Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von DBGTKING Software-Overclocker(in)
        Echt ärgerlich wie sich das hier entwickelt.Ich wüsste noch mehr Anbieter.Myspace und Myvideo.Jedoch werden die kleinen ja eher nicht so beachtet.Zugegeben die haben auch einschränkungen.Jedoch sollten wir diese kleinen doch eher unterstützen als die großen.Und sonst fällt mir leider echt keien weitere alternative mehr ein,ist echt schade das ganze.Alles in dieser richtung wird irgendwie immer schlechter habe ich den eindruck.Naja da kann man leider nix machen,wenn die große Masse nicht mitmacht.
      • Von TheGoodBadWeird Freizeitschrauber(in)
        Ich ahne Schlimmstes!

        Wo sind die Kartellbehörden, wenn man sie einmal braucht? Es ist markttechnisch sicher nicht unbedenklich, falls Google wirklich Twitch.Tv übernommen hat. Immerhin ist es einer der wenigen Konkurrenten. Wird Google / Youtube damit nicht zu stark?

        Die ganzen Metzchen von Youtube und die Bevormundung durch Google möchte ich jedenfalls nicht auf einer zweiten Plattform sehen!

        Was bleibt noch übrig? Dailymotion?
      • Von Ready Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Viel lustiger finde ich den letzten Teil der News ...
        Die Nutzer gehen weg von Youtube wegen der ach so Tollen Betriebspolitik von YT und wandern zu Twitsch.. jetzt wird man wegen der Archivfunktion wieder zu Youtube buchsiert. Applaus..
      • Von Bleistein Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Der Begriff "Zensur" wird mir in letzter Zeit etwas zu leichtfertig eingesetzt. Die Informationskontrolle unter totalitären Regimen ist noch ein "bisschen" was anderes, als das ausblenden der rechtlich geschützten Musik.Ich bin innerlich etwas zerissen. Ich mag die twitch Streams von Quickybaby (woT) und fand die Radio Playlists im Hintergrund immer ganz angenehm. Der hat dreimal die Woche ca. 5000 Zuschauer und da frage ich mich ernsthaft, wem es wehtut, dass da im Hintergrund Musik läuft. Das ist für mich wie Radio oder Hintergrundberieselung im Einkaufszentrum. Muss man das wirklich "wegregulieren"??Anderseits: Mit den Programmen machen die Spieler und die Plattformen ihr Geld. Sie streamen ja nicht aus Spass an der Freude, sondern setzten die Musik für ihr Geschäft ein. Daher ist es natürlich eigentlich richtig, dass das nicht so einfach kostenlos geht.Die Lösung wäre m.E. eine vernünftige, international anerkannte, Lizensierungsmöglichkeit für Youtuber und Twitch-Nutzer. Wenn man ein paar Dollar im Monat investieren könnte, um freigeschaltet zu werden, könnte jeder selber entscheiden, ob er das will oder nicht.
      • Von Wake PC-Selbstbauer(in)
        Ein Editor von ArsTechnica hat dazu schon eine gänzlich andere Meinung verfasst, gerade das nicht-(bzw. langfristige)Speichern von Daten ist eben überhaupt nicht Googles Art.
        Schließe mich auch dem Punkt an, dass überlegt anders aussieht - diese Änderungen und das Absägen von justin.tv kamen ohne jegliche Vorankündigung und wirken überhastet.
        Ein lustiger Kommentar am Ende auch noch dazu: Vielleicht ist der Deal ja geplatzt und Twitch drückt nun Google seine VODs aufs Auge, da nun in Zukunft aufgrund der kurzen Speicherzeit sehr viel mehr nach YT exportiert wird (wegen der derzeit hohen Last musste diese Funktion auch schon aufgerüstet werden) .

        Dass ContentID-Systeme bei immer mehr Videoplattformen mit Sitz in den USA nach YT integriert werden, überrascht mich aber weniger wenn man die Rechtslage dort bedenkt.
        Außerdem können Developer/Publisher das Erlauben der Monetarisierung ihres Contents noch so sehr beteuern (Nintendo mal ausgenommen, die sind immer noch ziemlich strikt dagegen) und somit positiv im PR-Rampenlicht stehen, die Musik welche in ihrem Spiel vorkommt wurde nun mal ohne Recht auf Rebroadcasting lizenziert.
        Würde nämlich dann um einiges teurer für den Entwickler sein, und nur denjenigen helfen welche damit eben aus Gameplay Geld machen wollen - außerdem würde mich es nicht wundern, wenn Plattenfirmen so eine Option denen erst gar nicht anbieten.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1131572
Urheberrechte
Nach möglicher Übernahme durch Google: Twitch.tv zensiert Videos mit urheberrechtlich geschützter Musik
Wie Twitch.tv in seinem offiziellen Blog bekannt gegeben hat, setzt man ab sofort einen Algorithmus ein, um urheberrechtlich geschützte Musik in Videos ausfindig zu machen und diese daraufhin zu zensieren. Die Livestreams sind derzeit noch nicht betroffen, die Nutzer sind trotzdem nicht sehr über diese Maßnahme erfreut.
http://www.pcgameshardware.de/Urheberrechte-Thema-31763/News/Twitchtv-Videos-Ton-zensiert-1131572/
08.08.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/08/PS4_Twitch_Gamescom_Sony_00007-pc-games_b2teaser_169.jpg
news