Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • HP Elite x3: Stärkstes Windows-10-Mobile-Phone mit Snapdragon 820 und x86-Unterstützung

    HP Elite x3: Stärkstes Windows-Phone mit Snapdragon 820 und x86-Unterstützung (12) Quelle: HP

    Im Rahmen des MWC 2016 hat HP seinen Wiedereinstieg in den Smartphone-Markt bekannt gegeben. Den Anfang wird das auf Windows 10 Mobile basierende Elite x3 machen, das vor allem auf den Business-Markt ausgerichtet ist. Dank Cloud können x86-Apps trotz des ARM-basierten Snapdragon 820 ausgeführt werden. Günstig dürfte der Spaß aber nicht werden.

    HP Elite x3: Hardware

    Microsoft hat das Lumia 950 XL und Lumia 950 auf Basis des Snapdragon 810 beziehungsweise Snapdragon 808 auf den Markt gebracht, plant abseits von etwaigen Surface-Phones vorerst aber keine neuen Lumia-Geräte mehr. Dementsprechend hat HP jetzt das erste Windows-Phone angekündigt, das mit einem Snapdragon 820 ausgestattet ist. Vier Kryo-Kerne bei einem Maximal-Takt von 2,15 GHz winken in diesem Fall neben einer Adreno-530-GPU. Der Arbeitsspeicher umfasst 4 GiByte LPDDR4, der Massenspeicher 64 Gigabyte eMMC 5.1 (per Micro-SD-Karte erweiterbar). Von der Hardware her handelt es sich um das derzeit stärkste vorgestellte Smartphone mit Windows 10 Mobile.

    Das Display fällt mit 5,96 Zoll sehr groß aus. Zum Einsatz kommt ein AMOLED-Panel mit 2.560 × 1.440 Bildpunkten, was in einer Pixeldichte von 492,8 ppi resultiert. Corning Gorilla Glass 4 schützt das Display. Unterstützt wird der Blick-Bildschirm ("Glance"), bei dem die Uhrzeit, das Datum und eingegangene Nachrichten/Mails auf dem Sperrbildschirm im Standby angezeigt werden. Das Gehäuse misst 83,5 × 161,8 × 7,8 mm (B×H×T), beherbergt einen 4.150 mAh starken Akku (15,9 Wh) und bringt mit der Hardware 195 Gramm auf die Waage. Die Webseite bgr.com hat sich das Elite x3 auf dem MWC angesehen und spricht von einem Graphit-Gehäuse. Andere Hands-on-Tester äußern sich nicht zum verwendeten Material. Am unteren Rand befindet sich eine Lautsprecherleiste mit Technik von Bang & Olufsen, wobei keine Hardware-Tasten vorhanden sind (stattdessen "On-Screen"). Auf der Rückseite befindet sich eine 16-Megapixel-Kamera, vorne eine mit 8 MP. Mit einer IP67-Zertifizierung ist das Smartphone staub- und wasserresistent.

    Als Anschlüsse sind USB 3.0 mit Typ-C-Buchse und eine 3,5-mm-Klinke vorhanden. Die fünf Kontakte auf der Rückseite übertragen USB 2.0 und sollen künftig für proprietäre Anschlussgeräte genutzt werden.

    Elite x3Lumia 950 XLLumia 950Lumia 1520
    Betriebssystem Windows 10 MobileWindows 10 MobileWindows 10 MobileWindows Phone 8
    Display     
    Größe 5,96 Zoll5,7 Zoll5,2 Zoll6,0 Zoll
    Auflösung, Pixeldichte 2.560 × 1.440, 493 ppi2.560 × 1.440, 515 ppi2.560 × 1.440, 565 ppi1.920 × 1.080, 367 ppi
    Displaytyp AMOLEDAMOLEDAMOLEDIPS
    SoC     
    Bezeichnung Snapdragon 820Snapdragon 810Snapdragon 808Snapdragon 800
    Fertigung 14 nm20 nm 20 nm 28 nm
    Kerne, Taktraten 4 × Kryo (2,15 GHz)4 × A57 (2,0 GHz) 2 × A57 (2,0 GHz) 4 × Krait (2,2 GHz)
      4 × A53 (1,5 GHz) 4 × A53 (1,5 GHz)  
    GPU Adreno 530 Adreno 430 Adreno 418Adreno 330
    Arbeitsspeicher 4 GiByte 3 GiByte 3 GiByte 2 GiByte
    Massenspeicher 64 GByte32 GByte32 GByte32 GByte
    Kamera     
    Auflösung (Rück-/Vorderseite) 16,0/8,0 MP20,0/5,0 MP20,0/5,0 MP20,0/1,2 MP
    Blitz, Blende, Sonstiges LED, unbekanntTriple-LED, f/1,9, AFTriple-LED, f/1,9, AFDual-LED, f/2,4, AF
    Drahtlose Schnittstellen     
    WLAN 802.11 a/b/g/n/ac (ad geplant)802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
    Bluetooth vtml. 4.14.14.14.0
    Sonstiges USB 3.0 Typ CUSB 3.0 Typ CUSB 3.0 Typ C 
    Akku 4.150 mAh3.340 mAh3.000 mAh3.400 mAh
    Größe (B×H×T) 83,5 × 161,8 × 7,8 mm 78,4 × 151,9 × 8,1 mm73,2 × 145 × 8,2 mm85,7 × 162,8 × 8,7 mm
    Gewicht 195 g165 g150 g209 g

    HP Elite x3: Business-Fokus mit Continuum und Mobile Extender

    HP richtet das Elite x3 vornehmlich auf den Business-Markt aus. Unterstützt werden Verschlüsselungstechnologien, Windows Hello mit Iris-Scanner und Continuum. Ein Fingerabdrucksensor soll bis zur Finalisierung noch hinzukommen. Mit der Unterstützung von zwei Nano-SIM-Karten kann jeweils eine berufliche und private genutzt werden.

    Über den HP Workspace wird eine x86-Umgebung auf dem Elite x3 virtualisiert, wobei entsprechende Programme aus der HP-Cloud gestreamt werden können. Das Ganze funktioniert auch mit Continuum, sodass man am PC all seine gewünschten Programme nutzen kann. Zum Verbinden mit dem PC entwickelt HP das optional erhältliche Desk-Dock, in welches das Smartphone eingesteckt wird. Geboten werden 3 × USB 3.0 (2 × Typ A, 1 × Typ C) sowie Displayport 1.2 und Ethernet. Über ein Netzteil kann das Smartphone im Dock aufgeladen werden.

    Der ebenfalls in Zukunft separat erhältliche Mobile Extender sieht aus wie ein Notebook, kommt aber ohne eigene Hardware daher. Geboten werden ein 12,5-Zoll-Display mit 1.920 × 1.080 Pixeln, eine Tastatur, ein Touchpad, ein 46,5-Wh-Akku sowie drei USB-Typ-C-Anschlüsse. Das Ganze wiegt nur ein Kilogramm und wird von dem Elite x3 betrieben - dank Workspace eben auch mit x86-Apps. Die Daten können über USB oder WLAN übertragen werden - aktuell unterstützt das Smartphone den ac-Standard, ad soll bis zum Verkaufsstart aber ebenfalls umgesetzt werden. HP möchte mit der Kombination aus Elite x3 und Mobile Extender den separaten Einsatz von Smartphone, Tablet und Notebook ersetzen.

    01:38
    HP Elite x3 mit Snapdragon 820 und Continuum: Video-Vorstellung

    HP Elite x3: Ab dem Sommer erhältlich

    Die Kollegen von Golem haben sich HPs neues Mobilangebot bereits angesehen und zeigen sich durchaus positiv überrascht. Aktuell ist das Ökosystem allerdings noch fehleranfällig, weshalb es auch erst im Sommer auf den Markt gelangen wird. Mit dem Fokus aufs Business wird HP Retail-Händler nicht beliefern. Endkunden werden das Elite x3 und das Zubehör nichtsdestotrotz spätestens über den HP-Store kaufen können. Der Preis steht indes noch nicht fest, dürfte in Anbetracht der Spezifikationen und der üblicherweise besseren Garantie-Services im Business-Bereich aber an der 1.000-Euro-Marke kratzen.

  • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von Oberst Klink
    Windows 10 Mobile ist ja gut und recht, aber das System krankt einfach noch am Appmangel und diversen kleineren…
    Von Healrox
    Aber x86 Unterstützung klingt super.Ich denke da natürlich gleich an Dosbox und entsprechender Abandonware die man…
    Von FanboyOfMySelf
    die Hardware ist völlig nutzlos wenn man sie nicht nutzen kann...diese "apps" die im KB bereich liegen und nur eine…
    Von PCGH_Mark
    Dann bräuchte es Windows 10, das zu diesem Zeitpunkt wohl kaum bereit wäre für Smartphones: Microsoft muss es so…
    Von RonGames
    Warum nicht einfach nen x86 CPU reinpacken, anstatt diese halbe ARM Ding ?
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Windows 10 Mobile ist ja gut und recht, aber das System krankt einfach noch am Appmangel und diversen kleineren Baustellen. Was zu dem Thema aber noch interessant ist:
        Nokia will angeblich wieder in den Smartphonemarkt einsteigen: Nokia bekräftigt Rückkehr zu Smartphones, das Wann lässt man offen - WinFuture.de
      • Von Healrox Software-Overclocker(in)
        Aber x86 Unterstützung klingt super.
        Ich denke da natürlich gleich an Dosbox und entsprechender Abandonware die man darauf zocken könnte

        Aber HP scheint ja klar Richtung Blackberry zu gehen, also vor allem eher Richtung Geschäfts-Handys. Sollte das aber in Supersoliden Handys ohne unnützen Schnickschnack enden, dann wäre es mal echt einen genauen Blick wert.
        Das HP Business kann, weiß man ja. Ich schreibe das hier auf nem Elitebook. Leasingrückläufer. Klar sind die teurer als Asus, aber mit dem Ding kann man jemanden bewußtlos prügeln, ohne das es nen Kratzer kriegt - im Gegensatz zu den Aspire-Dingern, die auch gerne mal bei Normalnutzung auseinander fallen.
      • Von FanboyOfMySelf PCGH-Community-Veteran(in)
        die Hardware ist völlig nutzlos wenn man sie nicht nutzen kann...diese "apps" die im KB bereich liegen und nur eine angepasste Oberfläche haben ist auch bei Windows 10 reinster Kinderkram.

        Beispiel die Wetter "app" ist nen IE explorer der die Grafik von ner Seite lädt, darauf Bassiren 99% aller Windows 10 apps.
        wenn man den IE deinstalliert funktionieren alle Apps nicht mehr
      • Von PCGH_Mark The true Mantle
        Zitat von RonGames
        Warum nicht einfach nen x86 CPU reinpacken, anstatt diese halbe ARM Ding ?
        Dann bräuchte es Windows 10, das zu diesem Zeitpunkt wohl kaum bereit wäre für Smartphones: Microsoft muss es so anpassen, dass es wie Windows 10 Mobile funktioniert. Zudem hast du als Smartphone-Nutzer dann noch weniger Apps. Einige wurden zwar schon als Universal-App aktualisiert, trotzdem gibt es für x86-Hardware längst noch nicht so viel.
      • Von RonGames Freizeitschrauber(in)
        Warum nicht einfach nen x86 CPU reinpacken, anstatt diese halbe ARM Ding ?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1187052
Windows 10 Mobile
HP Elite x3: Stärkstes Windows-10-Mobile-Phone mit Snapdragon 820 und x86-Unterstützung
Im Rahmen des MWC 2016 hat HP seinen Wiedereinstieg in den Smartphone-Markt bekannt gegeben. Den Anfang wird das auf Windows 10 Mobile basierende Elite x3 machen, das vor allem auf den Business-Markt ausgerichtet ist. Dank Cloud können x86-Apps trotz des ARM-basierten Snapdragon 820 ausgeführt werden. Günstig dürfte der Spaß aber nicht werden.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Mobile-Software-261143/News/HP-Elite-x3-Snapdragon-820-x86-1187052/
23.02.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/02/HP-Elite-x3-Continuum-11-pcgh_b2teaser_169.jpg
hp,windows 10,smartphone
news