Online-Abo
Games World
      • Von blasiusx PC-Selbstbauer(in)
        Philosopisch, aber zutreffend.
      • Von rum PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Quat
        Tröpfchen für Tröpfchen, über viele viel Jahre schon! Und es zeigt Wirkung, in so vielen Bereichen die jeden einzelnen persönlich betreffen. Bisher waren es vorallem Medien und die Politik. Nun gibt es aber mit M$ einen direkten Punkt, gegen den man sich persönlich wehren kann. Ich werde das ebenfalls nutzen!
        Ah - zum Glück. Endlich! Eine Bestätigung.
        Ich bin nicht der einzige Mensch auf diesem Planeten, dessen Wahrnehmung noch nicht kompromittiert genug ist um festzustellen, das es seit vielen vielen Jahren eigentlich darum geht, die Meinung der Menschen zu beinflussen. Ich persönlich sehe das Große und Ganze wie eine Verschwörung von Politik und Wirtschaft, welche darauf abziehlt den Menschen gefügiger zu machen und dafür zu sorgen, das er sowieso alles akzeptiert. Dann hätte man nämlich eine Art Freifahrtschein mit seinen Last- und Nutztieren, äh Bürgern, zu machen was man will.
        I say so not! Ich bin kein Tier! Ich habe meine eigene Meinung und das wird sich auch nicht ändern. Ich bin ein Mensch und ich glaube daran, das keine besseren Menschen gibt. Wir sind alle gleich, niemand ist besser oder schlechter. Was ich aber auch glaube ist, das Menschen von Ihrem menschlichen Dasein abkommen können, hervorgerufen durch die Illusion durch Macht über anderen Menschen stehen zu können oder gar zu dürfen.
        Meine persönliche Meinung.

        Und jetzt halt ich meine Klappe. Gibt ja noch mehr kluge Köpfe deren Meinung ich lesen möchte.

        Bye/ruM
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Zitat von rum
        Es wird versucht dafür zu sorgen, das ich mich daran gewöhne, das ich nicht mir selber sondern irgendwelchen Unternehmen oder Lobbies oder weiß ich wem gehöre.
        Tröpfchen für Tröpfchen, über viele viel Jahre schon! Und es zeigt Wirkung, in so vielen Bereichen die jeden einzelnen persönlich betreffen. Bisher waren es vorallem Medien und die Politik. Nun gibt es aber mit M$ einen direkten Punkt, gegen den man sich persönlich wehren kann. Ich werde das ebenfalls nutzen!
        Zitat von CaptainStuhlgang
        Das einzig tolle an Windows 10 ist die Wiederherstellungsfunktion. Ich habe das ganze jetzt schon so oft verwendet, dass ich damit im zweistelligen Bereich liege . Und das alles nur, weil sich entweder Windows selbst wehrt oder Programme wie der Afterburner nicht so funktionieren, wie sie sollen .
        ... welches W7 aber mindestens genauso gut hinbekommt, beides, die Wiederherstellung sowie das Verwehren.
      • Von Captn F@H-Team-Member (m/w)
        Das einzig tolle an Windows 10 ist die Wiederherstellungsfunktion. Ich habe das ganze jetzt schon so oft verwendet, dass ich damit im zweistelligen Bereich liege . Und das alles nur, weil sich entweder Windows selbst wehrt oder Programme wie der Afterburner nicht so funktionieren, wie sie sollen .

        Wenn es nicht als einziges Windows eine ordentliche Skalierung auf 4K hinbekommen würde, hätte ich es vermutlich extra auf eine 3,5" HDD gespielt und dem nächstbesten M$-Mitarbeiter an den Kopf geschmissen. Da wäre mir das Geld für den Datenträger sogar egal.

        Ich merke mal an, was mir dieses wundersame Stück Software beschert hat:

        + einen besseren Task-Manager
        + eine überwiegend funktionierende Skalierung @4K
        + eine bessere Bedienung für Kopiervorgänge
        + eine hervorragende Option zum frisch aufsetzen

        - ein komplett besch*****es Explorer-Layout
        - eine derart verwurstete Systemsteuerung (waren die zu blöd, sich zu entscheiden!?)
        - eingeschränkte Personalisierungsmöglichkeiten
        - eine Handvoll unnötiger Apps (was denkt sich eigentlich dieser Videoplayer dabei, alles abspielen zu wollen, wenn er es doch gar nicht kann?)
        - das unbändige Verlangen an einem M$-Mitarbeiter Gewalt anzuwenden

        Wie viel es von diesen Punkten schon bei Win8/8.1 gab, kann ich nicht wirklich sagen, da ich direkt von Win7 komme (so schmerzfrei bin ich dann doch nicht).

        Alles in allem kann man sagen, wenn es denn funktioniert, ist Win10 ganz okay, aber in den Himmel loben, werde ich es ganz bestimmt nicht. Zumal ich etliche Extra-Bemühungen unternehmen muss, damit es nicht anfängt zur Telefonzentrale zu mutieren.
      • Von rum PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von nikon87
        Dass man Windows 10 als "Gegenleistung" kostenlos bekommt ignorieren wir mal einfach oder? Sonst wäre ja gleich die ganze Argumentation im Eimer...

        Erleidet man durch die Verwendung von Win10 körperlichen oder geistigen Schaden? Ich denke nicht. Daher ist dein Vergleich mit "Fresse polieren" völlig abwegig. Durch das Sammeln der Daten entsteht dir nämlich keinerlei direkter Schaden. Und warum geht jeder davon aus, dass MS die gesammelten Daten an jeden x-beliebigen Interessenten weiterverkauft? Solche Daten sind so wertvoll, dass MS wohl sehr darum bemüht sein wird diese NUR für die eigenen Zwecke zu nutzen und eben nicht jedem zugänglich zu machen.
        Sorry nikon87, ich wollte damit niemanden auf den Schlips treten.
        Der Vergleich ist natürlich etwas heftig rausgesucht, aber es ging mir eher darum, das man nicht einfach nehmen kann, was man will, um danach damit Gewinn zu machen weil es einen Wert hat. Selbst Merkel hat irgendwann mal sinngemäß gesagt: liebe deutsche Bürger. Bitte hört auf mit dem ganzen Privatsphärenschutz. Eure Daten sind mit einer der wichtigsten Rohstoffe in unserer Zeit.
        Da fällt mir nix mehr zu ein! Hab ich irgendwann auf Heise oder so gelesen.

        Wenn Politik, Gesellschaft, Industrie, keine Ahnung wen ich noch nennen soll ... noch nicht so weit ist, diesen Wert anzuerkennen und einzuordnen, wird weiter mit, nennen wir es mal "fragwürdigen Methoden", Geld mit etwas geschäffelt, was meiner Meinung nach ein Grundrecht eines jeden Menschen sein sollte. Genauso, wie angezogen durch die Straßen gehen zu dürfen. Nehme ich jemanden diesen Grundrecht und verdiene damit Geld; naja, mir passts halt nicht von der Vorstellung her.
        Aber wie gesagt: es geht um Daten, und damit auch um Werte eines jeden Bürgers; und das sind nicht wenige. Da steckt durchaus ein Geschäft mit einem hohen Multiplikator dahinter. Da komm ich mir gleich mehr und mehr wie eine Prostituierte vor. Sie macht dies, sie macht das, hat einen tollen Körper, aber das reicht mir noch nicht: ich nehm ab jetzt die Stimmen mit auf, wenn sie einen Kunden bedient, mache Videos aus ihren Umkleideräumen, Nahaufnahmen Ihrer Augen und Haare, und und und ... alles was irgendwie Geld bringt wird "nebenbei, ohne das sie es bemerkt" gleich mitverkauft. Ich persönlich fühle mich einfach betrogen und benutzt. Und das schon länger und das nicht nur durch Microsoft. Es wird versucht dafür zu sorgen, das ich mich daran gewöhne, das ich nicht mir selber sondern irgendwelchen Unternehmen oder Lobbies oder weiß ich wem gehöre. Ich gewöhn mich aber nicht daran, sondern bleibe der Meinung, das Privatsphäre ein Grundrecht ist und damit unverletzlich sein sollte. Und da ists mir auch egal über welche Kanäle weiter eine Gesellschaft der Ressourcenverwertung "beworben" wird, anstatt das man mal langsam nicht nur von a bis b denkt, sondern vielleicht auch mal an c, und damit einher in Richtung einer Potenzialentfaltungsgesellschaft schaut. Meine Daten als Ressource? Was kommt als nächstes: eine Atem-Erlaubnis-Steuer?

        GutNachtRum
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 08/2016 PC Games 07/2016 PC Games MMore 07/2016 play³ 07/2016 Games Aktuell 07/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 08/2016 PC Games 07/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1189382
Windows 10
Windows 10: Erneut Drama um Zwangsupgrades
Am Wochenende spielte sich erneut ein Drama um Zwangsupgrades von Windows 7 oder Windows 8 auf Windows 10 ab. Nutzer berichten davon, dass ungefragt Windows 10 installiert wurde und das bei manchen nicht fehlerfrei, sodass sie hinterher einen Scherbenhaufen hatten. Komplett rekonstruieren lässt sich das nicht mehr, aber an der Sache ist wohl etwas dran - wenn auch nur "aus Versehen".
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Erneut-Drama-um-Zwangsupgrades-1189382/
16.03.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/Windows_10_Upgrade_on_Windows_7-pcgh_b2teaser_169.png
news