Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von scully1234 Software-Overclocker(in)
        Zitat von xNeo92x

        Wenn AMD so schlecht kooperiert, warum gabs dann z.B. bei Battlefield keine Probleme mit AMD (mal abgesehen vom verworfenem Mantle-Support)..
        Das fragst du ernsthaft, bei einen der Vorzeige/Vermarktungstitel für Mantle? Da kannst du ja auch gleich Tomb Raider nehmen

        Aber weil du Battlefield erwähntest, hast du dir mal die letzten Benchmarks zu Gemühte geführt? Das Spiel wurde auch fallen gelassen wie ne heiße Kartoffel, seitdem Mantle außen vor ist, mittlerweile dominiert dort wieder der Geforce mit der alten DX11 Schnittstelle

        Es würde ja keinen stören wenn sie hergehen würden und ehrlich kommunizieren, seht her wir haben nicht die Kohle um jede Baustelle zu bedienen.Aber diese Hinterlistigkeit dafür Gameworks als Sündenbock her zu nehmen geht nun mal gar nicht.

        Zum Glück reden die Entwickler mittlerweile Tacheles, und so kommt langsam mehr und mehr ,von der wahren Sachlage zum Vorschein, und der Gameworksausreden Schutzschild bröckelt mit jedem weiteren Game
      • Von flankendiskriminator Gesperrt
        Zitat von xNeo92x
        Es wurde weiter optimiert. Es wurde ja nicht von Null angefangen. Und es hat ja trotzdem fast nix gebracht.
        Und bei beiden Spielen kommt Shitworks zum Einsatz. Das kann doch kein Zufall sein.
        ProjectCars nutzt nur PhysX als Physikengine, CPU-basiert. Das wars.

        Da ist GameWorks keine Ausrede, nur das Nicht-Wollen von AMD ist ein Grund. So wie auch hier bei WarThunder.

        Zitat von xNeo92x
        Wenn AMD so schlecht kooperiert, warum gabs dann z.B. bei Battlefield keine Probleme mit AMD (mal abgesehen vom verworfenem Mantle-Support). Da kam nämlich kein Shitworks zum Einsatz sondern Havok. Und Havok läuft überall gleich.
        Weil Battlefield auch unter der Marketing-Flagge von AMD läuft ("Gaming evolved"). Da sind dann Ressourcen offensichtlich da.

        Wer als unabhängiger Titel anklopft (ProjectCars, WarThunder), der bekommt eben nichts. Außer einen Shitstorm durch AMD-Fans, wenn er die Realität berichtet. Das ist schon sehr, sehr traurig.

        Der Shitstorm sollte AMD entgegen schlagen.
      • Von xNeo92x Freizeitschrauber(in)
        Zitat von scully1234
        Der Verdacht kam schon bei PCARs auf, dann der rießen Shitstorm, und plötzlich wurde sich aufgerappelt ,und für das Spiel optimiert.

        Hier beschwert sich nun der nächste Entwickler über die "grandiose"Kommunikationsbereitschaft und den schleppenden Support
        Es wurde weiter optimiert. Es wurde ja nicht von Null angefangen. Und es hat ja trotzdem fast nix gebracht.
        Und bei beiden Spielen kommt Shitworks zum Einsatz. Das kann doch kein Zufall sein.
        Wenn AMD so schlecht kooperiert, warum gabs dann z.B. bei Battlefield keine Probleme mit AMD (mal abgesehen vom verworfenem Mantle-Support). Da kam nämlich kein Shitworks zum Einsatz sondern Havok. Und Havok läuft überall gleich.
      • Von scully1234 Software-Overclocker(in)
        Zitat von xNeo92x

        Weil momentan ist ja Gameworks für die Zerstörung von Mauern, Brunnen und Zäunen eingebaut.
        Würde mich nicht wundern, wenn AMD sich querstellt.
        Der Verdacht kam schon bei PCARs auf, dann der rießen Shitstorm, und plötzlich wurde sich aufgerappelt ,und für das Spiel optimiert.

        Hier beschwert sich nun der nächste Entwickler über die "grandiose"Kommunikationsbereitschaft und den schleppenden Support
      • Von flankendiskriminator Gesperrt
        Schon traurig, was AMD da an "Support" für den Entwickler bereit stellt. Aber dann hinterher schimpfen, dass es die Konkurrenz anders und richtig macht. Siehe Project Cars.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1173342
War Thunder
War Thunder: Kommender Patch mit Gameworks, Physically-Based-Rendering und mehr zerstörbarer Umgebung
In einem aktuellen Blog-Eintrag stellen die Entwickler von War Thunder die grafischen Verbesserungen vor, die mit einem kommenden Patch eingeführt werden sollen. Dabei handelt es sich um Physically-Based-Rendering, Nvidias Waveworks für bessere Wellen und eine verbesserte zerstörbare Umgebung.
http://www.pcgameshardware.de/War-Thunder-Spiel-41888/News/Patch-bringt-neue-Effekte-1173342/
03.10.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/10/war_thunder_waveworks1-pcgh_b2teaser_169.jpg
war thunder
news