Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von DKK007 Moderator
        Zitat von Kondar

        Auch das passt MS.
        In ein paar Jahren kommen dann Statistiken das BS wie Win 7 + 8 total unsicher ist.
        Bin dann mal "gespannt" ob da auch ein paar Hintergründe mitgeliefert werden das viele Nutzer die Sicherheitsupdates deaktiviert haben wegen dem rumgezicke von MS.
        Es gibt ja nicht mal Statistiken, die belegen, das XP besonders oft angegriffen wird, obwohl es noch bei 15% der PCs zum Einsatz kommt.

        Irgendwann wird es sogar wieder sicherer sein, weil es einfach nicht mehr die Systemanforderungen der Trojaner erfüllt.
      • Von Master451 Freizeitschrauber(in)
        Bei jedem Thread zu Windows 10 die selbe Geschichte, Leute werden als doof/dumm bezeichnet weil sie wechseln/nicht wechseln, mal ist Windows 10 toll, mal Spyware, ist doch echt nicht mehr cool.
        Ich persönlich finde, dass Windows 10 deutlich besser ist als das wozu es oft gemacht wird, allerdings kann ich durchaus verstehen, wenn es Nutzer gibt, die weiterhin ihr stabiles, altes Windows 7 behalten möchten (never touch a running system und so).
        Wenn man wirklich schon vor Windows 10 keine automatischen Updates an hatte und jedes Update manuell installiert hat, dann sind vielleicht die automatischen Updates von Windows 10 wirklich nichts für einen, ich denke aber dass ein Großteil der User sowieso automatische Updates aktiviert hatte (mich eingeschlossen), die dann auch automatisch installiert wurden. Insoweit ist Windows 10 da auch nicht anders, ich sehe auch nicht die Gründe, automatische Updates auszuschalten.
        Bezüglich Datenschutz ist Windows 10 nicht anders als andere moderne Systeme (iOS, Android, OS X), Cortana benötigt nun mal gewisse Daten, um zu funktionieren, genauso wie die ganzen Freihand-Eingaben, Spracherkennung etc. Wer dies alles nicht braucht, kann es ja ausschalten, dann wird auch nichts "ausspioniert". Dass die Einstellungen nach einem System-Update (von Release-Build 10240 auf 10586) bei einigen zurückgesetzt wurden, war ein Bug, den MS bereits behoben hat. Den Windows Store muss man ja auch nicht benutzen.
        Die Oberfläche ist natürlich Geschmackssache, ich finde z.B. die Möglichkeit mehrere Desktops zu haben ganz gut, auch den verbesserten Kopierdialog (den es in Win 8.1 auch gibt, aber eben nicht in 7) mit der Visualisierung der Kopiergeschwindigkeit mit der Möglichkeit zum Pausieren. Mit dem nächsten Update werden auch die PC-Einstellungen nochmals aufgeräumt, es gibt dann mehr Einstellungsmöglichkeiten für die Updates z.B..
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Wieso ist man automatisch Dumm wenn man Win 10 einsetzt. Es gibt genügend Situationen wo man keine Wahl hat oder man mit seiner Nutzung völlig unkritisch ist. Klar gibt es Alternativen nur kann und will nicht jeder sich auf gravierende Änderungen einlassen
      • Von Captn F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von Khabarak
        Das ist doch ein wenig arg verallgemeinert...

        1) Dürften hier hauptsächlich Zocker unterwegs sein
        2) ist Spielen unter Linux mit den meisten Spielen noch immer eine pain in the a**...

        Ich hatte auch meine "Ich will Linux nutzen" Phase... es blieb bei der Phase.
        Nach jedem Update meiner Windows Spiele durfte ich mit Wine wieder eine Bastelorgie hinlegen, damit es wieder geht.
        Dafür ist mir einfach die Zeit zu schade.
        Steam für Linux ist ein interessanter Schritt, bringt aber die meisten noch immer nicht weiter.
        Ich schrieb ja, dass man es nicht braucht. Es besteht also kein Zwang. Ansonsten ist das alles richtig, was du schreibst.
      • Von Khabarak Freizeitschrauber(in)
        Zitat von CaptainStuhlgang
        Wer wirklich Ahnung vom PC hat braucht kein Windows...


        Das ist doch ein wenig arg verallgemeinert...

        1) Dürften hier hauptsächlich Zocker unterwegs sein
        2) ist Spielen unter Linux mit den meisten Spielen noch immer eine pain in the a**...

        Ich hatte auch meine "Ich will Linux nutzen" Phase... es blieb bei der Phase.
        Nach jedem Update meiner Windows Spiele durfte ich mit Wine wieder eine Bastelorgie hinlegen, damit es wieder geht.
        Dafür ist mir einfach die Zeit zu schade.
        Steam für Linux ist ein interessanter Schritt, bringt aber die meisten noch immer nicht weiter.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1196876
Windows 10
Windows 10: Upgrade-Politik als Sicherheitsproblem, drohende Klagen
Microsofts aggressives Vorgehen bei der kostenlosen Verteilung von Windows 10 könnte dafür sorgen, dass Nutzer lieber Sicherheitslücken in Windows 7 und 8 hinnehmen, anstatt umzusteigen. In China drohen dem Konzern derweil aufgrund seiner Methodik Klagen.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Upgrade-Politik-Sicherheitsproblem-Klagen-1196876/
30.05.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/07/Windows_10_Upgrade_reservieren_Meldung-pcgh_b2teaser_169.jpg
windows 10,microsoft
news