Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Straycatsfan Software-Overclocker(in)
        So, hab nun zusätzlich zur digitalen 99 Cent Ausgabe noch mal das Heft gekauft um zu sehen wie sich Kaspersky entwickelt hat, mehr schlecht als recht, sorry.

        Zwar, da mittlerweile SSD statt HDD, startet es recht fix, dafür updatet es aber nach wie vor nicht korrekt auf einem Spielerechner mit aktivem Spieleprofil, immer noch das selbe: Spieleprofil aktiv, nach dem ersten Strat einer Vollbildanwendung keine Updates mehr, lediglich das Update 15 Minuten nach Programmstart vor 5 Stunden hat es gefahren.

        Also entweder sichere Updates automatisch oder Spieleprofil, aktiviert beißt es sich und updatet nicht korrekt, selber Stand wie bei Release im Herbst.

        Sollen sie ihr Spieleprofil eben weglassen.

        Zusaätzliche Verschlimmbesserung zum release der 2015 im Herbst: Inkompatibilität mit Sandboxie, SSL Zertifikat Fehler, Chrome außerhalb Sandboxie läuift
      • Von Cuddleman Software-Overclocker(in)
        Seltsam, auf den PC#s wo bei mir KIS rumwerkelt, zumindest mit W7 32/64bit bleibt der aktive Schutz von KIS ebenfalls unter 2 Minuten, selbst bei einem 2 Kerner ala FX 60 mit nur 2GB RAM. Von W8.0/8.1 braucht man sich darüber keine Sorgen zu machen, da hier ein ganz anderes Start-/Herunterfahren-Prozedere vollführt wird, also bleibt weit unter 10 Sekunden.
        Sollte ich tatsächlich bewußt ein grundsätzlich vergleichbares Starten und Beenden des BS erzwingen, so wie standardmäßig bei W7, sind die realen Zeiten etwa mit W7 gleichzusetzen und ebenfalls unter 2 Minuten. Systeme die mit 2 oder 1 Kernern arbeiten, brauchen egal mit welcher Sicherheitssoftware eine gefühlte Ewigkeit, was man jedoch nicht der Sicherheitssoftware anlasten muß, sondern den meist zuvielen für Autostart zugelassenen Programmen, die sich nicht die Bohne scheren sich an Reihenfolgen zu halten, was auch für die aktuellen BS zutrifft.
        Interessanterweise habe ich bisher mit KIS nicht ein einziges mal den Support wegen Problemen kontaktieren müßen, daher kann ich also leider nichts dazu sagen. Das KIS sich auch mit bestimmten Untersuchungen während einer Gamesession beschäftigt, ist für eine gerade wichtige Gamesequenz sicherlich ungünstig, bzw. ärgerlich, heißt aber auch das dieser Datenverkehr zumindest mit in der Überwachung ist, als das man das über eine Whitelist gänzlich unbeobachtet läßt, da sich während der Gamesession schon einiges unbemerkt getan haben kann.
        Vor einigen Jahren hatte ich/andere z.B. manchmal das Gefühl (tatsächlich auch live selbst und bei anderen erlebt) das in einigen Online-, oder Multiplayergames mein/der Avatar/Fahrzeug ein Eigenleben entwickelte, sprich plötzlich komplett losgelöst ferngesteuert Handlungen ausführte und sich dabei negativ auf die befreundete Lan-Gruppe auswirkte.
        Mehr als Schimpfen, Fluchen, ungläubig Gucken und letztendlich alle vom Internet zu entfernen, bzw, die Session auf dem Server abzubrechen, blieb nicht übrig.
        Ein paar Beispiele, Arma I, W.o.T, WoW, C&C 3+4, BF. CoD. Ein Lan-Mitglied aus der eigenen Truppe konnten wir nicht ermitteln, da es sich unabhängig von Zeit und Ort gelegentlich auch mit unterschiedlicher Besetzung wiederholte, nur meist bei einem anderen und egal mit welcher Sicherheitssoftware.
        Seit etwa zwei Jahre gibt es dazu eine Reaktion bei ein paar wenigen Sicherheitssoftware, die zumindest sofort die Verbindung abbrechen, oder eine kompromittierte Verbindung ausgeben.
        Dies jedoch nur wenn man sich aufwärts von optimalen Sicherheitseinstellungen bewegt.
        Auf Serverebene bleibt die Frage offen, was man da für nötig befindet um Schaden am User abzuwenden, außer die Datengängelung die Mißbrauch eigentlich unterbinden sollte.
        WoW hat da schon einiges durch gemacht, was zumindest den Datenklau angeht.
        Wie gesagt, man muß erst mal Feststellen welche neuen Maschen sich im Sicherheitsnetz auf tun und kann sich erst dann gegebenenfalls schützen(lassen) und da geht halt jeder HerstellerEntwickler seinen eigenen ihm sinnvollen Weg!

        Das ESET Bugfrei sein soll, halte ich für ein Gerücht, so wie Nvidia den VRam bei der GTX 970 in langsamen und schnellen Speicher unterteilt und kein Wort darüber verliert, sondern erst wenn der Daumen in der Wunde drückt.
        Wenn man es entsprechend strapaziert wird man sicherlich auch was finden, nur wer findet es, der Support, der sich dann heimlich an das abstellen macht und nichts dazu publiziert, was ja allgemein sicherlich unangenehm für das Ansehen ist.
        Ganz sicher steht ESET nicht allein dafür, oder KIS, sondern alle Softwarehersteller, denn es ist ja allgemein Bekannt, das die User die Tester der Software sind, da man ja nicht alle Systemkonfigurationen und die darauf verwendete Software nachstellen kann. Pate für dieses Verhalten sind die meisten Games und aktuell W10's Testversion. Selbst da bleibt nach Release noch reichlich übrig.
        Die meisten ungeklärten Probleme und Fehlermeldungen erzeugt schon seit längeren das normale Avira und G-Data, die ich nicht ohne entsprechende Zusatztools anderer Schutzsoftware nutze. Mc Affee ist der Inbegriff dessen, was man schon als Zumutung bezeichnen kann, doch Norton hat sich KIS ganz dicht angenähert. Die OEM verteilte Bullguard Variante ist als Erstschutz m.M.n. ausreichend.
        Egal, welche man sich zur Brust nimmt, der unbedarfte Anwender ist in jeder Hinsicht mit jeder, auch ESET, überfordert, wenn man gezielt bestimmte konsequente Schutzeinstellungen aktiviert, den ab da sind Games und der normale Internetalltag kein Vergnügen mehr. Mit den, ich sag mal, obligatorischen optimalen Einstellungen ist der Alltag brauchbar und erstmal grundsätzlich schon gut geschützt.
        Das Problem mit den USB-Sticks und anderen Perepheriegeräten die sich als Tastatur ausgeben haben alle, ab dieser unverantwortlich vertrauenswürdig eingestuften Schnittstelle, wandert viel Unrat in den PC. Das Logitech mit diversen Funkmäusen der M-Serien gerade auffällig ist, den Kommentar spare ich mir lieber.
      • Von Straycatsfan Software-Overclocker(in)
        Zitat von Cuddleman
        Ich weiß ja nicht was deine Sicherheitssoftware mehr, oder besser kann, aber eins kann die definitiv auch nicht, in die Glaskugel schauen und sehen was die netten unser Bestes haben wollenden, so als nächsten Hype hervorzaubern.
        Honigtöpfe erstellt deine ganz sicher immer noch nicht, damit der ganze Schadkramm dort versinkt.
        Sei dir einer Sache immer bewußt, 100%ige Sicherheit gibt es definitiv nicht, das kann auch KIS nicht hervor zaubern, denn jede für uns verfügbare Sicherheitssoftware reagiert natürlich verzögert auf neue Attacken (soviel zur Glaskugel) und je nach dem, wie trickreich dort zu Werke gegangen wurde, um so komplizierter ist es eine Lösung zur Feststellung und Beseitigung zu erstellen.
        Wenn du das alles allein kannst und den Herstellern von Sicherheitssoftware Unvermögen unterstellst, weshalb verwendest du dann eigentlich ESET?
        Ich verwende Eset weil....

        ...das dezent im Hintergrund läuft, keine 2Minuten auf nem 4Kerner mit 6GB RAM braucht bis ich arbeiten kann, auch keine Minute oder zwei zum Runterfahren braucht und...

        ...insbesondere gegenüber Kaspersky oder Bitdefender EXTREM BUGFREI ist.

        Komme ich aus nem Spiel, macht es ein Update, mache ich manuell ein Update laufen danach die automatischen Updates weiter, welche bei KIS dann außer Vollzug sind, da manuell eingegriffen.

        Weil ich...keine False Positives habe, trotz Bezahlversion keinen Popups und News habe, die ich erst deaktivieren muss.

        Und vor allem...weil ich, wenn ich eine Frage habe...in Jena oder wo die in D sitzen, jedesmal direkt jemand KOMPETENTEN am Telefon habe anstelle eines SUPPORTS der mir Standardmässig eine Getsysteminfo abverlangt, mit der er am Ende doch nichts reißen kann.

        Rein subjektiv mein Leben mit einem AV natürlich. )

        Proaktiv ist Eset auf Augenhöhe, 100 Prozent Erkennung braucht es nicht, da gibt es nicht, somit das kleinste gemeinsame, performante Übel auf dem AV-Markt nach wie vor.

        Und in meinem Post vorher habe ich genau das angemerkt was Du mir nun "vorhältst", keine Av Software ist perfekt, aber KIS hat doch immer 100 Prozent day zero in Magdeburg, sagte ich bereits, der Hauptgrund es NICHT zu nutzen, es kann einfach zu viel bzw....man tut zuviel um das so aussehen zu lassen....

        Wäre das in Innsbruck so ok, aber in Magdeburg mit Fototermin zur Innovation des Jahres, nein danke.

        Edit:
        Korrektur zu "keine" False Positives...Eset schlägt halt bei Open Candy an, aber das ist beim Laien immer noch besser, als wenn der dann zig Threads eröffnet weil er Toolbar x und Adware Y nach Deinstallation selbiger immer noch aufm System hat und seine Startseite im IE ein Werbepool ist. ^^
      • Von iGameKudan BIOS-Overclocker(in)
        Finde den Spot etwas sehr albern gemacht....

        Ist aber eine nette Aktion... Mal sehen ob es Anfang April noch DVD-Hefte gibt. Eure Online-Ausgabe habe ich mir heute schon gekauft.
      • Von Cuddleman Software-Overclocker(in)
        Ich weiß ja nicht was deine Sicherheitssoftware mehr, oder besser kann, aber eins kann die definitiv auch nicht, in die Glaskugel schauen und sehen was die netten unser Bestes haben wollenden, so als nächsten Hype hervorzaubern.
        Honigtöpfe erstellt deine ganz sicher immer noch nicht, damit der ganze Schadkramm dort versinkt.
        Sei dir einer Sache immer bewußt, 100%ige Sicherheit gibt es definitiv nicht, das kann auch KIS nicht hervor zaubern, denn jede für uns verfügbare Sicherheitssoftware reagiert natürlich verzögert auf neue Attacken (soviel zur Glaskugel) und je nach dem, wie trickreich dort zu Werke gegangen wurde, um so komplizierter ist es eine Lösung zur Feststellung und Beseitigung zu erstellen.
        Wenn du das alles allein kannst und den Herstellern von Sicherheitssoftware Unvermögen unterstellst, weshalb verwendest du dann eigentlich ESET?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1152364
Virus
"Ich hasse Viren" - Da haben wir aber eine Lösung parat!
Die Situation kennt jeder, der sich schon einmal einen Virus, eine Spyware oder anderes virtuelles Ungeziefer eingefangen hat: Man könnte in die Tischkante beißen - oder gleich die Hardware verhauen, wie Katha im Video. Doch Moment: Es gibt eine Lösung! In der DVD-Ausgabe der PCGH 04/2015 (ab 4.3. im Handel) gibt es eine Vollversion von Kaspersky Anti-Virus 2015, die für sechs Monate und drei PCs Gültigkeit hat.
http://www.pcgameshardware.de/Virus-Thema-237114/Videos/Viren-sind-doof-1152364/
03.03.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/03/0979F253-B888-AAD3-B48FC9D746542FF7_b2teaser_169.jpg
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2015/3/62133_sd.mp4