Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von takan PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Incredible Alk
        Ich hab doch extra "an den Haaren herbeiziehen" und "nicht ernst nehmen" dazugeschrieben bei dem Posting.
        Aber auch sonst - nein, ich würde meinen Job nicht verlieren, der hat nämlich erschreckenderweise mit Hardware (fast) gar nichts zu tun.
        Wenn ich den verliere dann weil die EU zu dämlich ist wirksame Antidumpingmaßnahmen gegen China zu ergreifen und zusätzlich horrende CO2-Zertifikatabgaben plant selbst für die Stahlunternehmen, die zu den umweltfreundlichsten der Welt gehören. Aber bevor ich selbst ins OT gehe wieder zurück zu Intel/Vulkan:

        Ich weiß nicht obs noch andere Gründe gibt (wahrscheinlich ja schon) - inwieweit man massive Änderungen an der Architektur unternehmen müsste um Vulkan ordentlich laufen zu lassen kann ich nur vermuten, ich glaube nicht dass hier extrem viel nötig ist. Nvidia hat ja auch Vulkan ganz gut im Griff etwa bei DOOM ohne dass ihre GPUs speziell darauf ausgelegt sind. Klar sind die Vorteile dann etwas kleiner als bei AMD die schon lange auch in ihrer Architektur darauf hinarbeiten, rein unterstützungsmäßig sollte es aber für Intel wenn sie es wollen kein technisches Problem sein Vulkan auf ihren iGPUs laufen zu lassen. Ich vermute daher weil es technisch keine besonders hohen Hürden gibt eher dass hier politische Gründe im Hintergrund stehen, oben halt überspitzt dargestellt.

        @Freiheraus: Das war in einem aus nur 4 Wörtern bestehenden Post so nicht erkennbar... aber ich hole ihn wieder aus dem Keller.
        die perfomance von vulkan/mantle ist auch besser als bei dx12 *hust*
        war halt früher da und die leute die es machen, die haben wenigstens ahnung halt.
        bis dx12 wirklich vorteile bringt, hat vulkan (hoffentlich) das rennen gewonnen.
      • Von Freiheraus Software-Overclocker(in)
        Zitat von Incredible Alk

        @Freiheraus: Das war in einem aus nur 4 Wörtern bestehenden Post so nicht erkennbar... aber ich hole ihn wieder aus dem Keller.
        Danke! Ich geb's zu, es ist nicht leicht zu erkennen wie das Posting gemeint ist Immerhin meinte ich es ernst... also das Intel so weiter machen kann mit der Win-Vulkan-Unterstützung (und nicht wieder eine Kehrtwende hinlegt).
      • Von Incredible Alk Moderator
        Ich hab doch extra "an den Haaren herbeiziehen" und "nicht ernst nehmen" dazugeschrieben bei dem Posting.
        Aber auch sonst - nein, ich würde meinen Job nicht verlieren, der hat nämlich erschreckenderweise mit Hardware (fast) gar nichts zu tun.
        Wenn ich den verliere dann weil die EU zu dämlich ist wirksame Antidumpingmaßnahmen gegen China zu ergreifen und zusätzlich horrende CO2-Zertifikatabgaben plant selbst für die Stahlunternehmen, die zu den umweltfreundlichsten der Welt gehören. Aber bevor ich selbst ins OT gehe wieder zurück zu Intel/Vulkan:

        Ich weiß nicht obs noch andere Gründe gibt (wahrscheinlich ja schon) - inwieweit man massive Änderungen an der Architektur unternehmen müsste um Vulkan ordentlich laufen zu lassen kann ich nur vermuten, ich glaube nicht dass hier extrem viel nötig ist. Nvidia hat ja auch Vulkan ganz gut im Griff etwa bei DOOM ohne dass ihre GPUs speziell darauf ausgelegt sind. Klar sind die Vorteile dann etwas kleiner als bei AMD die schon lange auch in ihrer Architektur darauf hinarbeiten, rein unterstützungsmäßig sollte es aber für Intel wenn sie es wollen kein technisches Problem sein Vulkan auf ihren iGPUs laufen zu lassen. Ich vermute daher weil es technisch keine besonders hohen Hürden gibt eher dass hier politische Gründe im Hintergrund stehen, oben halt überspitzt dargestellt.

        @Freiheraus: Das war in einem aus nur 4 Wörtern bestehenden Post so nicht erkennbar... aber ich hole ihn wieder aus dem Keller.
      • Von interessierterUser Volt-Modder(in)
        Zitat von Incredible Alk
        Microsoft: "Oh, Vulkan ist ja wirklich ziemlich gut... das ist schei*e für uns wenn wir doch mit DX12-exclusive Win10 pushen wollen. Wer hat denn den größten Marktanteil an Grafikkarten... hmmm intel... rufen wir die mal an..."
        Intel: "Oh mann Vulkan zu implementieren in die Windowstreiber is ja ein A* voll Arbeit... muss das sein? Oh, Microsoft sagt wenn wirs bleiben lassen spenden die uns was... das ist ja klasse!"
        Kannst Du für die Weitergabe dieser hochbrisanten Gespräches nicht Deinen Job verlieren?
        Herzlichen Dank, dass Du uns mit diesem Insiderwissen hilfst, die richtigen Aktien zu kaufen.
        Eine Anzeige gegen Intel wegen Marktmissbrauch hast Du hoffentlich parallel eingeläutet?
        (Nachtrag: Achtung, Ironie)

        Im Ernst, kann es noch andere Gründe haben, warum Intel nicht unterstützt? Müsste Intel
        z.B. die eigene Architektur viel detaillierter ausbreiten, damit Programmierer unter Vulkan
        die IGP optimal nutzen könnten?
      • Von Freiheraus Software-Overclocker(in)
        Hey... mein Rasselbande-Posting war auf den Intel-Verein und seine Vulkan-(Informations)Politik bezogen. Ich distanziere mich ausdrücklich von Rechtschreibdiskussionen!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1204208
Vulkan
Vulkan mit Intel-GPUs: Windows-Support kommt doch noch [Update]
Intel wird die Vulkan-API unter Windows-Betriebssystemen nicht unterstützen. Das hat ein Mitarbeiter im offiziellen Forum bestätigt. Die Low-Level-API in Kombination mit einem Intel-Prozessor ohne zusätzlich Grafikkarte kann man somit nur unter Linux und Android nutzen. Über die Gründe kann man nur spekulieren.
http://www.pcgameshardware.de/Vulkan-Software-261755/News/Intel-GPUs-Windows-Support-1204208/
10.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/08/Intel_Core_i7-6700K_Retail_-_Perspektive-pcgh_b2teaser_169.jpg
news