Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von mannefix Software-Overclocker(in)
        Die Japaner schaffen sich ab!

        Nach dem unseligem Unglück mit Fukushima (sowas passiert übrigens nach Aussage von irgendwelchen Hohlköpfen 1 Mal in einer Million Jahre) nun auch noch drakonische Strafen (wie in China).
        Warum nicht gleich aufknuppern? Am besten wir fangen schon im Alter von 16 Jahren an. Dann hat die Jugend auch was davon. Die Mütter dürfen dann Ihre Kinder baumelnd am Baum sehen.

        Ich selbst kaufe mir sehr gerne Originale (z.B. Diabolo 3, Crysis 3, SC2, Sim City 5, Skyrim, Torchlight 2, etc., Cds von Ich und Ich, Bibi Blocksberg (meine Tochter), etc...
        Schöne Dinge sind für mich nur schön, wenn ich den Schöpfern dieser Dinge, aufrichtig sagen kann, "Das habt Ihr toll gemacht! Danke!" (Dies im allgemeinen durch Geld und zusätzlich im besten Falle den Macher von SC2 persönlich in Berlin/Alex mit Handschlag/Autogrammen/Geschenken (Danke an Dennis Gehlen (Take)!!). Das steckt glaub ich in jedem von uns! Leider steckt in uns auch die Sammelleidenschaft und die Tendenz zum Optimum (nicht Opi um ) (hier: viel haben für nichts ausgeben). SC2 habe ich gleich 2 Mal gekauft (normal und die Collektors (die Collektors liegt schon etwa 1 Jahr praktisch unbenutzt im Schrank aber ich bin so Stolz und glücklich über das Teil (glaube damals 49 Euro bei Amazon)))./ Eine Raubkopie könnte mir niemals diese Werte bringen!!

        Aber jemand drakonisch zu bestrafen zeigt von Verzweifelung. Von sich nicht richtig mit dem Problem auseinander gesetzt. Von wenig Liebe zwischen Politikern (Lobbyisten) und deren "Kindern", deren Nachkommen die Gedankengut von Generation zu Generation weitergeben. Ohne Liebe und Verständnis ist ein Land schon dem Untergang geweiht (s.z.B. Ägypten).

        Was wir machen müssen, ist unseren Kindern, Freunden klarzumachen, wie toll es ist jemand "Danke" für ein gutes Produkt zu sagen. Das wir wieder lernen, diese Sachen auszutauschen (Beispiel: 6 Kumpels holen sich die o.g. Spiele. Jeder bekommt 1 Spiel. Nach einem Monat wird rouliert.) Fazit: 6 geile Spiele für jeden ca. 50 Euro, halbes Jahr Spielspass. Bei Muliplayern klappt das nicht....

        Wir können uns hier einfach selbst auf uns und unsere Freunde aufpassen. Durch Ansprechen des Themas/Problems. Und in Deutschland kriegt man viel Spiele ziemlich preiswert (Beispiel: Anno 1404 15 Euro, Hots 27 Euro (cheapdigitaldownload. com etc.), Spiele von der Marke Pyramide, 3 Spiele für 49 Euro (MM und Amazon).

        Aber was (und wie) die Japaner machen ist vollkommen falsch. Ich möchte nicht sehen wenn ein 18 jähriger zu 10 Jahren Haft verurteilt wird, weil er ein paar Programme verkauft hat. Am besten in Fukushima, bei einer Familie die Ihr erstes Kind durch die Katastrophe verloren hat.

        (Die (nur) eigentliche Androhung der Strafe (durch den Staat) ist auch verwerflich, denn wenn nichts passiert stellt sich der Gesetzgeber als unglaubwürdig hin und wird nicht ernst genommen).

        Zusätzlich steigt Japan ja doch wieder ins Atomprogramm ein,

        na herzlichen Glückwunsch!
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von bofferbrauer
        Dienen schon, nur wirken so nicht... oder nur sehr bedingt.

        Aber wo kopieren Volkssport ist, helfen auch die drastischsten Strafen nichts. Woran es mmn fehlt ist eine reelle Wertschätzung für digitale Güter.
        Kenne ein paar die ohne zu zögern +600€ für ein iPhone hinblätterten, aber dann gleich jailbreaken und was weiß ich was sonst eventuell noch um eben gratis an Spiele zu kommen. Die 600€ waren es ihnen Wert, aber 0,99€ für ein Spieloder Programm ist zu teuer?
        Oder einen DS bei release kauften, jedoch nie ein Spiel... alles Raubkopien auf randvollen SD Karten. Weil sogar Budgetspiele denen mit etwa 20€viel zu teuer und als Geldmacherei vorkommt.

        DAS muss sich ändern. Die Frage ist nur: Wie?
        Das Problem: Hardware muss man kaufen (oder "richtig" klauen), Software kann sich - notfalls mit Anleitung - jeder Depp erschleichen ohne grossen Aufwand oder Angst vor Konsequenzen. Es ist ganz alleine das Unrechtsbewusstsein, dieses scheint jenen Herrschaften zu fehlen, kenne da auch so ein paar Spezialisten ....


        Im Allgemeinen begrüsse ich daher die Verfolgung der Urherberrechtsverletzer, über Art und Höhe der Strafe wiederum kann man verhandeln, zwei Jahre Knast für keinen realen Sach- oder Personenschaden sind überzogen, da braucht man nicht grossartig zu diskutieren, aber Strafe muss nun mal sein.
      • Von VVeisserRabe Software-Overclocker(in)
        Sony Music Entertainment, Universal Music Group, Warner Music Group, die Namen der großen drei A********firmen wegen denen sowas zustandekommt
      • Von ΔΣΛ PCGH-Community-Veteran(in)
        Gefällt mir was Japan macht, ich würde aber statt einer Haftstrafe eher zwei Jahre Zwangs-Sozialarbeit vorschlagen
        Warum den Staat belasten (kosten für die unfreiwillige Unterbringung^^), diese Gauner sollen der Gesellschaft wieder was zurück geben.
      • Von Colonel Faulkner Freizeitschrauber(in)
        Bisschen lasch, Todesstrafe und alles wird gut.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1027858
Urheberrechte
Japan verabschiedet neues Copyright-Gesetz - 2 Jahre Haft oder 20.000 Euro Strafe
In Japan wurde jetzt ein neues Gesetz zur Wahrung des Copyrights verabschiedet. Das neue Gesetz ist eines der striktesten Urheberrechts-Auslegungen weltweit und auch das Strafmaß ist deutlich höher als in unseren Breitengraden.
http://www.pcgameshardware.de/Urheberrechte-Thema-31763/News/Japan-Copyright-Gesetz-2-Jahre-Haft-20000-Euro-Strafe-1027858/
02.10.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/10/XInternet-Telefon.JPG
news