Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Panzergrenadier Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Erik Cartman
        Dann wärs doch aber besser, wenn das BS modular gehalten wird. Ich verlange ja nicht, dass MS 2 versch. Systeme baut, sondern dass man die Systeme so personalisieren kann,
        dass es auf dem eigenen Gerät am einfachsten und effektivsten läuft. Hoffentlich wird dem MS in Zukunft noch nachkommen.
        Da das ein Update ist, wirds ja auf Tablets auch installiert werden müssen, um sicherheitstechnisch auf dem neuen Stand zu sein, oder?
        Oder läufts schon ab hier zweigleisig?
        Definitv wäre das besser, ich hoffe ebenso, dass Microsoft hier mit den nächsten Updates nachschiebt und der Benutzer das BS immer mehr an seine Wünsche anpassen kann. Mit 8.1 wird ja hier ein kleiner Schritt gemacht.
        Auf Tablets kann man es installieren muss man aber meiner Meinung nach nicht, zumindestens solange Microsoft für Windows 8 weiterhin Sicherheitsupdates liefert.
      • Von Erik Cartman Software-Overclocker(in)
        Dann wärs doch aber besser, wenn das BS modular gehalten wird. Ich verlange ja nicht, dass MS 2 versch. Systeme baut, sondern dass man die Systeme so personalisieren kann,
        dass es auf dem eigenen Gerät am einfachsten und effektivsten läuft. Hoffentlich wird dem MS in Zukunft noch nachkommen.
        Da das ein Update ist, wirds ja auf Tablets auch installiert werden müssen, um sicherheitstechnisch auf dem neuen Stand zu sein, oder?
        Oder läufts schon ab hier zweigleisig?
      • Von Panzergrenadier Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Erik Cartman
        Ich hatte neulich mal die Gelegenheit, Windows 8 auf nem Leihgerät zu testen.
        Man hört ja immer, dass es nur ca 2 Wochen dauert, bis man sich umstellt und mit dem neuen Betriebssystem so vertraut ist wie mit dem alten.
        Ich muss hier jetzt nicht die positiven und negativen Aspekte anführen. Die sind ja bekannt.
        Schon oft genug geschrieben. Microsoft musste ein System auch für Tablets anbieten und hat sich dafür entschieden, dass es ein System für Desktop und Tablets gibt. Das System vereint Elemente beider Seiten, dies kann schlecht und gut sein. Microsoft hat sich die immensen Kosten für zukünftig zwei oder drei Betriebssystem gespart. Mit Windows 8 hat man die Basis für ein BS geschaffen, das sowohl für Desktop, Tablets und in Teilen für Smartphones verwendet werden kann. Dies spart auf Dauer Resourcen und Kosten und sollte es Microsoft ermöglichen auf allen drei Hochzeiten besser zu tanzen.

        Zitat von Erik Cartman

        Allerdings frage ich mich ernsthaft, wieso dieses Betriebssystem für den Desktop angeboten wird.
        Auf dem Touch Gerät ist man glücklich, wenn man auf ne große Fläche drücken muss um eine Aktion auszuführen.
        Da wird auch schön drauf geachtet, dass die Symbole einfach zu verstehen sind aber mal ehrlich: Man will auf nem Desktop keine riesen Flächen zum draufklicken, die noch dazu so spärlich gestaltet sind.
        Wie du schon richtig schreibst ist der Metrobereich für Tablets gedacht gewesen, wo große Flächen besser für eine Touchbedienung sind. Aber der Desktopbereich ist mit nur einem Klick erreichbar, mit Windows 8.1 kannst du sogar direkt in den Desktopbereich booten. Hier gibte es keine großen Flächen mehr. Ich komme ehrlich gesagt kaum mit den großen Flächen in Berührung, weil ich mich zu 80 - 90 Prozent im Desktopbereich bewege, der sich nur gering vom Windows 7 Desktop unterscheidet. Ich weiß nicht wo du auf dem Desktop riesen Flächen zum draufklicken gesehen hast. Bei mir sehe ich sowas nicht. Große bzw. riesige Flächen gibt es nur im Metrobereich.

        Zitat von Erik Cartman

        Ich will jetzt klar auf den Aspekt der Darstellung hinaus.
        Die Aero Oberfläche von Windows 7 war transparent, somit optisch ansprechend und noch dazu nützlich, da man auf die dahinter liegenden Fenster sehen konnte.
        Man hatte einen Überblick.

        Zudem konnte man mit themes das system so anpassen wie es einem gefällt.
        Kann man nun mit windows 8 vll auch (hab es nicht probiert) aber die Metrooberfläche nimmt einem doch irgendwo das gefühl, den Überblick zu haben.

        Was mich auf dieses Update bringt. Angenommen, dieser Metroscreen wäre im Desktopbereich transparent, sodass man dahinter den Desktop sieht, wäre das Arbeiten doch um ein erhebliches angenehmer.
        Was noch ne Möglichkeit wäre, ist den Metroscreen nicht fullscreen zu präsentieren, sondern in Startmenüform, sodass man nur einen Pfeil zu betätigen braucht.
        Momentan ist es nämlich eher so, als ob man in Windows 8 immer zwischen 2 Systemen switchen muss: Dem Desktop und Metro.
        Das merkt man im Video auch daran, dass versucht wird in Metro Dateiaufrufe zu implementieren.
        Im Ernst, Microsoft, das kann man besser lösen
        Also das ist geschmackssache. Hier wirst du wahrscheinlich genauso viele Leute für Aero wie dagegen finden. Das Microsoft vorzuwerfen finde ich nicht so toll. Die Vorteile die du beschreibst habe ich eigentlich nie so durch Aero gehabt. Ja je nachdem wie man es sieht sieht es schicker aus, aber der Look von Windows 8 ist in meine Augen auch nicht so schlecht. Wie gesagt das ist Geschmackssache und ich finde nicht das mit einem von beiden Designs das Arbeiten besser oder schlechter von der Hand geht.

        Zitat von Erik Cartman

        Kompromiss: Metrooberfläche mit dem Desktop verschmelzen. Quasi statt den üblichen Desktopicons die Metro icons und die Sonderfunktionen in den Ecken streichen. Startmenü und Systemsteuerung sollten wieder wie bei W7 und seinen Vorgängern sein. Hat sich doch bewährt. BMW baut ja auch nicht von heut auf morgen seinen Heckantrieb auf Front um.

        Ein kleines Feedback von meiner Seite

        MfG
        Die Systemsteuerung ist noch wie bei Win 7. Welche Änderungen zum schlechteren hat es hier nach deiner Meinung gegeben. Das Startmenü wird es vermutlich ohne 3rd Party Tools in Zukunft so nicht mehr geben. Übrigens haben sich damals bei der Einführung des Startmenüs viele über genau dieses Menü beschwert. Ich finde das neue Menü nicht so schlimm, aber das ist wieder Geschmackssache.
        Der Autovergleich ist mMn Blödsinn. Wenn du schon Autos mit der Situation von Microsoft vergleicht ist eher wie folgendes:
        "Stell dir vor es gibt auf einmal Autos, die auch Fliegen können. Einige Große Autofirmen wie Toyota, VW und Mercedes haben schon mindestens ein Modell eines fliegenden Autos auf den Markt gebracht, BMW hat noch gar keins. BMW steht nun vor der Wahl ein Auto herzustellen, was auch fliegen kann. Dieses Auto könnte man schnell auf den Markt bringen. Die Alternative wäre ein herkömmliches Auto und ein komplett neues fliegendes Auto. Dies würde aber noch einige Jahre länger Entwicklung brauchen. Was würde BMW nun tun."
        Weiterhin kann man ein Auto nicht mit einem BS vergleichen. Ich meine Win 95 hat damals 40 Millionen Zeilen Code gehabt. Die Entwicklung von Win 95 hat mehrere Tausend Mannjahre benötigt. Das heißte, dass eine einzelne Person Win 95 nie alleine hätte entwicklen können, es sei denn diese Person wäre mehrere tausend Jahre alt geworden.
        Man kann davon ausgehen, dass also Win 8 nochmal wesentlich aufwendiger war. Nach deiner Meinung hätte Microsoft diesen Aufwand doppelt betreiben müssen und somit für mindestens ein Jahr oder länger keine Antwort für den Tabletmarkt gehabt.
        Einige deiner Argumente verstehe ich und diese sind auch verständlich. Andere sind mir unverständlich und einige Argumente sind Geschmackssache.
        Auch wenn Microsoft vielen mit Win8 vor den Kopf gestoßen hat, war die Entscheidung meiner Meinung nach richtig. Microsoft musste auf den Tabletmarkt reagieren und mit Win8 bzw. WinRT bzw. ein System für alles hat Microsoft eine sehr gute Basis für die Zukunft gebaut. Wer Win 8 nicht mag muss nicht umsteigen und kann im Desktopbereich immer noch auf Win 7 zurückgreifen. Win 7 wird man noch für einige Jahre ohne Probleme verwenden können.
        Im Spielebereich wird man erst Win 8 bzw. Win 8.1 benötigen, wenn sich das neue DirectX durchsetz und dieses Win 8 exklusiv bleibt.
      • Von Erik Cartman Software-Overclocker(in)
        Ich hatte neulich mal die Gelegenheit, Windows 8 auf nem Leihgerät zu testen.
        Man hört ja immer, dass es nur ca 2 Wochen dauert, bis man sich umstellt und mit dem neuen Betriebssystem so vertraut ist wie mit dem alten.
        Ich muss hier jetzt nicht die positiven und negativen Aspekte anführen. Die sind ja bekannt.

        Allerdings frage ich mich ernsthaft, wieso dieses Betriebssystem für den Desktop angeboten wird.
        Auf dem Touch Gerät ist man glücklich, wenn man auf ne große Fläche drücken muss um eine Aktion auszuführen.
        Da wird auch schön drauf geachtet, dass die Symbole einfach zu verstehen sind aber mal ehrlich: Man will auf nem Desktop keine riesen Flächen zum draufklicken, die noch dazu so spärlich gestaltet sind.

        Ich will jetzt klar auf den Aspekt der Darstellung hinaus.
        Die Aero Oberfläche von Windows 7 war transparent, somit optisch ansprechend und noch dazu nützlich, da man auf die dahinter liegenden Fenster sehen konnte.
        Man hatte einen Überblick.

        Zudem konnte man mit themes das system so anpassen wie es einem gefällt.
        Kann man nun mit windows 8 vll auch (hab es nicht probiert) aber die Metrooberfläche nimmt einem doch irgendwo das gefühl, den Überblick zu haben.

        Was mich auf dieses Update bringt. Angenommen, dieser Metroscreen wäre im Desktopbereich transparent, sodass man dahinter den Desktop sieht, wäre das Arbeiten doch um ein erhebliches angenehmer.
        Was noch ne Möglichkeit wäre, ist den Metroscreen nicht fullscreen zu präsentieren, sondern in Startmenüform, sodass man nur einen Pfeil zu betätigen braucht.
        Momentan ist es nämlich eher so, als ob man in Windows 8 immer zwischen 2 Systemen switchen muss: Dem Desktop und Metro.
        Das merkt man im Video auch daran, dass versucht wird in Metro Dateiaufrufe zu implementieren.
        Im Ernst, Microsoft, das kann man besser lösen

        Kompromiss: Metrooberfläche mit dem Desktop verschmelzen. Quasi statt den üblichen Desktopicons die Metro icons und die Sonderfunktionen in den Ecken streichen. Startmenü und Systemsteuerung sollten wieder wie bei W7 und seinen Vorgängern sein. Hat sich doch bewährt. BMW baut ja auch nicht von heut auf morgen seinen Heckantrieb auf Front um.

        Ein kleines Feedback von meiner Seite

        MfG
      • Von X-CosmicBlue PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Hirni2000
        Dieses ganze Klick ziehen usw.
        Bestes Beispiel sind doch die Ecken. Wann musste man je ganz rechts oben in die Ecke fahren?
        Wenn man ein Fenster, das im Vollbildmodus läuft, schließen will, kommt man immer da drauf usw.

        Ich hätte ja nichts dagegen, aber das hätte man abschaltbar machen müssen.
        Auf Tablets hat es ja durchaus Nutzen.
        Du kannst auch rechts unten in die Ecke gehen.
        Aber ich würde das nicht als Touch Geste bezeichnen, das ist ein ganz normales PopÜp-Menü.
        Ne Touch Geste wäre doch sowas, wie mit gedrückter linker Maustaste ein G zu zeichnen oder so...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1070886
Windows 8
Windows 8.1 (Blue): Die wichtigsten Neuerungen
Mit Windows 8.1 gibt es zahlreiche Verbesserungen in Windows 8. PCGH hat sich das Update anhand einer im Netz erhältlichen Vorabversion bereits jetzt angesehen. Im Juni erscheint die erste offizielle Preview-Version von Windows 8.1.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-8-Software-237450/Videos/Windows-81-1070886/
25.05.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/05/D1F5E070-D65D-5F83-078899A12792FE5C.jpg
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2013/5/51940_sd.mp4