Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Varroa Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Gibt es eigentlich schon Informationen zu einer Eisbaer kompatiblen Version? Also vorbefüllt und mit einem Schnellverschluss ausgestattet.

        In Verbindung mit einer Eisbaer finde ich den Kühler besonders interessant, da es ein vernünftiges erweiterbare AiO Konzept ist.
      • Von H1o84 Kabelverknoter(in)
        Zitat von Narbennarr
        Zitiere mal meine Antwort aus nem anderen Board:

        Test der 980er
        Alphacool NexXxos GPX GTX 980 M02 with Backplate Review - Page 3 of 4 - ExtremeRigs.net

        Beste Core-Kühlung. VRM sind mit Delta 22 zwar am "schlechtesten" doch noch immer weit weit unter jeder LuKü wo eher mit Delta 40+ zurechnen ist
        Danke für den Link.
        Finde die Resultate recht interessant.. damit hätt ich nicht gerechnet...
      • Von Narbennarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von H1o84
        ich bin zwar aktuell (noch) kein WaKü Nutzer (aktuell am einlesen in das Thema), aber ich würde sagen, wenn Wasser, dann richtig.

        Ich gehe zwar davon aus das die Kühlleistung insgesammt recht passabel ist, aber eine gleiche kühlperformance wie bei einem Komplettkühler wird wohl damit nicht zu erreichen sein (oder doch ?). ?
        Zitiere mal meine Antwort aus nem anderen Board:

        Test der 980er
        Alphacool NexXxos GPX GTX 980 M02 with Backplate Review - Page 3 of 4 - ExtremeRigs.net

        Beste Core-Kühlung. VRM sind mit Delta 22 zwar am "schlechtesten" doch noch immer weit weit unter jeder LuKü wo eher mit Delta 40+ zurechnen ist
      • Von H1o84 Kabelverknoter(in)
        Danke, mit dem Bild ist jetzt alles klar.
        War mit den Bildern im Artikel und nach betrachten der Bilder auf der alphacoolseite für mich so nicht ersichtlich.

        Würde aber persönlich lieber ein Komplettkühler kaufen als diese Modulare System - allein schon wegen der richtigen bzw. kompletten Wasserkühlung.
        Wenn man schon das Geld für ein gescheites System mit Wasserkühlung ausgibt sollte es an der Ausgabe für nen Komplettkühler auch nicht mehr hapern. Es sei denn man braucht das modulare wenn man z.B. immer wieder verschiedene Karten testet und sich dann so pro Grafikkarten Modell jeweils die 50 Euro für die Basis/GPU-Kühler spart (da man ja pro Karte immer nur den Kühlblock braucht).
        Bei einem Weiterverkauf der Karte braucht der Käufer ja die Basis/GPU-Kühler (wie von euMelBeumel schon geschrieben). Wodurch ein Weiterverkauf problemtischer werden dürfte wie ein Komplettkühler, der ja auch noch ein Stück performanter ist.
        Daher ergibt es aus meiner Sicht nur einen Vorteil wenn man wie oben beschrieben selbst öfters verschiedene Karten in Benutzung hat, und auf etwas Kühlleistung im gegensatz zum Komplettkühler verzichten kann.
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Zitat von Varroa
        Eigentlich ist es ein interessantes Konzept. Über das Design lädst sich streiten.

        Hat hier schon jemand Erfahrung damit gemacht wie gut sich der alte Block anschließend verkaufen lässt oder kann man den am Ende wegschmeißen?


        Grafikkarten-spezifische Wasserkühler verlieren sehr schnell an Wert. Man muss einen Käufer finden, der die gleiche Grafikkarte hat und nach zum Teil mehreren Jahren der Nutzung auf einmal den Kühler wechseln möchte.


        Zitat von H1o84
        ich bin zwar aktuell (noch) kein WaKü Nutzer (aktuell am einlesen in das Thema), aber ich würde sagen, wenn Wasser, dann richtig.

        Ich gehe zwar davon aus das die Kühlleistung insgesammt recht passabel ist, aber eine gleiche kühlperformance wie bei einem Komplettkühler wird wohl damit nicht zu erreichen sein (oder doch ?). Preislich sind die Komplettkühler zu den aufgerufenen 95€ ja mit bis zu ca. 120€ auch nicht nennenswert teurer. Was spricht also im Vergleich zu Komplettkühlern für dieses Hybridmodell?

        Den letzten Abschnitt verstehe ich nicht ganz.. besteht der Kühler aus 2 teilen (GPU Kühler + Alublock) und ist teilbar oder wie ist das gemeint? Kann auf den Bildern nichts erkennen was darauf hindeutet das der Kühler teilbar ist, daher bin ich da etwas skeptisch - ich glaub irgendwo hab ich da ein verständnisproblem
        Die Infos auf der alphacool Seite deuten das aber ebenfalls so an (Zitat: "Funktion: Durch eine neu ausgeklügelte Einspritztechnik wird die GPU aktiv gekühlt. Alle anderen Chips werden durch den passiven Kühler, in dem der Wasserkühler für die GPU eingefasst ist, ausreichend gekühlt.")
        Ev. kann mir da jemand kurz auf die Sprünge helfen?


        Anbei ein Bild aus der PCGH 03/15 von der GTX-980-Ausführung.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1202841
Wasserkühlung
Alphacool Nexxxos GPX: Wasserkühler für die GTX 1080 und GTX 1070
Alphacool hat seinen Nexxxos GPX für die Geforce GTX 1080 veröffentlicht. Wegen der gleichen PCB-Basis wird auch die GTX 1070 unterstützt, auch wenn sie im Namen nicht auftaucht. Mit Wasser wird nur die GPU selbst gekühlt, wohingegen Spannungswandler und GDDR5(X)-RAM einen großen Passivkühler spendiert bekommen.
http://www.pcgameshardware.de/Wasserkuehlung-Hardware-217994/News/Alphacool-Nexxxos-GPX-Wasserkuehler-fuer-die-GTX-1080-1202841/
27.07.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/07/Alphacool-Nexxxos-GPX-GTX-1080-M01-6-pcgh_b2teaser_169.jpg
wasserkühlung,gpu,nvidia pascal,grafikkarte,nvidia,geforce
news