Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Vreveal - Videoverbesserung im CSI-Stil mithilfe der GPU im Praxis-Check

    Mit dem durch CUDA GPU-beschleunigten vReveal stell die Motion DSP eine Video-Verbesserungssoftware für den Endkunden vor, welche die Details von Videos bis 576p-Auflösung verbessern kann.

    vReveal durch GPU-Nutzung stark beschleunigt. vReveal durch GPU-Nutzung stark beschleunigt. Quelle: http://www.pcgameshardware.de Die heute vorgestellte vReveal-Software von Motion-DSP nutzt für ihre umfangreichen Berechnungen Geforce-Grafikprozessoren über Nvidias GPGPU-Schnittstelle CUDA. Das für 49,95 US-Dollar erhältliche Programm nutzt eine abgespeckte Version der Ikena-Software (ebenfalls von Motion DSP), welche bei der Polizei- und Geheimdienstarbeit zum Einsatz kommt. Aktuell ist die Software auf Videos von maximal PAL-Auflösung (576p) beschränkt, sodass HD-Videos nicht weiter verbessert werden können - dies soll in künftigen Versionen jedoch folgen. Zurzeit sind eher Videos von traditionell mieser Ausgangsqualität wie die alter Digitalkameras oder Mobiltelefonen das Anwendungsgebiet von vReveal.

    Neben klassischer CPU-Arbeit, welche vReveal natürlich auch unterstützt, kommt optional die Rechenleistung aktueller Geforce-Karten, die über die Cuda-Schnittstelle angesprochen werden, zum Einsatz. Zurzeit fehlt jedoch die Unterstützung der G80-basierten Karten, die lediglich Cuda 1.0 unterstützen - auch hier will Motion DSP nachbessern.

    vReveal von MotionDSP: Etliche Filter zur Verbesserung der Bildqualität stehen zur Verfügung. vReveal von MotionDSP: Etliche Filter zur Verbesserung der Bildqualität stehen zur Verfügung. Quelle: http://www.pcgameshardware.de Einige der Effekte, die wir uns im Praxiseinsatz angesehen haben, umfassen das Bereinigen des Videos von störenden Blockartefakten, eine Supersampling-Funktion, welche die Auflösung pro Achse um Faktor zwei verbessern (bis zu einem Maximum von 704 x 576 Pixeln) und bekannte Effekte wie Schärfe-Filter, Verwacklungsentferner oder Kontrast- und Helligkeitsanpassung. Auch eine Drehung in 90-Grad-Winkeln ist möglich, falls Sie ein Video einmal aus Versehen mit hochkant gehaltener Kamera aufgenommen haben.

    Besonders die Super-Resolution genannte Upscaling-Funktion ist interessant. Motion-DSPs vReveal nutzt hierbei eine Analyse mehrerer Bilder, deren unterschiedliche Details kombiniert werden. So können die gewonnenen Bilder in höherer Auflösung mehr bieten als lediglich ein simples Upscaling. Auch Kombinationen der Filter sind möglich - schlagen aber entsprechend auf den nötigen Rechenaufwand.

    Praxischeck vReveal mit CUDA-Support
    vReveal lastete in der anspruchsvolleren der von uns getesteten, kurzen Video-Szenen mit einem 640x480-Video eine 3,5-GHz-Core-i7-CPU bis zu 80 Prozent aus und erzeugte in der Vorschau dabei 12 Fps des 30-Fps-Videos. Die zum Vergleich angetretene Geforce GTX 260-216 belastete die CPU nur mit rund 12 Prozent, erzielt dabei aber mehr als die doppelte Fps-Rate. Sie können sich vorstellen, wie das Ergebnis bei einem langsameren Dual- oder gar Single-Core-Prozessor ausgefallen wäre.

    Auch das Umkodieren von Videos wird von Motion DSPs vReveal via CUDA durch unterstützte GPUs beschleunigt. Ein testweise erst auf 704 x 576 hochgerechnetes und mit den Funktionen "Bereinigen" sowie Schärfe verbessertes MPEG2-Video in Spielfilmlänge in der Ursprungsauflösung von 352 x 288 wurde durch die GPU-Nutzung einer GTX 280 (Zotax AMP-Version) deutlich beschleunigt. Nachdem eine Stunde CPU-Zeit auf einem Dualcore-Testsystem mit 3,8 GHz vergangen war (also eine halbe Stunde Realzeit), war in der CUDA-beschleunigten Version noch eine weitere Wartezeit von knapp über 27 Minuten zu verzeichnen, ohne GPU-Beschleunigung waren in der gleichen Konfiguration noch satte 347 Minuten übrig. Das ergibt in dieser Testkonfiguration eine Beschleunigung um Faktor 6,6 - werbewirksam wird in unserer Testversion noch die durch GPU-Beschleunigung gesparte Zeit angezeigt. Das Ergebnis lässt sich alternativ auch direkt für Youtube exportieren und dort hochladen.

    In der Bildergalerie haben wir einige Impressionen sowie Vergleichsbilder von vReveal für Sie hinterlegt.

    Im direkten Vergleich wird der Zugewinn an Bildqualität durch vReveal deutlich sichtbar. Im direkten Vergleich wird der Zugewinn an Bildqualität durch vReveal deutlich sichtbar. Quelle: http://www.pcgameshardware.de Fazit vReveal mit CUDA-Support
    Im Praxistest konnten die Filter-Kombination trotz der noch vorhandenen Einschränkungen überzeugen. Wenn sie natürlich keine Wunder vollbringen kann, ist gerade bei niederqualitativen Videos - zum Beispiel VHS-Aufnahmen - eine deutlich Verbesserung der Bildqualität zu erreichen. Durch die GPU-Unterstützung über Nvidias CUDA-Schnittstelle ist eine drastische Zeitersparnis möglich - im Test erreichten wir maximal Faktor 6,6 den die grafikbeschleunigte Version schneller als die CPU-Variante mit einem handelsüblichen Prozessor war.

    Wenn Sie noch viele ältere Videoaufnahmen auf VHS oder vom Mobiltelefon besitzen, die Sie ins digitale Zeitalter hinüberrretten oder qualitativ aufwerten möchten, ist vReveal durchaus einen Blick wert. Besitzer einer unterstützten Geforce-Karte sparen bei der Umwandlung eine Menge Zeit.

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    MSI Afterburner 4.3.0 Final: Geniales Tweak-Tool für Grafikkarten im Download
  • Es gibt 19 Kommentare zum Artikel
    Von espanol
    also habs auch kurz getestet ich habe ein .avi Video getestet... geht wunderbar! die AVI hatte 640x272 25Fps getestet…
    Von Incredible Alk
    Also ich habs ausprobiert... meine Ergebnisse mal im Schnelldurchlauf:+ Unglaublicher Geschwindigkeitszuwachs bei CUDA…
    Von Myke13021
    youtube ist voll davon
    Von minustaurusrex
    Na toll und wo krieg ich jetzt ein schlechtes video her?
    Von GulAsh2k8
    vReveal Video Enhancement Software - Download Free Trial | www.vreveal.com dort ^^Hm ich hab die A-Karte gezogen, die…
      • Von espanol Software-Overclocker(in)
        also habs auch kurz getestet ich habe ein .avi Video getestet... geht wunderbar! die AVI hatte 640x272 25Fps getestet habe ich mit dem System in meiner Sig.
        -"Bereinigen"= Entfernt Rauschen/Grießeln, eher was für absolut miese Aufnahmen (kostet auch am meisten rechenleistung! 15-25Fps(CPU 6Fps)
        -"Zweifache auflösung"(vierfache Pixelzahl)= IMO das beste Feature! Es verfeinert Aufnahmen die schon ansehnlich waren, die Verbesserung ist sehr deutlich(in diesem fall 640x272 in 1280x544, 25Fps)
        -"Schärfeneinstellung"= diese Einstellung ist mit vorsicht zu geniesen, gemäßigt bringt es eine deutliche Besserung, wenn man es übertreibt wirds wiederlich (25fps)
        -"Auto. Kontrast einst."= die automatik ist nicht zu empfehlen,weil viel zu grell- lieber unter Feinabstimmung genauer justieren. (25fps)
        -"Stablisieren"= war bei diesem video nicht erforderlich, funktioniert aber nach anderen Berichten wunderbar!
      • Von Incredible Alk Moderator
        Also ich habs ausprobiert... meine Ergebnisse mal im Schnelldurchlauf:
        + Unglaublicher Geschwindigkeitszuwachs bei CUDA Einsatz (GTX285)
        + Durch Splitscreenspeicherung kann jeder seine eigenen Vergleiche ziehen
        + Relativ viele Einstellungsmöglichkeiten, von denen aber leider...
        - ...nur wenige ständig anwählbar sind je nach Video
        - 90% meiner Videos können nicht bearbeitet werden (Falsches Format, Auflösung, usw.)
        - Die "Galerie" funktioniert nur sehr langsam und instabil
        - Nur manche der unterstützten Videos sahen wirklich besser aus, bei vielen ist der Effekt zwar deutlich sichtbar aber subjektiv wirkt es nicht besser (mag an Einstellungen liegen)

        Ich persönlich werde dafür (noch) kein Geld zahlen bis wirklich alles an Formaten und Auflösungen (HD) unterstützt wird, sehe aber trotzdem ein durchaus gelungenes Basisprogramm in vReveal.
      • Von Myke13021 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von minustaurusrex
        Na toll und wo krieg ich jetzt ein schlechtes video her?
        youtube ist voll davon
      • Von minustaurusrex
        Na toll und wo krieg ich jetzt ein schlechtes video her?
      • Von GulAsh2k8 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von LordMeuchelmord
        Gibts da ne Testversion von...!?
        vReveal Video Enhancement Software - Download Free Trial | www.vreveal.com dort ^^

        Hm ich hab die A-Karte gezogen, die 8800er Reihe wird "noch" nicht unterstützt, liegt wohl an der fehlenden CUDA Technologie ^^
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
679661
Tools
MotionDSP-Software verbessert Videos
Mit dem durch CUDA GPU-beschleunigten vReveal stell die Motion DSP eine Video-Verbesserungssoftware für den Endkunden vor, welche die Details von Videos bis 576p-Auflösung verbessern kann.
http://www.pcgameshardware.de/Tools-Software-156186/Tests/MotionDSP-Software-verbessert-Videos-679661/
24.03.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/03/vReveal_GUI_06_One-click-optimiziation_CPU.jpg
vReveal, Video, Cuda, Geforce, Grafikkarte
tests