Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von ΔΣΛ PCGH-Community-Veteran(in)
        Eins muss man Intel lassen, sie machen das rennen spannender, aber USB hat bereits einen großen Namen, wird sehr schwer diesen zu brechen.
        Wenn der Preis stimmt, deutlich Betonung liegt hierbei auf "wenn", dann könnte ich mich vielleicht sogar langfristig für TB entscheiden als USB 3.0 Nachfolger, denn egal ob TB oder USB 3.1, es wird alles neu gekauft werden müssen.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Xerxes300
        Damit sollte es doch eigentlich kein Problem mehr darstellen 4K Videomaterial unkomprimiert mit 100Hz wiederzugeben oder ?

        Dafür dürfte vorher schon DP 1.3 sorgen. Und Wiedergabegeräte arbeiten immer unkomprimiert

        Zitat von Brehministrator
        Ich würde das sehr begrüßen. Damit wäre Thunderbolt ein vollwertiger Konkurrent zu USB 3.1. Beide hätten dann 100W maximale Ladeleistung für Endgeräte. Das neue Thunderbolt wäre sogar deutlich schneller, mit seinen 40 Gbit/s (USB 3.1 wird "nur" 10 Gbit/s haben). Und auch das Argument der weiten Verbreitung von USB ist dahin, denn USB 3.1 wird nicht abwärtskompatibel zu USB 1/2/3.0-Endgeräten sein.
        USB3.1 ist elektrisch kompatibel zu bisherigen Versionen, Adapter werden entsprechend billig sein. Thunderbolt kann zwar USB3 tunneln, verwendet aber für die eigentliche Übertragung ein anderes Format => deutlich teurere aktive Adatper mit TB-Controller nötig. Zu teuer für USB3 Endgeräte. Die Implementation würde ich eher als einfache Lösung für OS-transparente Dockingstations sehen.

        Zitat
        Das Rennen ist also völlig offen. Und ich persönlich würde Thunderbolt den Erfolg gönnen Vielleicht ist in 15 Jahren Thunderbolt so verbreitet wie USB heute (dann sagt man vielleicht Thunderbolt-Stick statt USB-Stick *rofl*)

        Abwarten, ob in 15 Jahren überhaupt noch jemand Thumbdrives nutzt oder überhaupt weiß, was das ist
      • Von Brehministrator BIOS-Overclocker(in)
        Ich würde das sehr begrüßen. Damit wäre Thunderbolt ein vollwertiger Konkurrent zu USB 3.1. Beide hätten dann 100W maximale Ladeleistung für Endgeräte. Das neue Thunderbolt wäre sogar deutlich schneller, mit seinen 40 Gbit/s (USB 3.1 wird "nur" 10 Gbit/s haben). Und auch das Argument der weiten Verbreitung von USB ist dahin, denn USB 3.1 wird nicht abwärtskompatibel zu USB 1/2/3.0-Endgeräten sein.

        Das Rennen ist also völlig offen. Und ich persönlich würde Thunderbolt den Erfolg gönnen Vielleicht ist in 15 Jahren Thunderbolt so verbreitet wie USB heute (dann sagt man vielleicht Thunderbolt-Stick statt USB-Stick *rofl*)
      • Von Xerxes300 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Damit sollte es doch eigentlich kein Problem mehr darstellen 4K Videomaterial unkomprimiert mit 100Hz wiederzugeben oder ?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1118186
Thunderbolt
Thunderbolt 3: Skylake angeblich mit "Alpine Ridge"-Controller für 40 Gbit/s
Die chinesische VR-Zone hat erneut eine mutmaßliche Intel-Folie publiziert, auf denen die ersten Spezifikationen des Thunderbolt-Controllers "Alpine Ridge" genannt werden. So soll die Bandbreite auf jeweils 40 Gbit/s in beide Richtungen steigen, was unter anderem mit PCI-Express 3.0 realisiert werde. Außerdem sollen mit dem Controller 100 Watt für Endgeräte zur Verfügung gestellt werden. Sofern die Folie echt ist, wird "Alpine Ridge" mit Skylake debütieren.
http://www.pcgameshardware.de/Thunderbolt-Hardware-255931/News/Thunderbolt-3-Alpine-Ridge-Controller-Skylake-1118186/
22.04.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/04/alpine-ridge-pcgh_b2teaser_169.jpg
intel,thunderbolt
news