Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Sam Sysprofile-User(in)
        Tumblr ist bei den jugendlichen Amis recht beliebt, da muss man sich nicht wundern das von dort noch öfter mal so was kommt was wir hier nicht so verstehen können, die sind halt in manchen Sachen noch hinter Europa zurück, daher versuchen sie die Aufmerksamkeit auf diese Themen zu lenken.
        Das schlimme ist nur das mir die Folgen von so was dann auch abkriegen wenn es sich mal negativ auswirkt.
        Sieht man an sexuellen Sachen in spielen, da schneiden die Amis gerne so wie wir beim Jugendschutz sehr streng sind, was aber zum Glück besser geworden ist.
      • Von Gamer090 PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Deeron
        Hach ja...
        Sollen se halt nur noch weibliche Charaktere in die Spiele implementieren... die Modder richten das schon wieder

        Erinnert sich noch jemand an Dead or Alive Extreme 1 und 2?


        DOA ist wirklich ein gutes Beispiel, da gibt es fast nur weibliche Charaktere, aber wahrscheinlich sind es zu viele oder ihr aussen passt manchen nicht.
      • Von Deeron Software-Overclocker(in)
        Hach ja...
        Sollen se halt nur noch weibliche Charaktere in die Spiele implementieren... die Modder richten das schon wieder

        Erinnert sich noch jemand an Dead or Alive Extreme 1 und 2?

      • Von Gamer090 PCGH-Community-Veteran(in)
        Ich finde die Kritik am Frauenbild völlig übertrieben, ein Spiel ist ein Spiel. Man kann auch weibliche Charaktere erstellen, das weiss ich noch von der Zeit als ich es gespielt hatte, und somit auch weibliche Helden haben.

        In jeder Gesellschaft gibt es Minderheiten, das ist leider normal, wie das Dargestellt wird ist Sache der Entwickler.

        Es gibt auch Spiele in denen nur Frauen vorkommen, das wäre aber auch nicht ok, weil dann wären es zu viele Frauen und es gilt als Sexistisch sowas zu entwickeln.

        Lasst die Spiele in Ruhe, wenn schon in der Arbeitswelt immer mehr Frauen Führungspositionen erreichen und dann auch noch solche mit denen ich nicht zu Recht komme, weil die nicht wissen wie man anständig mit den Mitarbeitern redet, dann lasst uns mindestens noch die Spiele.

        Pfoten weg von den Spielen, die bleiben so wie sind. !!!
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von kr4yzed
        Aber keine Ahnung was die für Probleme mit der Darstellung von Frauen in Blizzards spielen haben. Ein paar Beispiele, die (vllt abgesehen vom Aussehen) nicht die typischen Stereotypen sind:
        Sylvannas, Kerrigan, Nova, Jaina, Maghda, Adria usw. Ich verstehe nicht, was an diesen Charakteren jetzt falsch ist. Sind halt alle iwie mehr oder weniger eigenständig und gehen ihren Weg. Vllt. sollten sie sich etwas mehr Frau sein, Handtaschen und Pumps tragen.

        Ach ist doch ganz einfach, Blizzard baut keine dicken und hässlichen Frauen ein, da liegt das Problem.

        Nicht umsonst heißt es zum Feminismus auch:

        "Feminismus ist der Versuch dicke und hässliche Frauen in die Gesellschaft zu integrieren."

        Nicht das man das jetzt falsch versteht, aber genau wie dieser idiotische Spruch ist diese Darstellungsdebatte von Frauen, Minderheiten usw. einfach nur noch lächerlich. Da könnte man wirklich meinen das da wieder irgendwelche Feministinen dahinter stecken die nichts gegen eine Diskrminierung der Männer haben solange dabei ein Mittelalterliches Gesellschaftsbild mit Frauen an der Spitze rausspringt.

        Die ganze Debatte kann sich mit der PETA auf eine Stufe stellen die Mario vorwerfen Waschbärpelzmützen zu tragen, oder das in CoD eine Ratte mit dem Messer abgemurkst wird.

        Oder fangen wir als nästes vieleicht auch noch an Bücher zu kritisieren wo es nur einen Protagonisten gibt der dann auch nicht schwarz, weiblich, schwul/läsbisch ist?
        Videospiele sollten Kunstprodukte sein, fällt einem manchmal schwer, schaut man sich die finanziellen Konzepte dahinter an, ich brauch nicht in jedem Spiel jede gesellschaftliche Marote nur damit sich nicht irgend eine Minderheit auf den Schlips getreten fühlt.
        Letztlich sollen die Entwickler entscheiden ob eine schwule/läsbische Beziehung ins Spiel passt, ob eine Frau eine wichtige Rolle im Spiel einnimmt oder nur eine Staffete ist, gleiches bei Männern natürlich.

        Nichts ist schlimmer als wenn das Produkt durch zuviele gesellschaftliche Konventionen kaputt gemacht wird nur um irgend einer gesellschaftlichen Norm gerecht zu werden. Sowas wirkt irgendwann nemlich auch nur noch extrem aufgesetzt und künstlich.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1128595
Videospiele von A bis Z
Kritik an Blizzards Frauenbild und der Darstellung von Minderheiten - Antwort des Studios
Nachdem der Tumblr-Nutzer starcunning seinem Ärger über Blizzards Frauenbild und der Darstellung von Minderheiten Luft gemacht hat, folgt nun die Antwort des Studios selber. Blizzard-Chef Mike Morhaime spricht über die Beschwerde und gelobt Besserung.
http://www.pcgameshardware.de/Videospiele-von-A-bis-Z-Thema-200661/News/Kritik-an-Blizzards-Frauenbild-und-der-Darstellung-von-Minderheiten-1128595/
13.07.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/06/Blizzard_foyer_b2teaser_169.jpg
news