Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Broow Freizeitschrauber(in)
        [x] Sonstiges

        In der Schulzeit eher wenig (ca 1 Stunde am Abend vor dem Schlafen gehen)
        Jetzt da Ferien, können es, wenn ich nichts anders zu tun hab schon mal 4 stunden werden
        Bei Lans natürlich die Ganze nacht durch
      • Von blaidd Freizeitschrauber(in)
        Ich nehm mal [x] 1,5 bis 2 Stunden,;
        wahrscheinlich ist's im Schnitt eher weniger, da ich unter der Woche wegen der Arbeit und dem Arbeitsweg (Zugfahrt inklusive täglich ca. 40 Kilometer Fahrradfahren )selten dazu komme. Am Wochenende spiel ich dafür länger. Für die Zugfahrt hab ich mir jetzt zwar ne Vita besorgt, damit die Zeit nicht ganz vergeudet wird (), aber im Großen und Ganzen ist das noch suboptimal...
        Würd schon gern was mehr spielen.

        Suchtgefahr sehe ich bei mir eher nicht. Selbst wenn ich die Zeit dafür hätte, bin ich zu sprunghaft um mich längere Zeit mit nur einer Sache zu beschäftigen, außerdem hab ich einen ausgeprägten Bewegungsdrang.

        Mit Onlinespielen werd ich auch nicht warm, weder WoW, SWToR oder Guild Wars 2 haben mich länger fesseln können, da zu repetiv... Obwohl ich mir Guild Wars gern noch was länger ansehen würde... dafür fehlt mir bloß die liebe Zeit, die wird lieber in Spiele wie Dishonored investiert (wo ich nach immerhin ca. 25 Stunden auch bald durch bin)...
      • Von Invisible_XXI Software-Overclocker(in)
        Zitat von Dr Bakterius
        Naja Sucht wäre es auch nur wenn man an nix anderes mehr Denken kann. Bei manchen Games gibt es wohl einen Reiz weiterspielen zu wollen.
        Nicht falsch, aber auch nicht vollständig, denn Sucht ist es, wenn mindestens drei der folgenden Kriterien während des letzten Jahres gemeinsam erfüllt gewesen sind:


        starkes, oft unüberwindbares Verlangen, die Substanz einzunehmen
        Schwierigkeiten, die Einnahme zu kontrollieren (was den Beginn, die Beendigung und die Menge des Konsums betrifft)
        körperliche Entzugssymptome
        Benötigen immer größerer Mengen, damit die gewünschte Wirkung eintritt
        fortschreitende Vernachlässigung anderer Verpflichtungen, Aktivitäten, Vergnügen oder Interessen (das Verlangen nach der Droge wird zum Lebensmittelpunkt)
        fortdauernder Gebrauch der Substanz(en) wider besseres Wissen und trotz eintretender schädlicher Folgen.

        Substanz kann man hier mit Spielen gleichsetzen. Und konsumieren mit spielen.
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Naja Sucht wäre es auch nur wenn man an nix anderes mehr Denken kann. Bei manchen Games gibt es wohl einen Reiz weiterspielen zu wollen.
      • Von Vaykir Volt-Modder(in)
        7-8 stunden pro tag. mal mehr, mal weniger.

        für weniger als 3 stunden mache ich den rechner gar nicht erst an
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1031595
Umfrage
PCGHX-Umfrage: Wie viele Stunden spielen Sie? Update mit überraschendem Zwischenstand
Im Jahre 2011 fand das Hans Bredow Institut heraus, dass 0,5 Prozent der Computerspieler süchtig nach Videospielen sind. Knapp ein Prozent der Spieler sei außerdem suchtgefährdet. Eine Umfrage im PCGHX-Forum behandelt dieses Thema. Wie viele Stunden beschäftigen Sie sich pro Tag mit Videospielen?
http://www.pcgameshardware.de/Umfrage-Thema-136900/News/PCGHX-Umfrage-Sind-Sie-suechtig-nach-Videospielen-1031595/
29.10.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/08/umfrage.jpg
news