Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Chaule Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Das Gute ist ja, dass Sega sich die Rechte von Relic gesichert hat.
        vielleicht bekommen wir ja wirklich mal ein Total War im Warhammer 40000 Universum.
        Oder aber Warhammer Fantasie. Dark Omen hab ich geliebt damals.
      • Von <<Painkiller>> Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat
        Mir ging es in dem Sinne um das Gameplay
        Was passt denn am Gameplay nicht? Dawn of War I war ein RTS auf Trupp-Ebene. Eben ähnlich Company of Heroes. Dawn of War II hat verstärkt die Helden in den Mittelpunkt gestellt. Helden gab es im Warhammer 40K schon immer. Und Space Marine war ein Third-Person-Shooter. Von der Story her waren sie jetzt nicht überragen, doch das Gameplay hat gepasst, eben weil es schnell und flüssig war.

        Dark Omen war ein RTT. Für die damalige Zeit war das Konzept und die Umsetzung wirklich gut.
        Vom Kampfablauf kann man am ehesten Total War in der heutigen Zeit damit vergleichen. Es stellt sich halt jetzt die Frage ob sich ein Warhammer 40K mit dem Spielprinzip von Dark Omen heute noch durchsetzen könnte.

        Zitat
        Ja die Legion of the Damned wäre eine echt coole Idee, allerdings sehe ich hier ein Problem, denn GW lässt die Leute ja nur vermuten ob es wirklich die ehemaligen Fire Hawks waren oder nicht und fördert so die Mythenbildung und die ''Theorien'' zu ihnen, und wenn man dieses Mysterium zerstören würde wäre etwas, was W40K ausmacht ja nichts besonderes mehr, es ist genau wie mit den beiden verlorenen oder verbannten Primarchen.
        Soweit ich mich erinnern kann, wollte sich die Inquisition mit der Legion of the Damned beschäftigen. Nehmen wir mal an, die Legion wären wirklich die ehemaligen Fire Hawks, dann wird das eine spannende Geschichte. Denn es ist ja bekannt, das sich im Warp die sogenannten Warpkreaturen aufhalten, die in der Lage sind in die Seelen der Menschen einzudringen.
        Da die Fire Hawks aka Legion of the Damned sich aber scheinbar angepasst haben oder mutiert sind, würde das bedeuten, das besonders willensstarke Menschen wie eben die Space Marines den Warp nutzen können um sich weiterzuentwickeln. Und genau das würde wieder im krassen Gegensatz zu den Regeln der Inquisition stehen. Entweder würden sie alle in Quarantäne kommen, wenn sie sich wieder öffentlich zeigen und als offizielle Legion dienen wollen, oder aber die Inquisition bzw. der Ordo Haereticus würde sie alle hinrichten lassen. Denn Mutanten passen ihrem Urteil nach ja nicht in das Imperium.
      • Von Veriquitas Volt-Modder(in)
        Zitat von <<Painkiller>>


        Kann ich so nicht nachvollziehen. Die Völker waren eigentlich detailliert. Von den Waffen bis hin zu den Soldaten und Fahrzeugen hat das eigentlich gepasst. Über das Szenario können wir hier streiten, aber Fakt ist nun mal das es zu Warhammer 40K nicht wirklich viele Bewegtbilder gab, an die Relic sich halten konnte. Dafür gibt es jetzt ein paar wirklich gute Projekte.
        The Lord Inquisitor Trailer [HD] - YouTube

        Ich denke mal es ist sehr sehr schwer die Wucht der Schlachten wirklich in ein Spiel zu bannen. Dazu ist Warhammer 40K meiner Meinung nach zu gewaltig. (Siehe Kriege um Armageddon). Bei Supreme Commander ging ja damals schon der Rechner in die Knie. Und Total War: Rome II wird auch wieder Leistung ohne Ende fressen. Und jetzt stell dir mal Warhammer 40K erst vor. Eine Schlacht wo so viele Truppen wie bei Armageddon oder dem großen Bruderkrieg aufeinander prallen... Das packt kein PC. Zumindest nicht mit dem Detailreichtum das bei Warhammer 40K angebracht wäre.

        Mir ging es in dem Sinne um das Gameplay das die Einheiten, Waffen usw. Originalgetreu sind ist eine Selbsverständlichkeit. Mir geht es darum das hier immer mehr der Name im Vordergrund steht aber die Spiele selber nicht so prickeln waren mal ausgenommen von Dark Omen was aber auch schon ziemlich alt ist.
      • Von <<Painkiller>> Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat
        @Painkiller : Ich wollte eigentlich sagen das es umfangreicher als Tolkiens Universum ist, aber wollte auch keinen Kommentarkrieg hier anzetteln bezüglich der beiden Universen.
        Naja eine Tatsache sollte eigentlich keinen Kommentarkrieg auslösen.

        Zitat
        Ich hab damals das Tabletop gespielt und das ziemlich oft ich kenn mich im Warhammer Universum eigentlich ziemlich gut aus.
        Nicht nur du. Ich hatte damals 1x Imperiale Armee ~ 8k Punkte (inkl. 2x 600 Punkte Baneblade; Die haben richtig Geld damals gekostet. Waren die Forgeworld Modelle), 1x Space Marines ~6k Punkte. Zum Glück musste ich das nicht alles alleine bezahlen.
        Wir haben früher immer große Schlachten gespielt. Daher die große Stärke der Armeen.

        Zitat
        Und die Spiele von Warhammer haben das nie so rübergebracht, was nicht zwangsweise an den Entwicklern liegt sondern daran das Games Workshop kein grosses Intresse an Qualitätsmanagement zeigt.
        Kann ich so nicht nachvollziehen. Die Völker waren eigentlich detailliert. Von den Waffen bis hin zu den Soldaten und Fahrzeugen hat das eigentlich gepasst. Über das Szenario können wir hier streiten, aber Fakt ist nun mal das es zu Warhammer 40K nicht wirklich viele Bewegtbilder gab, an die Relic sich halten konnte. Dafür gibt es jetzt ein paar wirklich gute Projekte.
        The Lord Inquisitor Trailer [HD] - YouTube

        Ich denke mal es ist sehr sehr schwer die Wucht der Schlachten wirklich in ein Spiel zu bannen. Dazu ist Warhammer 40K meiner Meinung nach zu gewaltig. (Siehe Kriege um Armageddon). Bei Supreme Commander ging ja damals schon der Rechner in die Knie. Und Total War: Rome II wird auch wieder Leistung ohne Ende fressen. Und jetzt stell dir mal Warhammer 40K erst vor. Eine Schlacht wo so viele Truppen wie bei Armageddon oder dem großen Bruderkrieg aufeinander prallen... Das packt kein PC. Zumindest nicht mit dem Detailreichtum das bei Warhammer 40K angebracht wäre.
      • Von Temjin951 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von polarwolf
        mal im Auge behalten, Warhammer 40k: Space Marine war eigentlich ein netter 3rd-Person-Shooter (bzw. Melee-Gemetzel )

        Zocke es ab und zu immernoch, habe es allerdings für Xbox für fast nix erstanden
        Es gibt sogar noch Leute die das Online spielen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1085374
Warhammer 40.000: Space Hulk
[Jetzt mit Teaser-Trailer] Space Hulk: Deathwing - Warhammer-40k-Shooter mit Unreal Engine 4
Es scheint Bewegung ins Warhammer-40k-Universum zu kommen, denn bei Streum on Studio arbeitet an einem Shooter, der die Unreal Engine 4 nutzen soll und Space Hulk: Deathwing heißen wird. Details gibt es allerdings bisher keine.
http://www.pcgameshardware.de/Warhammer-40000-Space-Hulk-Spiel-41773/News/Space-Hulk-Deathwing-mit-Unreal-Engine-4-1085374/
03.09.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/Warhammer-40k_Space-Marine_Kettenschwert_Verlosung-01.jpg
news