Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat
        Da das nicht geklappt hat gibts nun als Zusatzanreize noch "es ist umsonst!!" und "DX12 geht aber nur mit Win10" und
        Hm, Gratis oder Umsonst ( wäre ja ein riesiger Unterschied )?
        Gründe wird es immer massig geben etwas zu nutzen oder zu lassen genauso die Preisgestaltung von Win 10 -> Gratis oder Umsonst
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Incredible Alk
        Nur um das fix aufzugreifen:
        "Denken tut weh und wird schlecht bezahlt." war der Spruch meines Studiengangsleiters damals und er hatte Recht.

        Es ist kein Problem sich da einzuarbeiten aber einarbeiten kostet Zeit, Kraft und Überwindung für den User. So lange er keinen echten Anreiz hat das zu tun wird er es nicht tun. Wenn System ALT alles kann was der Standarduser will wird er nicht auf System NEU umstellen wollen wenn ihn das auch nur 10 Sekunden Aufwand kostet.
        Das stimmt, aber nur teilweise. Denn der Mensch ist grundsätzlich auch neugierig und will neue Sachen ausprobieren und auch häufig auf dem neuesten Stand bleiben. Nur deshalb werden z.B. ständig neue Smartphones verkauft, obwohl fürdie große Mehrheit der Nutzer auch das alte Gerät ausgereicht hätte. "Echter Anreiz" kann sehr relativ sein, und was für den einen kein echter Anreiz ist, kann für den anderen ein großer Anreiz sein.

        Und Menschen arbeiten sich ständig freiwillig in neue Dinge ein aus kleinsten Beweggründen, da ist der Aufwand für die Einarbeitung in Win10 (oder auch Win8.1) geradezu lächerlich gering. Ob einem ein halber Tag Einarbeitungszeit als zu hohe Einstiegshürde gilt, muss wohl jeder selbst entscheiden.

        Zitat
        Der Standardnutrzer hat nunmal in seltenen Fällen den Durchblick was Win10 mehr für ihn leisten kann und was er davon braucht falls zutreffend - für alle anderen müssen als Anreiz eben tolle bunte Werbung und das "das ist voll neu und so" reichen.
        Beistreite ich gar nicht, dass der Standardnutzer (bzw. alle Leute, die einen PC nur benutzen, ohne sich damit wirklich auszukennen) wahrscheinlich keinen großen Vorteil in Win10 sieht. Das ist aber gar nicht der Punkt meiner Posts hier. Der Punkt ist die offene Ablehnung, die MS und Win10 von Seiten der scheinbaren PC-Pros hier und anderswo entgegenschlägt, ohne erkennbaren und stichhaltigen Grund. Meiner Meinung nach ist das nicht mehr als eine "Ach menno" Haltung von vielen. MS MUSS niemanden hier aktiv von Win10 überzeugen, es kann jeder einfach die vorigen Versionen nutzen. Und wenn man das mal nicht mehr kann, dann hat man ja scheinbar gute Gründe zu wechseln. Was ich nicht verstehe und wogegen ich hier ankämpfe, ist diese vorherrschende arrogante Einstellung, dass scheinbar jeder Win10 ablehnen MÜSSE und keiner einen persönlichen Grund haben dürfe, warum er/sie Win10 für gut oder zumindest für eine Weiterentwicklung hält. Ich finde es eben nicht sehr angenehm bzw. sinnreich, wenn in jedem Thread zu Win10 irgendwelche Leute meinen, sie müssten andere dafür belächeln, wenn sie Win10 nicht von vorn herein ablehnen...
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von Scholdarr
        Und was soll das große Problem sein, sich da einzuarbeiten?
        Nur um das fix aufzugreifen:
        "Denken tut weh und wird schlecht bezahlt." war der Spruch meines Studiengangsleiters damals und er hatte Recht.

        Es ist kein Problem sich da einzuarbeiten aber einarbeiten kostet Zeit, Kraft und Überwindung für den User. So lange er keinen echten Anreiz hat das zu tun wird er es nicht tun. Wenn System ALT alles kann was der Standarduser will wird er nicht auf System NEU umstellen wollen wenn ihn das auch nur 10 Sekunden Aufwand kostet.

        Der Standardnutrzer hat nunmal in seltenen Fällen den Durchblick was Win10 mehr für ihn leisten kann und was er davon braucht falls zutreffend - für alle anderen müssen als Anreiz eben tolle bunte Werbung und das "das ist voll neu und so" reichen.
        Da das nicht geklappt hat gibts nun als Zusatzanreize noch "es ist umsonst!!" und "DX12 geht aber nur mit Win10" und "wird automatisch mit WinUpdate verteilt" und "Ständige Updatemeldungen nerven dich" und "neue PCs gibts nur noch mit Win10 (demnächst)".

        Noch mehr Anreize werden so langsam schwierig auffindbar - und TROTZDEM setzt sich das System nur sehr sehr schleppend durch.
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von AntiWantze
        Ich gehe vom ganz normalen Anwender und Nutzer von Windows PCs aus.

        Lass mich raten: also du selbst?

        Zitat
        Du musst den Leuten halt einen richtigen Mehrwert zu bspw. Win.7 bieten. Das tut MS eben nicht. Win 7 kann alles was der Durchschnitt jemals brauchen und nutzen wird. Darüber hinaus ist es verdammt stabil und wir auch in den nächsten 5 Jahren von allen Herstellern unterstützt werden. Solchen Leuten sind die von euch genannten Features total egal.

        Und weiter? Es kann doch jeder solange bei Win7 bleiben, wie er/sie will...

        Zitat
        Und Atma sagt was von "der Nutzer ist zu faul um sich umzugewöhnen". Das mag stimmen, nur hat der Kunde sich nicht anzupassen und das muss er auch nicht. Er ist der König und wenn er nicht will, dann ist das halt so.

        Es gibt auch genug Kunden, die damit keine Probleme haben. Zumal die Anpassung von Win 7 zu Win 10 selbst für den Durchschnittsuser eher lächerlich gering ist. Das wird von vielen nur völlig aufgebauscht, während man im Alltag spätestens nach zwei bis drei Tagen wieder eingefunden hat.

        Zitat
        Der Hersteller muss was für den Kunden entwickeln und wenn ihm das nicht gelingt, hat er versagt. Win. 8 wurde größtenteils abgelehnt und bei Win. 10 ist das auch nicht anders. MS sollte sich mal fragen was sie da falsch machen.

        Abgelehnt von wem und warum ist das bei Win 10 auch nicht anders? Es ist nun mal Fakt, dass die allermeisten Firmen bei der OS Umstellung den Neuveröffentlichungen um Jahre hinterherhängen. Das hat mit MS erst mal überhaupt nichts zu tun, sondern liegt daran, dass derartige Investitionen in Firmen oft zurückgestellt werden und langwierige Entscheidungsprozesse erforderlich sind. Zumal es gerade bei Firmen oft heißt "never change a running system". Eigentlich ist es eine Tugend von MS (und keine Schwäche oder so), dass sie Firmen eben nicht dazu zwingen, auf neue Versionen von Windows umzusteigen, zumindest nicht sofort. Vielmehr überlässt man ihnen für einen relativ langen Zeitraum die freie Wahl, was bei vielen anderen Produkten in der Form keineswegs der Fall ist. MS macht da gar nichts falsch, wenn du mich fragst.

        Zitat
        Zu was MS alles falsch macht brauch ich nicht viel zu sagen. Es gibt zich News und Threads dazu.

        Warum sagst du dann überhaupt was hier? Das ist nichts anderes als eine Ausflucht, weil man selbst keine Argumente hat...

        Zitat
        Ihr braucht euch für die Ablehnung die Win.10 erfährt nicht wundern.

        Was tut das zur Sache? Und warum sollte wir uns wundern? Und welche Ablehnung erfährt Win 10 jetzt genau und vom wem?

        Zitat
        Und selbst die Meisten hier, die weit davon entfernt sein dürften ein dau zu sein, können auf Win.10 und die Features die ihr genannt habt am Hintern vorbei gehen.

        Warum schreibst du dann so viel hier, wenn dir das ganze Thema eigentlich am Hintern vorbei geht? Macht irgendwie keinen großen Sinn, sorry.

        Zitat
        Aber alles klar, das sind aller Nörgler und Hater die gefälligst nicht so faul sein sollen und sich in den Quark den MS abliefert einarbeiten sollen.

        Welchen Quark jetzt genau? Und was soll das große Problem sein, sich da einzuarbeiten?

        Zitat
        Das Linux eine komplett andere Zielgruppe hat all den Durchschnitts Windows User, weiß selbst meine alte Mutter. Lasst einfach diese dämlichen Vergleiche sein.

        Um bei deinem Argumentationsstil zu bleiben: warum der Vergleich keineswegs dämlich ist, dafür gibt es genug andere Threads und News...

        Abgesehen davon gibt es zig verschiedene Zielgruppen für Windows und nicht DIE EINE. Den Windows-Durchschnitts-User, den du hier erwähnst, den gibt es allerdings nicht.
      • Von wuselsurfer Software-Overclocker(in)
        Zitat von Atma
        Von dir kommt immer nur lohnt sich nicht, bietet keinen Mehrwert usw.
        Du kaufst/ benutzt Sachen die keinen Mehrwert bieten gegenüber den Vorgängern und entsorgst dann die Vorgänger?
        Sorry, das glaube ich Dir nicht.

        Obwohl Win 10 durchaus einige Neuerungen bietet.
        Aber eben nicht genug für die meisten, um zu wechseln.

        Zitat von Atma
        Wenn es nach deinen nicht vorhandenen Argumenten ginge, wären wir heute noch bei Windows 98. .
        Nee, bei Win 2000.

        Zitat von Atma
        Die ablehnende Haltung gegenüber neuen Windows Versionen ist und bleibt lächerlich. In allen anderen Bereichen von Software und Games wird regelrecht nach neuen Versionen gegiert, nur MS bringt man neuen bei neuen Windows Versionen nichts als Hass und Ablehnung entgegen.
        Hast Du schon mal in einer Firma mit mehr als ein paar PCs gearbeitet?
        Da giert niemand nach neuer Software, nach neuen Betriebssystemen schon gar nicht.

        Zitat von Atma
        Das sieht man doch schon daran, dass selbst heute noch dem total hässlichen und altbackenen Win 9x - 2000 Theme nachgetrauert
        Wo?
        Wer sagt, denn, daß die Zweckmäßigkeit nicht viel wichtiger und schneller ist in vielen Bereichen, als Grafikschnickschnack?

        Zitat von Atma
        ... und ihn bei Privatkunden spätestens 3 Jahre nach dem Release einer neuen Windows Version einstellen.
        Da wärst Du doch sicher der erste, der sich lautstark über den schlechten Service beschwert, oder?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1178499
Windows 10
Windows 10: Verbreitung verliert weiter an Fahrt
Daten von Netmarketshare legen offen, dass die Verbreitung von Windows 10 weiter an Fahrt verliert. Angesichts des kostenlosen Upgrades von Windows 7 und 8 dürften die Zahlen alles in allem enttäuschend sein. Doch es ist noch Zeit und für Dezember ist mit Besserung zu rechnen, da das große Herbst-Update veröffentlicht wurde.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Verbreitung-verliert-weiter-an-Fahrt-1178499/
20.11.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/10/Windows_10_angekuendigt_Die_wichtigsten_Neuerungen_in_der_Uebersicht-pcgh_20141001135405_b2teaser_169.png
news