Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von h_tobi Lötkolbengott/-göttin
        Wird Zeit, dass ich mich mehr mit Linux Mint auseinandersetze,

        mal eine VM anlegen und los geht´s, denn es ist nie zu spät.
      • Von blasiusx PC-Selbstbauer(in)
        Man bekommt regelmässig "Anregungen" im Sperrbildschirm und im Action Center (Benachrichtigung), sofern man diese "Informationen" nicht in den Einstellungen deaktiviert. In den USA ist das wohl extremer, als in Europa. Sowas nennt man umgangssprachlich auch Werbung

        Hab Ich aber auch schon bekommen, als Ich es noch installiert hatte. Mal abwarten, wie das ganze erweitert wird.
      • Von Pitzah Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Prozessorarchitektur
        KEINE WERBUNG MEHR auf dem Desktop


        Hä hab ich was verpasst. Wo soll Werbung sein?

        Also ich seh auf meinem Win 10 Pro nirgends Werbung, schon garnicht auf dem Desktop O.o
      • Von slaper688 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von BuzzKillington
        Wie wäre es mal, Windows selbst eine Diät zu verpassen... Die Installation braucht bei mir locker 40 GB.

        Lächerlich bitte einmal richtig nach schauen und deine Spiele und unsinnige Programme raus nehmen . Bei mir BS 15 GB und mehr nicht .
      • Von blasiusx PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Prozessorarchitektur
        Rechenleistung ist das wovon viele am meisten haben aber i-net band-breite am wenigsten und dann soll der upgrade Prozess mehr auf dem Server verlegt werden.
        Sehr sinnig MS
        In der Welt hat nicht jeder gigabit internet
        dazu noch muss dann mehr persöhnliche Daten gesendet werden absolut indiskutable.
        Wie wäre mal nee Entschlackung von Win 10 damit man es mal nutzen kann
        Cortana lokal einrichten (keine abfragen an MS server)
        Den keylogger entfernen die agb anpassen das diese Nutzerfreundlich werden (insbesondere den Datenschutz abschnitt der nur im Internet steht, Vorschlag entfernen der Durchsuchungserlaubnis speichern von bankdaten und KK Daten, direkten Bezug zum MS store,Und Zugabe das die Daten keine Dritten zu geben) Dann wäre Win 10 perfekt
        den unsinnigen MS Driver portal Pflicht, nett das es den gibt aber nicht als zwang
        Den update zwang abschaffen (wählbar machen)
        keine inplace upgrades mehr bzw upgrade das bringt nur Probleme
        Den browser edge wie cortana auf lokale datenarchivierung (such Ergebnisse usw) einstellen
        KEINE WERBUNG MEHR auf dem Desktop

        ja dann bin ich bereit für das OS als SB max 90€ zu zahlen als Pro edition mit gpedit mit Vollzugriff
        Das Betriebssystem, das das kann gibt es doch schon...Windows 7 und 8.1

        Im ernst, die werden gar nichts an Windows 10 ändern. Schon gar nicht ghrundlegende Dinge, wie Zwangsupdates und Datenabgriffe.

        Sie möchten weder die Kontrolle verlieren, noch unsere Daten, womit sich gut Geld verdienen lässt. Ergo, bleibt auch die Werbung bestehen. Ich denke, ganz sicher wird das ganze noch ausgeweitet. Zu verlieren haben die in Redmond doch schon lange nichts mehr. Keiner will mehr Windows 10 , ausser vielleicht die, die es bereits installiert haben.

        Ich schätze mal, die Lichter werden erst so gegen März/April nächsten Jahres bei Microsoft "angehen", wenn man sieht was der Marktanteil von Windows 10 macht. Sicherlich erhofft man sich einen höheren Marktanteil durch das kommende Weihnachtsgeschäft und durch die vorinstallierten Windows 10 Produkte. Das sind aber nur marginale Luftschlösser, da muss man sich mal nur die letzten Jahre anschauen. Und wenn, gibt es meist Mobile und Konsolen unterm Weihnachtsbaum. Und dahingehend - besonders Mobile - sieht es mehr als bescheiden für Microsoft aus. Und als Konsole würde ich jedenfalls immer zur Playstation greifen.

        Man steuert in eine sehr unsichere Zukunft. Besonders mit dem Windows 10 Desktop OS, wenn man nicht schleunigst was ändert. Aber Sturheit und Ignoranz dominieren wohl bei den Redmondern.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1212590
Windows 10
Windows 10 Upgrade auf Schrumpfkur: Microsoft will Größe um 35 Prozent verringern
Microsoft will das Windows-10-Upgrade künftig deutlich verkleinern. Wurde bei größeren Aktualisierungen bisher immer das komplette Betriebssystem heruntergeladen, sollen es fortan nur noch die Dateien sein, die sich verändert haben. Upgrade-Pakete soll das um 35 Prozent verkleinern.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Upgrades-sollen-verkleinert-werden-1212590/
05.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/10/windows-store-aufmacher3-pc-games_b2teaser_169.jpg
news