Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von gangville Freizeitschrauber(in)
        damit möchte microsoft die nutzer zwingen auf das windows 8.1 zu wechseln.
        technisch wäre es möglich gewesen directX 11.2 via update auf ein windows 7 lauffähig zu machen.
        aber man weiss ja wie microsoft sich verändert hat.
      • Von xpSyk BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von "IceyJones;5404287"


        vorurteile, ohne es probiert zu haben. warum sind menschen immer so voreingenommen?! wegen des shitstorms?

        just m2c
        1. ich hab es schon bedient und es hat mir nicht gefallen. Warum glauben immer alle Menschen, dass man es nich probiert hat, nur weil man einen ironisch ablehnenden Kommentar schreibt?
        2. Es ist einfach nur hässlich (Meine Meinung !)
        3. ich nutze bei Win7 kaum die Standart Tools, hab z.B. Process-Explorer etc. .
      • Von M4ST3R1911 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Heißt das demzufolge die Xbox One setzt mit Direct X 11.2 auf eine sehr aktuelle und PC-nahe basis so das eigentlich schnellen Ports nichts im wege stehen würde bzw. das entwickeln auf der One einiges einfacher sein sollte aus auf der PS4 die ja kein Direct X kann oder verstehe ich da was völlig falsch?
      • Von kartenlehrling Freizeitschrauber(in)
        ich frag mich auch was "nur" mit der neuen GCN2.0 gehen soll wenn bei alle DX11 Karten die nun geworben dx11.2 funktionen soll?!

        jedenfalls schreibt es soo Gamestar.de

        Zitat
        Unter der Haube bringt Windows 8.1 auch das neue Treibermodell WDDM 1.3 mit sich, das der von AMD nun veröffentlichte Catalyst-Treiber unterstützt.
        Allerdings gilt dies nur für die neueren Grafikkarten mit Graphics Core Next-Technik (GCN) der Radeon HD 7000-Serie wie beispielsweise dieRadeon 7970 oder
        neuere Prozessoren mit Grafikkern wie denAMD A10 6800K.
        Alle älteren Modelle bis zur Radeon HD 5000-Serie werden allerdings mit dem neuen Catalyst über das bislang verwendete WDDM 1.2 auch
        die neuen Features von Windows 8.1 verwenden können.


        Dazu gehören beispielsweise die Unterstützung von drahtlosen Displays, 48 Hz Refresh bei Videowiedergabe,
        aggressivere V-Sync-Optimierung, Beschleunigung von Videoübertragungen in Skype und das neue, von der Xbox One stammende DirectX-Feature Tiled Ressoures,
        das hochauflösende Texturen nur dann berechnet und in den Grafikkarten-Speicher lädt, wenn sie auch sichtbar sind.
        AMD Catalyst - Radeon-Grafikkartentreiber für Windows 8.1 Preview - News - GameStar.de
      • Von Sirius3100 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Rizoma

        und Trotzdem wird 11.2 eine Randerscheinung bleiben wenn es W8 exklusiv kommt den W8 ist auch nur eine Randerscheinung
        Die Xbox One wird es nutzen und auch die PS4 wird sicher eine ähnliche Funktion haben (natürlich abseits von DirectX). Beide verwenden schließlich eine GCN-GPU die entsprechende Features unterstützt.

        Damit dürfte DirectX 11.2 die Basis für die Spieleentwicklung in den nächsten Jahren werden (so wie es DirectX 9 jetzt großteils noch ist). Ein Umstieg auf Windows 8 sollte für PC-Spieler damit mittelfristig auch unausweichlich sein.

        Mich stört an Windows 8 bisher hauptsächlich dass man auf diese Metro-Oberfläche bootet, aber das wird sich ja mit Windows 8.1 ändern (ja ich weiß: kann man auch jetzt schon mit Zusatzprogrammen ändern). Insgesamt bietet Windows 8 aber imho einfach zu wenige Verbesserungen als dass ich bereit wäre Geld dafür zu bezahlen. Bekomme es über MSDNAA aber kostenlos weshalb ich wohl bald umsteigen werde.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1076232
Windows 8
Windows 8.1: Detailreichere Spiele mit DirectX 11.2 für PC und Xbox One
Die Windows 8.1 Preview enthält neben Verbesserungen des Betriebssystems an sich auch ein Update der Grafikschnittstelle DirectX 11 auf Version 11.2. Zu den neuen Features gehört auch "Tiled Resources", das detailreichere Texturen bei sparsamer Nutzung des Grafikkartenspeichers ermöglichen soll.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-8-Software-237450/News/Windows-81-mit-DirectX-112-1076232/
27.06.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/06/DirectX_11.2_Verbesserungen-pcgh.jpg
directx 11,microsoft,windows 8
news