Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von destructor Kabelverknoter(in)
        Zitat von derP4computer
        Jetzt wird es ja mal interessant.
        Nach meinen Kenntnissen ist der A380 und alle anderen Flieger in CATIA V4 entstanden. CATIA V5 kam erst später von einzelnen Zuliefer-Ländern hinzu und das ist auch der Grund für die verspäteten Auslieferungen.

        Auch sehr interessant. UNgx.!
        Da kenne ich eigentlich Solid Works weil es aus dem hause Dassault kommt, UGnx wird vielleicht für Kabelstränge benutzt.

        Das soll keine Kritik sein, aber mich interessiert woher du dein Wissen hast.

        UG ist inzischen Siemens und ist ja nur eine teil (Modul) von TC_VIS

        Ich hab ma ne zeit lang HW+SW Support bei EADS gemacht, before ich selbst zu Entwikler wurde.
        Beim A380 würde viele verschieden CAD/CAM progs beuntzt, aber bei militär projekten darf CATIA nicht zumindest als Hauptprog verwendet werden da es keine NATO bzw. DOD zulassung hat. Ich verwende bei meinen Kunden (Colt, HK, Smith&Wessom, Umarex bzw. Walter, FN um nur mein paar zu nennen) hauptsechlich Autodesk Inventor + Alias Studio was DOD Approved ist, hat sogar in unseren versionen ne NSN nummer, wie gesagt ich komme aus der Rustungsbrange zumindest zur zeit, und es heit nicht nur zeichnen, es heit gelichzeitig Material und Physikberechnung z.b. das hauptgehäuse von FN M16A4 (AR15R5) ist wie bei Colt aus Alu, aber was für eine ALU, F28 oder F39 oder was das muss man schon bei zeichnen eingeben können müssen und ein CAD Prog muss beim Simulieren schon den verschleis zeigen materianfeheler etc. zeigen und so sachen wie reaktion von Nitropulver auf das material, thermische einflüsse etc. zur auflösung FN nimmt F53 und Colt F50, dann gibt es noch Sabre Defense mit F52 was die militärischen version vom M16 angeht D.h. das FN hält 4-5 mal so lange wie ein colt bei selber belastung und das bekommt man im voraus durch sein CAD Model bzw. durch die SW raus die das berechnet und so werden aus 200-500 polygonen 200k-500k und dann kommt noch tesolierung oben drauf und so.
      • Von destructor Kabelverknoter(in)
        Zitat von Turbokiffer
        Für die CAD - Tätigkeiten in der Baubranche reicht ein 32-Bit OS mit 3GB und Core 2 Duo lässig aus. Zumindest mit der aktuellen AutoCAD Version, wer weiß was da in den nächsten Jahren kommt. Aber spätestens da wird es eh Zeit für Unternehmen auf 64-Bit umzusteigen, da die neuen Betriebssysteme von MS vermutlich nur noch in 64-Bit ausgeliefert werden.

        So langsam wird's auch mal Zeit...


        Es heißt Libraries

        Das 12GB selbst im CAD-Bereich nicht mehr ausreichen muss man schon extrem komplizierte Zeichungen wie Automotoren mit 16 Ventilen und was weiß ich noch für Schnickschnack zeichnen.
        Kommt in der Praxis so gut wie nicht vor und wenn dann betrifft das vielleicht 1% und abwärts aller Anwender.
        Ich denke mal das es für Audi, VW oder BMW schon noch Luft nach oben gibt was die Performance angeht.


        Sorry für den Schreibfehler..!
        Welcher moderne 4-zylinder hat heute keine 16-ventile...?
        Du zeichnest ja auch net nur das ganze auto... dein Model muss volgendes können:
        -Marterial
        -Physik
        -Simulationsfahkkeit
        -Kaballage
        -Crashsim etc.
        Es werden Virtuelle rennen mit dem autos gefahren, noch before die Werkzeug konstruktion für Fahrzeuge überhaupt Konzeptioniert werden und das ist nicht mal in der entwicklung davon.

        Übrigens Ich war in techsupport/integartion Projekten bei Audi/VW, GM (opel) sowie bei Ford... win7x64 und 12GB+ wird bei bei all diesen firmen spätesten seit seit anfang dieser Als Platformstandart im globalen bereich benutzt (ENDLICH) da diese firmern an den limits der OS's fahren es sei denn sie laufe auf unix/linux basis, was eher selten noch im automotive berauch verwendung findet.
      • Von Nasenbaer Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Namaker
        Das wird zu 122,7% nicht geschehen! Oder hast du etwa schon CPUs für den Heimanwender gesehen, welche mit 128bit umgehen können?


        Wobei das durchaus witzig klingt:
        Microsoft mulling 128-bit versions of Windows 8, Windows 9

        Wieviel Wahrheit dahinter steck vermag ich allerdings nicht zu beurteilen.
      • Von Namaker Software-Overclocker(in)
        Zitat von g-13mrnice
        würde mich nicht wundern, ich vermute mal, dass Windows8 mit 64-Bit und 128-Bit an den Start geht!
        Das wird zu 122,7% nicht geschehen! Oder hast du etwa schon CPUs für den Heimanwender gesehen, welche mit 128bit umgehen können?
      • Von derP4computer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Turbokiffer
        Für die CAD - Tätigkeiten in der Baubranche reicht ein 32-Bit OS mit 3GB und Core 2 Duo lässig aus. Zumindest mit der aktuellen AutoCAD Version ...............

        Das 12GB selbst im CAD-Bereich nicht mehr ausreichen muss man schon extrem komplizierte Zeichungen wie Automotoren mit 16 Ventilen und was weiß ich noch für Schnickschnack zeichnen.
        Kommt in der Praxis so gut wie nicht vor und wenn dann betrifft das vielleicht 1% und abwärts aller Anwender.
        Ich denke mal das es für Audi, VW oder BMW schon noch Luft nach oben gibt was die Performance angeht.
        1. Ganz genau.!

        2. Die meisten Konstrukteure bei Airbus und oder Audi, VW, BMW sitzen in ihrer Box vor zwei Monitoren und haben durch die "Administration" überhaupt keinen Zugriff auf das ganze Produkt.

        Einige wenige Projektleiter machen das und da haben alle anderen 64 Bit Freunde und über 4,6,8 ... GB RAM Nutzer recht:
        Die brauchen wirklich eine Workstation mit viel Leistung.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
763792
Windows
Microsoft-Studie
Noch nie war ein 64-Bit-Windows so beliebt wie die 64-Bit-Ausgabe von Windows 7. Microsoft zufolge verwenden immerhin schon 46 Prozent aller Nutzer des neuen Betriebssystems die Version mit voller Unterstützung von 64-Bit-Adresspfaden.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-Software-122001/News/Microsoft-Studie-763792/
10.07.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/07/Microsoft-Windows-7-Betriebssystem-64-Bit-46-Prozent.jpg
windows 7,microsoft,windows
news