Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Alex555 Software-Overclocker(in)
        Die Technik für den M17x wäre schön, 2000€ für die Standardkonfig sind schon nicht gerade wenig Holz
        Ansonsten aber gute Sache, die Temperaturen unter Luft (selbes System) und unter Wakü würden mich interessieren, wie viel das denn gebracht hat.
      • Von Schmidde F@H-Team-Member (m/w)
        Also so wie ich das sehe hat man doch einfach nur die Heatpipes durch "Schläuche" ersetzt...oder nicht?
        Der Sinn einer WaKü ist ja das Vergrößern der Kühlfäche...naja
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Auf Wärmeabgabe übers Display warte ich auch schon länger. Weniger bei großen Notebooks (das wäre schon aus Gewichtsgründen extremes Desktopreplacement), sondern vor allem bei hochmobilen Vertretern. PCIe über flexible Kabel gibt es ja, DMI ist das gleiche und FDI hoffentlich wesentlich anspruchsvoller. Also sollte es eigentlich kein Problem sein, CPU und Speicher in den Deckel zu verlagern (ggf. auch GPU - aber bei großen Modellen wird das ganze dann einfach zu kopflastig), wo sie mit einer einfachen Heatpipe die ganze Fläche zur passiven Wärmeabgabe nutzen können, und nur den Chipsatz mit Laufwerken und Bildausgabe in der unteren Hälfte zu belassen. Käme auch der Temperatur von Gehäuseboden und Akku sehr zu gute.
        Gerade bei extremen Ultrabooks mit aufgelöteter CPU und RAM würde die Platine den Deckel kaum dicker machen, aber man würde sich das komplette Kühlsystem sparen.
      • Von Abductee F@H-Team-Member (m/w)
        cool wär mal ein passiver radiator auf dem rücken vom display.
        oder alternativ schnellkupplungen für einen externen radiator.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Was denn für Ergebnisse? Ich sehe nirgendwo eine Temperaturangabe. Und wie man bei so beschränkten Platzverhältnissen einen Lamellenkörper unterbringt, der so groß ist, dass man die Wärme mit Heatpipes nicht mehr verteilt bekommt, dass muss Asetek nochmal detailierter erklären.
        Bis dahin ist das Ding in meinen Augen genauso sinnlos, wie die anderen Notebook-Wakü-Prototypen der letzten ~6 Jahre.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
874004
Wasserkühlung
Übertaktung von CPU und Dual-GPU möglich
Kühlungsspezialist Asetek hat in Zusammenarbeit mit Alienware ein Notebook mit Flüssigkühlung vorgestellt. Auf Basis eines M18x bestückt mit einem Core i7-2920XM und der Dual-GPU Radeon HD 6990M gelangen beeindruckende Overclocking-Ergebnisse.
http://www.pcgameshardware.de/Wasserkuehlung-Hardware-217994/News/Fluessigkuehlung-fuer-das-Notebook-Asetek-zeigt-Alienware-M18x-Prototyp-874004/
22.03.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/03/Asetek_Notebook_wakue.jpg
wasserkühlung,notebook,alienware
news