Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von c-3 Kabelverknoter(in)
        Gefällt mir sehr gut.
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Zitat von Holzkopf Joe
        Meiner Meinung nach sinnlos. Ohne Skalierung ist das Gerät absolut nicht zu gebrauchen (sieht man schon am Lenovo Yoga Pro mit der gleichen Auflösung). Skaliert ein Programm nicht (z.B. Photshop) hat man pech gehabt. Will man die Skalierung nicht nutzen, weil man einen externen Monitor nutzt und auf dem dann auch die Skalierung aktiv ist, diese aber auf dem großen, externen Monitor nicht benötigt, kann man den Notebook-Bildschirm auch gleich auslassen, da man sowieso nichts erkennt.
        Mich stört auch schon FullHD auf dem Surface Pro 2, wobei man da bei geringem Sitzabastand auch noch ohne Skalierung arbeiten kann, oder Notfalls auf 1600x900 wechselt.
        Mir gefällt dieser Trend absolut nicht. Bei Tablets (Android, iOS) ist mir das egal, da dort ja eher nur alles schärfer wird und auch vernünftig skaliert. Bei Windows aber, nee. So lange keine Option verfügbar ist die Skalierung auf einzelnen Display zu aktivieren/deaktivieren (Stichwort: externer Monitor), können die Auflösungen im Bereich 13" und kleiner gerne bei FullHD bleiben.

        Seh ich ebenso. Die Windows-Welt ist für derlei noch nicht weit genug. Nicht nur der Monitorwechsel-Wechsel ein "Graus vor´m Herr´n".
        Trotzdem nettes Schnickschnak und irgendwer muß ja mal anfangen.
      • Von hodenbussard PCGH-Community-Veteran(in)
        Nett
        Wenn die internen Grafiklösungen das auch flüssig befeuern können,neidisch könnte man trotzdem werden als Nutzer eines NC6320 mit gigantischen 1024x768.Aber ist ja eh nur für unterwegs
      • Von Holzkopf Joe Kabelverknoter(in)
        Meiner Meinung nach sinnlos. Ohne Skalierung ist das Gerät absolut nicht zu gebrauchen (sieht man schon am Lenovo Yoga Pro mit der gleichen Auflösung). Skaliert ein Programm nicht (z.B. Photshop) hat man pech gehabt. Will man die Skalierung nicht nutzen, weil man einen externen Monitor nutzt und auf dem dann auch die Skalierung aktiv ist, diese aber auf dem großen, externen Monitor nicht benötigt, kann man den Notebook-Bildschirm auch gleich auslassen, da man sowieso nichts erkennt.
        Mich stört auch schon FullHD auf dem Surface Pro 2, wobei man da bei geringem Sitzabastand auch noch ohne Skalierung arbeiten kann, oder Notfalls auf 1600x900 wechselt.
        Mir gefällt dieser Trend absolut nicht. Bei Tablets (Android, iOS) ist mir das egal, da dort ja eher nur alles schärfer wird und auch vernünftig skaliert. Bei Windows aber, nee. So lange keine Option verfügbar ist die Skalierung auf einzelnen Display zu aktivieren/deaktivieren (Stichwort: externer Monitor), können die Auflösungen im Bereich 13" und kleiner gerne bei FullHD bleiben.
      • Von unre4l Software-Overclocker(in)
        Jahrelang ging es kaum voran und es wurden hauptsächlich nur 768p, 900p und 1080p Displays in (normalen) Laptops verbaut, kaum kommt der 4K Hype um die Ecke und schon explodieren die Auflösungen und wachsen um weit mehr als das Doppelte an...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1134842
Ultrabook
Asus frischt das Zenbook mit einem 3.200x1.800-Display auf
Die Edelnotebook-Serie des taiwanesischen Herstellers wird zukünftig auch ein Modell mit 3.200 x 1.800 Pixel anbieten. Das Zenbook-Upgrade trägt den Namen UX305 und wird in zwei Farben erhältlich sein. Die bisherigen Eigenschaften wie das geringe Gewicht und die schlanke Bauform werden beibehalten.
http://www.pcgameshardware.de/Ultrabook-Hardware-255924/News/Asus-Zenbook-UX305-1134842/
03.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/zenbook_01-pcgh_b2teaser_169.jpg
news