Online-Abo
Games World
  • Windows 8: Booten im Vergleich zu Windows 7 - Wer startet schneller? Mit Videobeweis

    Bevor ein Betriebssystem verwendet werden kann, muss es gebootet werden. Bei Windows 8 hat Microsoft diesen Boot-Vorgang deutlich beschleunigt. Wir erklären die verwendeten Techniken und zeigen einen Videovergleich zwischen Windows 7 und Windows 8.

    Mit Windows 8 legte Microsoft verstärkt Fokus auf die Beschleunigung oft stattfindender Vorgänge, so auch beim Bootvorgang. Auch wenn ein einige Sekunden kürzerer Bootvorgang nicht beeindruckend klingt – die Zeit summiert sich. Steve Jobs erklärte dies in einem Beispiel, als es darum ging, die Bootzeit des ersten Macs zu verkürzen: Wenn zehn Millionen Nutzer ihre Macs einmal täglich booten, dann erspart eine einzige Sekunde jährlich 360 Millionen Sekunden, was in etwa 50 Menschenleben entspricht. Inzwischen ist die Zahl der Nutzer von PC-Systemen nochmal gestiegen, sodass ein um eine Sekunde verkürzter Start noch weit mehr "Menschenleben" spart.

    Mit Windows 8 hat sich auch Microsoft in diesem Bereich ordentlich ins Zeug gelegt und am 26. Oktober das bisher am schnellsten bootende Windows veröffentlicht. Dabei greift das Unternehmen auf mehrere Tricks zurück, die wir Ihnen im Folgenden aufzeigen. Am Ende des Artikels finden Sie ein Vergleichsvideo, das wir ganz frisch für Sie erstellt haben.

    Windows 8: Reduzierung der Prozesse

    Damit ist nicht etwa eine Entlastung der Gerichte gemeint, Microsoft greift hier auf den gleichen Trick zurück, wie ihn schon viele User und Tweaking-Tools vorher anwendeten: Das Reduzieren der Prozesse. Prozesse sind normale Programme, die zum Unterschied zu von uns normalerweise verwendeter Software oft keine Benutzeroberfläche aufweisen, und deshalb unsichtbar beim Einschalten mit dem Betriebssystem starten. Und auch der Start dieser "Progrämmchen" fordert seinen Tribut bei der Dauer, bis das Betriebssystem verfügbar ist. Besonders schlimm war das bei ungepflegten Windows-Versionen vor Windows Vista, wo Hintergrunddienste und –programme den Löwenanteil der für den Start benötigten Zeit ausmachen konnte. Da auch Kleinvieh Mist macht, reduzierte Microsoft die automatisch mit Windows startenden Dienste und Programme auf 25. Zum Vergleich: Windows 7 startet direkt nach der Installation noch mit 32 Diensten. Das reduziert auch den Speicherbedarf im Leerlauf.

    Windows 8: Hibernation

    Eine weitere Maßnahme, mit der Microsoft die für Bootvorgänge aufgewendete Zeit verkürzt lautet einfach: Seltener Booten. In der Standardeinstellung startet Windows 8 nur noch selten komplett neu. Wird der Netzschalter betätigt, geht Windows in den Hibernation, Ruhezustand genannten Modus. Im Unterschied zum richtigen Herunterfahren, wo alle Programme beendet werden, schreibt Windows 8 die Arbeitsspeicherdaten in eine Datei namens "hiberfil.sys". Beim nächsten Start initialisiert Windows nicht alle Dienste und Programme neu, sondern lädt hiberfil.sys zurück ins RAM. Windows 8 arbeitet im Prinzip dort weiter, wo es vor dem Ausschalten aufhörte. Da das Laden der Datei deutlich schneller möglich ist, als das Starten und Initialisieren aller Prozesse und Programme beim Start, spart Windows 8 auch hier wertvolle Zeit. Die Funktion gibt es übrigens schon länger in Windows, doch erst mit Windows 8 kommt sie so exzessiv zur Anwendung.

    Windows 8: Connected Standby

    Die logische Weiterführung von "seltener Booten" ist "gar nicht mehr Booten". Das setzt Microsoft im Feature Connected Standby um, das aktuell bei Tablets zum Einsatz kommt. Ab Haswell soll die Technik auch bei Ultrabooks Anwendung finden. Dabei wird Windows 8schlicht gar nicht mehr heruntergefahren, das Betriebssystem legt alle Apps und Programme schlafen. Sogenannte Background Task können aber weiterhin ausgeführt werden. Diese sind jedoch nur für Metro-Apps möglich, herkömmliche Desktop-Programme werden schlicht pausiert.Außerdem werden Netzwerfunktionen direkt auf den betreffenden Chip ausgelagert, so dass dieser selbstständig überprüfen kann, ob neue Nachrichten und Status-Aktualisierungen eingegangen sind. Für Tablets verspricht Microsoft mit diesem Feature eine Laufzeit von bis zu zwei Wochen bei gleichzeitig schneller Verfügbarkeit der Geräte: Das Aufwecken dauert weniger als eine Sekunde.Connected Standby erfordert eine Kombination aus Hardware- und Softwarefunktionen, so dass zum einen spezielle Prozessoren (Haswell) und zum anderen spezielle Software (Windows 8 und auch dort nur für Metro-Apps). Unter Windows 7 und mit älteren Prozessoren wird das Feature nicht verfügbar sein.

    Reklame: Windows 8 Pro Upgrade/32/64 Bit jetzt bei Amazon vorbestellen.

    01:11
    Bootvergleich: Windows 8 vs. Windows 7
  • Stellenmarkt

    Es gibt 108 Kommentare zum Artikel
    Von mae1cum77
    Gut, daß es so gar keine Möglichkeit gibt, den nachzurüsten, sollte man ihn doch vermissen.
    Von Evo8 Racer
    Der knopf selber ist nicht mehr da und das Startmenü auch nicht und das stört mich halt.^^
    Von FrozenLayer
    Den Startknopf gibt es aber immernoch ;D[Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen][Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
    Von Evo8 Racer
    Ich finde man müsste das Review noch erweitern damit der Vergleich noch fairer wird, zwischen den Betriebssystemen…
    Von Cook2211
    Du weißt aber schon, dass es Quatsch ist zu sagen, dass man ohne Desktop nicht programmieren kann, oder?Hm. Also mir…
      • Von mae1cum77 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Evo8 Racer
        Der knopf selber ist nicht mehr da und das Startmenü auch nicht und das stört mich halt.^^

        Gut, daß es so gar keine Möglichkeit gibt, den nachzurüsten, sollte man ihn doch vermissen.
      • Von Evo8 Racer Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Der knopf selber ist nicht mehr da und das Startmenü auch nicht und das stört mich halt.^^
      • Von FrozenLayer Software-Overclocker(in)
        Zitat von Evo8 Racer
        Und ich muss meinen Vorrednern recht geben, mit Win 8 kann man arbeiten, zocken, programmieren, usw. aber ich hatte damals nur die Developer- Preview drauf und mir hat das BS von der Aufmachung überhaupt nicht zugesagt. Das mit der Modern-UI (damals noch Metro) wäre zu verschmerzen gewesen, wenn die den "Startbutten" beim klassischen Desktop gelassen hätten^^ In der Developer-Preview war er zum Glück noch vorhanden. Ich weiß nicht irgendwie finde ich der darf nicht fehlen^^
        Den Startknopf gibt es aber immernoch ;D
        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen][Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
      • Von Evo8 Racer Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich finde man müsste das Review noch erweitern damit der Vergleich noch fairer wird, zwischen den Betriebssystemen.

        Noch einen Vergleich wo Win 7 und 8 aus dem Hipernate-Modus bootet, und wo beiden einen normalen boot haben ohne Hipernate.

        Denn da sieht man erst das Win 8 garnicht so schnell ist wie Microsoft behauptet^^

        Und ich muss meinen Vorrednern recht geben, mit Win 8 kann man arbeiten, zocken, programmieren, usw. aber ich hatte damals nur die Developer- Preview drauf und mir hat das BS von der Aufmachung überhaupt nicht zugesagt. Das mit der Modern-UI (damals noch Metro) wäre zu verschmerzen gewesen, wenn die den "Startbutten" beim klassischen Desktop gelassen hätten^^ In der Developer-Preview war er zum Glück noch vorhanden. Ich weiß nicht irgendwie finde ich der darf nicht fehlen^^
      • Von Cook2211 Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von "christian345"
        Ja kann ich dir, die XBox und PS3 Spiele, Sofware werden nicht auf den Konsolen programmiert.


        Du weißt aber schon, dass es Quatsch ist zu sagen, dass man ohne Desktop nicht programmieren kann, oder?

        Zitat von christian345
        Tut mir leid aber ich sehe Windows 8 als modernes Spielzeug und nicht zum Arbeiten
        Hm. Also mir stellt sich so langsam die Frage, ob du Windows 8 überhaupt mal ausgiebig getestet hast?
        Du hast aber schon mitbekommen, dass Win 8 auch einen klassischen Desktop bietet, und dass man mit Windows 8 genau so "arbeiten" kann wie mit Windows 7? Hast du mitbekommen, dass Programme wie z.B. Photoshop CS6 problemlos auf Windows 8 laufen? Also warum soll man mit Windows 8 nicht genau so arbeiten können, wie mit Windows 7? Selbst wenn der Desktop irgendwann komplett verschwindet, wird man trotzdem mit Windows arbeiten können. Die Optik ist halt nur anders.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 09/2016 PC Games MMore 09/2016 play³ 09/2016 Games Aktuell 09/2016 buffed 08/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1032593
Windows 8
Windows 8: Booten im Vergleich zu Windows 7 - Wer startet schneller? Mit Videobeweis
Bevor ein Betriebssystem verwendet werden kann, muss es gebootet werden. Bei Windows 8 hat Microsoft diesen Boot-Vorgang deutlich beschleunigt. Wir erklären die verwendeten Techniken und zeigen einen Videovergleich zwischen Windows 7 und Windows 8.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-8-Software-237450/Tests/Windows-8-Boot-Zeit-gegen-Windows-7-1032593/
28.10.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/06/Alan-Wake-PC-Review-01.jpg
tests