Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Nu du kommst ja hier mit "Räuberpistolen".
        Win10hasser ist doch schon viel weiter, als du beschreibst.
        Wenn ASUS sich die Mühe macht eine eigene ID für einen speziellen Kontroller zu brennen, deutet das gerade nicht auf Wald und Wiese Hardware hin sonderen eher auf einen speziell angepassten, bei USB ganz typisch, Veränderung in der Stromkontrolle. Das ASUS dann trotzdem im Regen stehen lässt, ist nicht nur ASUS eigen. Sony, Samsung und viele andere stehen dem in nichts nach.
        BIOS Mods gerade bei speziell angepassten Chips keine gute Idee und solche Experimente mit Notebooks schon garnicht. Passt was nicht, kannste das Ding als Kippelhilfe untern Tisch legen oder zerlegen und die Einzelteile verkaufen. Bei normalen Boards, wo das finanzielle Risiko überschauber ist, ist das allerdings sehr wohl eine Option. Nur du schreibst selbst, die IDs dürfen nicht abweichen. Dann nimm doch besser den Treiber für das Gerät, von dem das BIOS für den Mod ist.

        @ Win10hasser, ist ja schon 'ne Weile her. Kannst du Erfolge verkünden?
        Ich hab jetzt nicht weiter zurück gelesen, hat ASUS vielleicht 'n neuen Treiber oder BIOS?
      • Von Kuli Schraubenverwechsler(in)
        Hallo,
        wenn sich die Informationen von Windows und Asus in Grenzen halten deutet das daraufhin das eine Wald und Wiesen Hardware billig irgendwo in Fernost eingekauft und von Billiglöhnern Auftrag fertiger zusammengestrickt wurde wo Asus selbst wohl nicht so richtig weiß was in ihren PC verbaut ist.
        Aber das löst dein Problem ja nicht, mit Windows Mittel hast du die Möglichkeit Hinweise auf die nicht erkannte Hardware zu bekommen, bei einem USB3.0 Chip findest du dann etwa Einträge wie
        Hinweise auf den Hersteller oder den verbauten Kontroller der nicht gestartet werden konnte, alles Mal genau durchlesen und dann weiter Hangeln. Geräte Manager auf das fehlerhafte Gerät mit der rechten Maustaste klicken und die Eigenschaften studieren, dann im Netzt nach Informationen suchen.
        USB 3.0 eXtensible Host Controller Driver ist nur die Gruppe du musst den genauen Chip finden, auch Intel kauft weltweit Hardware ein und Labeln diese dann, ist so üblich.
        Wenn Laptop aufschrauben keine Option ist gibt es im Internet Programme die auf das Auffinden unbekannter Hardware spezialisiert sind musst mal Googeln.
        Wenn dein Laptop ein DVD Laufwerk besitzt wären das Ausprobieren von Linux Live Systemen erfolgversprechend, wenn eine Distro den Chip unterstützt kannst du die genauen Werte auslesen und gezielt danach suchen, zur Not im Kompatibilitätsmodus einer früheren Windowsversion installieren und den original Treiber deines Motherboards versuchen.
        Mit Glück findest du auch Hinweise auf die genaue Chipbezeichnung in einer der Ini Dateien von deiner alten Treiber CD (kannst auch den letzten Treiber für dein Laptop von Asus laden und dort den Treiber ausprobieren oder den Inhalt der Dateien studieren.
        Auch das Programm AIDA ist dein Freund unter Computer Übersicht Peripheriegeräte findest du Hinweise auf die verbaute Hardware, zum Auslesen reicht die Freeware von AIDA.
        NEC uPD720200F1 USB 3.0 Host Controller steht z.B. bei mir, uPD720200F1 ist in dem Fall der Chip und NEC der Hersteller, und danach Googelst du dann was bei dir steht, ab und zu bieten die Hersteller der Chips sogar Firmware für ihren Controller an der wird dann ins Bios des Motherboard eingeflasht, aber die Bezeichnung darf nicht einen Deut Abweichen wenn du mit dem Gedanken spielen solltest, solche Updates erreichen in der Regel nie den Endkunden aber es gibt sie.
      • Von Trefoil80 BIOS-Overclocker(in)
        XP: So einen PC kann man auch offline benutzen und USB-Geräte einsetzen...
        Vista: Bekommt noch Sicherheitsupdates bis April 2017

        In diesem Sinne verstehe ich Deine Kritik nicht...
        Es muss ja nicht unbedingt jeder einen auf Windows 10-Hipster machen.
      • Von Captain-S Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Was soll der Mist mit Windows XP und Vista!?
      • Von RonGames Freizeitschrauber(in)
        Aktuelle ASMedia ASM104X Treiber für Windows 10: Z170-WS | Motherboards | ASUS Global
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMore 01/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1111943
USB 3.0
USB-3.0/1-Treiber: Download aller wichtigen Host-Controller-Treiber für Windows XP/7/8/10
Wer USB 3.0 in seinem Computer hat und noch auf Windows 7 oder Windows XP setzt, der braucht die passenden USB-3.0-Host-Controller-Treiber für den Chip. In diesem Artikel finden Sie eine Download-Übersicht mit allen wichtigen Herstellern wie Intel, Texas Instruments, Etron, VIA, Fresco Logic, AS Media und NEC/Renesas.
http://www.pcgameshardware.de/USB-30-Hardware-255927/Downloads/USB-30-Host-Controller-Treiber-Download-Windows-1111943/
20.12.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/USB_3.0_Host_Controller_Treiber_Download_Windows-pcgh_b2teaser_169.jpg
usb 3.0,windows xp,usb 3.1,windows 8,windows 7
downloads