiB RAM+ haben und MS ist sicherlich daran interressiert die kompatibilität von Win8 zu leistungsschwachen Geräten zu gewährleisten


        Man darf aber nicht vergessen, dass die 64Bit Version nicht nur Vorteile hat: neben möglichen Inkompatibilitäten, insbesondere der kompletten Inkompatibilität zu 32Bit Software steigt auch der RAM Verbrauch drastisch an, theoretisch um bist zu 100%; das steht zwar in keinem Verhältniss zu der potentiell zusätzlich verfügbaren RAM Menge aber auf (mobilen) Systemen mit wenig RAM kann die 32Bit Version dadurch teils wesentlich schneller sein, es ist daher auch kaum sinnvoll ein 64Bit System mit weniger als 4GiB RAM zu nutzen

        Ich selbst bin übrigens durchaus auch eine 32Bit "Bremse": lediglich auf meinem Notebook läuft Win7 x64, auf meinem UMPC läuft Win7 32 und auf meinem Desktop sogar noch Vista 32

        Und noch zu 128 Bit:
        Es wird in absehbarer Zukunft (10 Jahre+) ganz sicher keine 128 Bit x86 CPUs und entsprechend auch keine 128Bit Betriebssysteme geben!
        Es gibt ja noch nichtmal richtige 64Bit x86 CPUs...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
815673
Windows
Microsoft hält vorerst an 32-Bit fest
Obwohl eine Vielzahl von Computern inzwischen über die 64-Bit-Version eines Betriebssystems verfügt, will Microsoft das nächste Windows weiterhin auch als 32-Bit-Variante veröffentlichen. Erst mit Windows 7 gelang zuletzt der Durchbruch eines 64-Bit-Windows.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-Software-122001/News/Microsoft-haelt-vorerst-an-32-Bit-fest-815673/
12.03.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/10/windows8.jpg
windows 8,microsoft,windows
news