Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Chron-O-John Freizeitschrauber(in)
        Ich kann mir die Dimension nicht gut vorstellen, bitte noch in Badewannen oder Fußballfeldern!

        Leider gibt es ja gut reparierbare Qualität bei manchen Artikeln kaum noch zu kaufen oder ist dann übermäßig teuer. Fernseher z.b. Bei den heutigen Fernsehern ist doch wirklich genug Platz auf der rückseite um eine Platine zu bauen, die weitestgehend auf SMD verzichtet und gesockelte ICS hat. Das kostet nur ein bisschen mehr und würde dafür aber super zum reparieren sein. Auch kann man das Netzteil dann so bauen, dass diverse Mosfets nicht die Elkos grillen.
        Aber dann würde man ja nix mehr verkaufen. Insofern auch verständlich. Also muss das Recycling VIEL besser werden. Anders gehts nicht bei der heutigen Wirtschaft.
      • Von tochan01 PC-Selbstbauer(in)
        wundert mich nicht.... zum einen geht das ganze zeug viel schneller kaputt, die leute kaufen den "sch...." wegen der geiz ist geil mentalität, in den schwellenländern kommt immer mehr dazu und in den industrieländern wird der wechsel immer schneller (wegwerfgesellschaft). um so wichtiger ist das zum einen die "fachgerechte" entsorgung überwacht wird (nix mit nach afrika) und so viel wie möglich dem rohstofffluss wieder zugeführt wird.

        auch sollte dieses ganze verkleben und versiegeln aufgehalten werden damit ein handy nicht wegen schlechter akkulaufzeit nach einem jahr auf dem müll landet weil eine rep. nicht lohnt bzw. gar nicht möglich ist.

        ich für meinen teil habe mittlerweile oft genug gelernt "wer billig kauft, kauf zwei mal". bei mir kommt kein billigzeug mehr ins haus. weder werkzeug noch elektroartikel. sei es küche oder wohnzimmer. das tuhe ich mir nicht mehr an auch wenn man damit einer geplanten Obsoleszenz nicht ganz aus dem weg gehen kann.
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Vorteil wäre eben das Manpower dort wenig kostet und dort ein paar Gebäude zu bauen ist auch nicht wirklich teuer. Leider sind ja Politik und Industrie eine gut geschmierte Seilschaft
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Dr Bakterius
        Wundert mich schon eher das es nicht mehr ist bei dem ganzen irreparablen Billigschrott der einem quasi aufgenötigt wird. Warum wird die Industrie nicht gezwungen in diesen Staaten für geeignete Recyclinganlagen zu sorgen, dürfte dann zwar ein paar Cent pro Gerät an Mehrkosten sorgen aber die Umwelt wird es einem danken.

        Warum?
        Die Antwort ist die gleiche, wie bei jeder anderen Frage, in der "Industrie" und "Umwelt" vorkommen:
        Die, die darunter leiden, haben nicht mitzureden. Die, die zuständigen Politiker wählen, bevorzugen offensichtlich Müll und Industrie. (siehe Ereignisse des heutigen Tages)
      • Von erwinh Kabelverknoter(in)
        hm bräuchte mal wieder nen neuen Supercomputer die alte 50000 Prozessoren Möhre machts nicht mehr lange .
        . . . was steht in der Zeitung . . . Stabmixer ein Quell des bösen ? War das nicht schon mal bei Southpark . . .böse Müllerzeuger pfui
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1101741
Umwelt
StEP-Initiative: Elektronikschrott wird bis 2017 um ein Drittel zunehmen - 65,4 Mio. Tonnen für 2017 erwartet
Die internationale "Solving the E-Waste Problem"-Initiative (StEP), welche auch durch die Vereinigten Nationen (UN) unterstützt wird, hat Statistiken zum Elektronikschrott veröffentlicht, der jährlich weltweit anfällt. Zugleich hat man auch eine Prognose für die nächsten fünf Jahre abgegeben, laut welcher der jährlich anfallende Elektronikschrott um 33 Prozent steigen soll. In einer Weltkarte lassen sich die Statistiken zu den verschiedenen Ländern ablesen.
http://www.pcgameshardware.de/Umwelt-Thema-239317/News/StEP-Elektronikschrott-wird-bis-2017-um-ein-Drittel-zunehmen-1101741/
17.12.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/12/Elektronikschrott-pcgh.JPG
umwelt
news