Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Madz
        Zalman ist auch kein ernstzunehmender Hersteller für Wasserkühlungsprodukte.
      • Von MESeidel PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von GR-Thunderstorm
        Ich kann mir gut vorstellen, dass zumindest namenhafte Dritthersteller wie Zalman, EK und Co entsprechende Modelle geliefert bekommen von den einzelnen Boardpartnern, um damit ihre Kühlkörper zu fertigen.
        Zalman hat spezielle Wasserkühler für 8800GTX/Ultra, 8800GT bzw HD3850/3870 (wobei der auch nicht auf meine passt wegen der Spannungswandler).
        Will sagen, die sind nicht ganz auf dem neusten Stand.
        Nix gegen Zalman, aber sie könnten deutlich mehr tun um die neusten Grafikkarten mit Kühlern zu versorgen.
        Keine Ahnung ob es daran liegt, dass sich ein neues Design alle 6 Monate zu teuer ist oder sie einfach zu wenig Marktanteil bei Wasserkühlungen haben.

        Letztendlich steht auf der Homepage ja noch nicht einmal ob die "simplen" Kühler (als die nur den Chip abdecken) noch mit aktuellen Grafikkarten kompatibel sind.
        Ein eigenes Forum, dass Support zu solchen Fragen bietet, gibt es auch nicht.
        Ich glaube ich drifte vom Thema ab^^
      • Von max70 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von ruyven_macaran




        Das hilft aber auch wenig, wenn sie passende Platten nur fürs Referenzdesign anbieten. Und bezüglich zukünftiger Aufrüstmöglichkeiten muss man auch erstmal abwarten. Watercool hatte schließlich schon mal Kühler, die man für 20€ umrüsten könnte - aber nur 2,5 Grafikkartengenerationen lang. Und vom GPU² wurden bereits 2 Bauweisen verabschiedet und die Kombatibilität in der jetzt (schon fast 2 Generationen) aktuellen beschränkt sich auch auf die Deckel der Single-GPU-Karten.

        Meinen G92 Kühler kann ich jetzt auf die ATI 4850,4870 oder Nvidia 9800GTX/GTX+,GTX 260 "alt"und demnächst auch 55NM,GTX 280 und GTX 285 umrüsten.
        Zeig mir noch einen Hersteller der das ähnlich kundenfreundlich macht.Ich verstehe nicht,wie man das schlecht reden kann.Bei jedem anderen Hersteller bräuchtest Du für jede der aufgezählten Karten eine komplett neuen Kühler.Das es nur für's Referenzlayout geht ist verständlich und trifft auch die Kühler aller anderen Hersteller.
        Ob sich das modulare System auch auf den 295er Kühler übernehmen läst,werden wir sehen wenn er da ist.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von GR-Thunderstorm
        Ich kann mir gut vorstellen, dass zumindest namenhafte Dritthersteller wie Zalman, EK und Co entsprechende Modelle geliefert bekommen von den einzelnen Boardpartnern, um damit ihre Kühlkörper zu fertigen.


        Zalman vielleicht, EK würde mich eher wundern. Watercool verschenkt Kühler an Leute, damit die ihre Karten als Entwicklungsgrundlage zur Verfügung stellen...
        Warum sollte die Grafikkartenhersteller auch großartiges Interesse daran haben?
        Bringt nur mehr ""Garantie""fälle.

        Zitat
        Ich verlange von den Händlern nicht, jedes einzelne Zusatzteil auf Lager zu haben. Es würde reichen, wenn sie es zumindest anbieten und dann bei EK bestellen können, wenn ein Kunde dieses haben möchte.


        Das ist lieb von dir, dass du das nicht verlangst.
        Aber was glaubst du, wie weit die (ohnehin schon geringen - s.o.) Interessentenzahlen für einen bestimmten Kühler sinken, wenn dessen Lieferzeit auch noch 2-6 Wochen (je nach dem, wie oft der Händler ne Lieferung bekommt) beträgt?
        "wird bestellt" ist oft gleichbedeutend mit "wird keiner bestellen" - also machen sich die meisten Händler auch gar nicht erst die Mühe, sowas aufzulisten. (man gucke sich z.B. an, wie viele Händler ein vollständiges Sortiment an Mainboardkühlern zur Auswahl anbieten)

        Zitat von Madz
        Man muss sich einfach mal Watercool anschauen, die machen es richtig, weil der HEatkiller GPU X² modular ist. Umrüstssets mit einer anderen Bodenplatten kosten gerade mal 25-40€.


        Das hilft aber auch wenig, wenn sie passende Platten nur fürs Referenzdesign anbieten. Und bezüglich zukünftiger Aufrüstmöglichkeiten muss man auch erstmal abwarten. Watercool hatte schließlich schon mal Kühler, die man für 20€ umrüsten könnte - aber nur 2,5 Grafikkartengenerationen lang. Und vom GPU² wurden bereits 2 Bauweisen verabschiedet und die Kombatibilität in der jetzt (schon fast 2 Generationen) aktuellen beschränkt sich auch auf die Deckel der Single-GPU-Karten.


        Zitat von FadeOfReality
        bin der Meinung dass man im Bereich Wakü und GraKa eben VOR dem Kauf achten (und informieren) sollte ob die Karte wirklich im Ati oder nV referenz Design gefertigt wurde


        Das ist leichter gesagt, als gemacht. Die meisten Shops haben veraltete Bilder, von vielen Karten existieren mehrere Varianten, einige Hersteller kombinieren eigene Kühler mit dem Referenzlayout, andere haben Kühler, die fast wie das Original aussehen auf nicht-Referenzplatinen,.. - und beim Herstellersupport kann man z.T. ja schon froh sein, wenn man als Kartenbesitzer eine Antwort erhält.
        Da könnten die Kühlerhersteller wirklich n bissl mehr Einsatz zeigen und Kompatibilitätslisten veröffentlichen. Denn auch wenn sie keine Karten bekommen - ne Antwort vielleicht doch, zumindest leichter als der normale Käufer und man kann die Information auch gleich zentral zur Verfügung stellen.
      • Von FadeOfReality Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Madz
        Man muss sich einfach mal Watercool anschauen, die machen es richtig, weil der HEatkiller GPU X² modular ist. Umrüstssets mit einer anderen Bodenplatten kosten gerade mal 25-40€.

        Kein anderer Hersteller hat dies bisher geschafft. Von daher:

        Kauft Watercool!
        nein!

        bin der Meinung dass man im Bereich Wakü und GraKa eben VOR dem Kauf achten (und informieren) sollte ob die Karte wirklich im Ati oder nV referenz Design gefertigt wurde

        man kann und (bin der Meinung) sollte auch nich alles hoch-modular bauen

        schon allein aus dem Grund der Fehleranfälligkeit und ansehlichkeit

        ich kauf entweder EK oder AquaComputer (wegen der extrem flachen Kühler)

        und bei LuKü ists ja auch nicht anders.. selten einen Kühler gesehen der wirklich auf JEDES Layout passt
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
675545
Wasserkühlung
Wasser marsch
Wo viel Leistung drin steckt, ist eine große Abwärme nicht weit entfernt. Das müssen Besitzer aktueller Grafikkarten immer wieder feststellen. Da ist der Wunsch nach einer leisen und leistungsstarken Kühlung oftmals nur noch mit einer Wasserkühlung realisierbar. EK Waterblocks, der tschechische Spezialist für Grafikkartenkühler, baut daher sein Sortiment an Kühlern für die kürzlich erschienenen neuen Grafikkartenmodelle aus dem Hause Nvidia weiter aus.
http://www.pcgameshardware.de/Wasserkuehlung-Hardware-217994/News/Wasser-marsch-675545/
08.02.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/02/EK-FC285-GTX-Acetal_Nickel_Front.jpg
wasserkühlung
news