Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Shizophrenic BIOS-Overclocker(in)
        wieder mal klasse kommentiert "VJoe2Max"

        macht immer wieder spaß deine meinung zu lesen.

        BBT: irgendwie bin ich richtig schockiert das EK dieses Pothässliche Pünktchen Design nicht auch noch für seine Röhren übernommen hat xDDDD

        Alles im allem sieht der röhren AGB stimmig aus, und besonders dieser Teiler aka EK logo gefällt mir (hatten sie aber auch schon vorher)

        Trotzdem würde ich bei der Röhre den Aqualis durch sein echtglas den Vorzug haben.
      • Von VJoe2max BIOS-Overclocker(in)
        Sorry, aber das sehe ich ehrlich gesagt grundlegend anders. Erstens schient es das erste kringelfreie Produkt von EK seit Einführung des neuen "Designs" zu sein und zweitens - und das ist erheblich wichtiger - wurde auf technischer Seite ein grundlegender Schwachpunkt vieler aktueller ABs mit Plexiglasröhren entschärft. Gerade so etwas hat man, nach all den technischen und designerischen Rückschritten die EK in letzter Zeit auf den Markt gebracht hat, ja gar nicht mehr zu hoffen gewagt.

        Mit der technischen Verbesserung meine ich insbesondere die Invertierung der Gewinde zwischen Röhren und Deckeln. Das war nach all den Problemen die mitunter meist ursächlich auf die falsche Gewindekonfiguration der Röhren-ABs aus den letzten Jahre zurückzuführen waren, längst überfällig. Es ist aus meiner Sicht sehr löblich, dass gerade ein Hersteller wie EK, der sich in letzter Zeit von jeglicher technischer Innovation zugunsten möglichst geringer Fertigungskosten verabschiedet zu haben schien, diesen in der erfahrenen Usergemeinde längst erkannten grundlegenden Fehler nun endlich behebt. Bisher wurde dies ja nur von Nischenanbietern realisiert, aber nicht im Massenmarkt.
        Die Röhre des AB hat nun ein Außengewinde, die Deckel haben Innengewinde und die Dichtung liegt weiterhin stirnseitig. Das ist in vielerlei Hinsicht, aber speziell bezüglich der Spannungsrissproblematik äußerst vorteilhaft gegenüber der bisherigen Bauweise. Erstens führt die Gewindekonfiguration zu Druckspannungen in Tangentialrichtung auf der empfindlichen Plexiglasseite und überlässt die Zugspnnungen den wesentlich zäheren und unempfindlicheren POM-Deckeln. Zweitens führt die stirnseitige Dichtung, dazu dass erst gar keine Möglichkeit für das Kühlmedium besteht die unvermeidbaren Rauheiten des Plexiglas-Gewindes zu benetzen (was schon bei geringen Mengen an einwertigen Alkoholen im Kühlmedium oder in Reinigungsmitteln in Verbindung mit Zugspannungen zur Rissbildung aufgrund von SCC führen kann). Zusammen führt das dazu, dass beide Hauptursachen für Spannungsrisse in Röhren ABs beseitigt sind. Abgesehen davon profitiert aus meiner Sicht auch die Optik davon, dass von außen keine halb mit Flüssigkeit benetzten Gewindeflanken mehr zu sehen sind. Wenn das PMMA schon nicht getempert wird, ist diese Konstruktionsweise um Klassen besser als die seit längerem übliche Bauweise mit Innengewinde der PMMA-Röhren.

        Diese Baureihe ist somit neben dem Aqualis von AC, der dank Echtglasröhre sowieso unempfindlicher ist (mal abgesehen von mechanischen Schlägen und Stößen), der erste Röhren-AB seit langer Zeit der konstruktiv empfehlenswert erscheint. Da man Glücklicherweise auch auf das Kringeldesign verzichtet hat, könnte das ein Renner werden, denn die Röhren-ABs der Konkurrenz haben dem bis jetzt nichts entgegenzusetzen - vom Aqualis und manche Koolance ABs mal abgesehen, die bislang in einer höheren Liga spielten (wobei der Preis die neuen EK-ABs leider schon auf deren Niveau hebt). Gegenüber dem Aqualis macht der geringere Durchmesser die neuen EK ABs trotzdem sehr attraktiv.
        Alles in allem ist das jedenfalls seit langem das erste positive Signal aus dem Hause EK, mit dem man zeigt, dass man offenbar noch nicht alles verlernt hat, was früher einmal zu den Stärken von Eddys Firma gehörte! Habe insgeheim, eigentlich schon seit Jahren gehofft, dass endlich mal ein Massenanbieter den Fehler erkennt und die elenden Diskussionen alá "Hilfe - mein Röhren-AB hat plötzlich lauter Risse!" endlich ein Ende haben mögen. Dass das ein Konstruktionsfehler war, der zugegebener Maßen vom User durch ungeeignete Kühlmittelzusätze (WaterWetter) oder falsche Reinigungsmittel (Glasreiniger) erheblich begünstigt werden konnte, war eigentlich schon seit Jahren klar und jedem Ingenieur zieht die alte Bauweise eigentlich die Schnürsenkel aus den Schuhen. Erfreulich, dass es bei den Röhren ABs nun wieder ein Massenprodukt gibt, zu dem man auch aus werkstoffmechanischer Sicht wieder eine Empfehlung aussprechen kann .

        Edit: Werde wohl meine beiden alten Cape Röhren ABs (die wenigsten noch gut verarbeitet waren) zugunsten dieser neuen EK ABs austauschen. Das hat technisch einfach mehr Sinn, sofern ich mit den 60mm Durchmesser klarkomme - muss ich mal nachmessen.
      • Von Bummsbirne Software-Overclocker(in)
        ...so schauts aus....nichts besonderes dass es wert wäre erwähnt zu werden.
      • Von ΔΣΛ PCGH-Community-Veteran(in)
        Nichts neues, nichts interessantes, nur Plastik Müll mit etwas neuem Gewand, also warum kaufen ?!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1031288
Wasserkühlung
Wasserkühlung: EK Water Blocks präsentiert EK-RES X3-Ausgleichsbehälter
Der Spezialist für Wasserkühlungen und Zubehör EK Water Blocks stellte jüngst neue Ausgleichsbehälter vor. Die in vier Größen erhältlichen Modelle der EK-RES X3-Serie fassen abhängig vom Modell bis zu 820 Milliliter Flüssigkeit.
http://www.pcgameshardware.de/Wasserkuehlung-Hardware-217994/News/EK-RES-X3-Ausgleichsbehaelter-1031288/
20.10.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/10/ek_ek-res_x3_02.jpg
wasserkühlung
news