Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Galaxy_Radio
        Zitat von mmayr
        Welche Spiele sind das, bei denen deine CPU limitiert?

        Puh, ich kann mich nicht mehr an alle Spiele erinnern, Probleme hatte ich glaube unter anderem bei - nutzte den MSI Afterburner, nutze das OSD jedoch nur zur Spielkonfiguration in den ersten 10min. und deaktiviere das SOD ab da, sobald die fps jedoch merklich runter gehen und sich das Spiel wie ein Kaugummi zieht, schaue ich natürlich nach, was da los ist:

        - Bioshock II - Es gab einige Bereiche, wo die FPS grundsätzlich runter gingen und die GPU Auslastung runter ging (40-70%)
        - Tomb Raider 2013 - auch hier gab es einige "Stellen" je nachdem in welche Richtung ich meine Sicht legte und an einem bestimmten Ort stand, gingen die FPS trotz geringer GPU Auslastung runter
        - Arcania Gothic IV - zu dem Zeitpunkt nutze ich ein SLI Gespann, unter 4Ghz ging nichts, alle Kerne zu über 70-80% ausgelastet, auch 4.5Ghz haben hier&dort nicht gereicht
        - Dirt 3 - aus irgendeinen Grund war die CPU immer zu 100% ausgelastet, weshalb mein SLI Gespann damals einbrach und ich zwischen 10-60fps rumdümpelte, daher limitierte ich die fps bei 40, anschließend war alles in Ordnung, SLI lief sauber, CPU lief bei 70%, ich fiel nie unter 40fps...

        Das ist der Grund, warum ich vom Dual Core auf den i5 umstieg und auf 4.5Ghz übertaktet habe, mir gingen die ständigen CPU Limitierungen auf den Keks, wo meine Grafikkarte ausgebremst wurde. Viele Leute mögen das ja nicht bemerken, aber mir sind konstanten 60fps als min. FPS wichtig, da ich jedoch nur einen 60Hz Monitor besitze, sind sie gleichzeitig gelocked. Sobald ich auf unter 55fps falle, bemerke ich das sofort und schaue halt nach, wo der Fehlerteufel liegt, ob die Stelle dermaßen GPU intensiv war, oder der CPU die Luft ausging

        Zitat von ruyven_macaran
        Wenn du eine CPU-Limitierung durch einen Hauptthread auf nur einem oder zwei von vier Kernen hast, dann liegt aber kein Mangel an CPU-Leistung vor. Sound kann problemlos unabhängig berechnet werden, hochwertige Effekte könnten ohne Frameeinbußen auf den brachliegenden Kernen laufen. Dafür brauchts kein TrueAudio und keine Zwangsbindung des Sounds an (AMD-)Grafikhardware.

        Das könnte gut möglich sein, es gibt aber auch Spiele, welche alle Kerne gut belasten und es dennoch nicht reicht, was natürlich nicht die Schuld der CPU ist, sondern eben an Spiel/API liegt. Eben drum bin ich froh, dass es nun Fortschritte gibt und wer dafür verantwortlich ist, ist mir herzlich egal und ob Mantle MS dazu zwang DX12 früher oder "überhaupt" auf den Markt zu bringen, es war ja lange Zeit die Rede davon, das es kein DX12 geben wird, ist mir eben so egal, Hauptsache wir haben nicht darunter zu leiden. Mantle zeigt vor allem, was ältere CPU von 2008-2010 heute noch leisten könnten, wenn man sie denn lässt.

        Darüber hinaus hat Mantle gezeigt, das man selbst im Singleplayer mit den stärksten CPUs Frameeinbußen in DX hat. Vor allem ein SLI/CF Gespann bricht die CPU das Genick und da ich mir die Oculus Rift besorgen möchte und es dort umso wichtiger ist hohe FPS zu erreichen und wie ich gestern las das neue Devkit und somit auch das Consumer Modell wohl 120Hz beherrschen wird, werde ich wohl eher 120fps in Angriff nehmen, da selbst 60fps nicht 100% flüssig sind, mir in der Regel jedoch reicht, nur habe ich angst vor der Motion Sickness. Daher wird bei mir später wohl ein CF Gespann laufen, welches unter Mantle schöner laufen dürfte (fps Glättung)

        So, nun sind wir aber etwas vom Thema abgekommen. Allen noch einen schönen Tag.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Galaxy_Radio
        Naja gut, ist eben Konsole..

        Mein i5-2500K @4,5Ghz limitiert oft genug bei verschiedenen Spielen. Zwar selten, nervig bleibt es trotzdem (geringe GPU Auslastung/keine 60 fps). CPU Limit hat man auch, wenn nicht alle Kerne ausgelastet sind bzw. die Auslastung bei unter 50% liegt. Dafür kann die CPU nichts, jedoch die API. Daher bin ich dankbar, wenn Mantle/DX12 die CPU entlasten. Wie sie das am Ende umsetzen ist mir egal, hauptsache wir profitieren davon.

        Wenn du eine CPU-Limitierung durch einen Hauptthread auf nur einem oder zwei von vier Kernen hast, dann liegt aber kein Mangel an CPU-Leistung vor. Sound kann problemlos unabhängig berechnet werden, hochwertige Effekte könnten ohne Frameeinbußen auf den brachliegenden Kernen laufen. Dafür brauchts kein TrueAudio und keine Zwangsbindung des Sounds an (AMD-)Grafikhardware.
      • Von mmayr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von "Galaxy_Radio;6259688"
        Naja gut, ist eben Konsole.. Mein i5-2500K @4,5Ghz limitiert oft genug bei verschiedenen Spielen. Zwar selten, nervig bleibt es trotzdem (geringe GPU Auslastung/keine 60 fps). CPU Limit hat man auch, wenn nicht alle Kerne ausgelastet sind bzw. die Auslastung bei unter 50% liegt. Dafür kann die CPU nichts, jedoch die API. Daher bin ich dankbar, wenn Mantle/DX12 die CPU entlasten. Wie sie das am Ende umsetzen ist mir egal, hauptsache wir profitieren davon. Das Thief eine schlechte Umsetzung ist, ist schade. Wie damals Thief mit EAX klang, weiß ich nicht mehr, zu lange ist es her (hatte eine gute Sound Blaster), allerdings wird der ganze Krempel kaum noch unterstützt.
        Welche Spiele sind das, bei denen deine CPU limitiert?
      • Von Galaxy_Radio
        Naja gut, ist eben Konsole..

        Mein i5-2500K @4,5Ghz limitiert oft genug bei verschiedenen Spielen. Zwar selten, nervig bleibt es trotzdem (geringe GPU Auslastung/keine 60 fps). CPU Limit hat man auch, wenn nicht alle Kerne ausgelastet sind bzw. die Auslastung bei unter 50% liegt. Dafür kann die CPU nichts, jedoch die API. Daher bin ich dankbar, wenn Mantle/DX12 die CPU entlasten. Wie sie das am Ende umsetzen ist mir egal, hauptsache wir profitieren davon.

        Das Thief eine schlechte Umsetzung ist, ist schade. Wie damals Thief mit EAX klang, weiß ich nicht mehr, zu lange ist es her (hatte eine gute Sound Blaster), allerdings wird der ganze Krempel kaum noch unterstützt.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Galaxy_Radio
        @ruyven_macaran,

        nein, nicht die falsche Plattform, PS4 nutzt ebenfalls True Audio.
        Ja, aber kein Windows oder Linux, weswegen reine PS4 Titel für mich uninteressant sind

        Zitat
        Inwiefern AMD involviert ist das Ding zu pushen, oder ob das Studio leichtfertig die Möglichkeiten nutzt um ihre eigenes Spiel dadurch zu pushen weiß niemand von uns,
        Für Thief gibt es iirc eine offizielle Kooperation.

        Zitat
        Darüber hinaus haben wir mehr als genug Probleme mit CPU Limitierung, was dank Mantle und hoffentlich DX12 stark minimiert und in Zukunft bei allen Spielen Verwendung finden wird, da wäre ich den Entwickler arg böse, wenn sie die sowieso bereits überlastete CPU auch noch mit Soundberechnungen überladen würden. Es gibt genug Spiele, wo wir bereits mit einem flotten Intel i5/i7@4.5Ghz in CPU limitierten Situationen landen, Multiplayergames nicht mal einbezogen, da darf man dankbar sein, wenn dies hardwarebeschleunigt geschieht und somit die CPU entlastet wird.
        Wann und wo kommst du mit einem 4,5 GHz i7 in Situationen, in denen alle Kerne überlastet werden? Selbst um die Single-Thread-DirectX-Limitierung zu erreichen, muss man da in der Regel schon sehr kreativ sein. Und Soundberechnungen weit über dem heute üblichen Niveau brauchen lächerlich wenig Rechenleistung. Siehe z.B. die EAX4-Softwareimplementationen einiger billiger Karten bzw. hochwertiger Onboard-Lösungen mit entsprechender Lizenz.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1113757
Thief 4
Thief mit True Audio - So klingt Convolution Reverb im Spiel
Thief unterstützt seit dem letzten Patch nun endlich AMDs True Audio. Genutzt wird nur ein einzelner Effekt, das sogenannte Convolution Reverb. Für diese Technik werden Echo-Messungen von realen Umgebungen - wie beispielsweise einer Gasse oder einer Kathedrale - angefertigt und die Daten dann genutzt, um den Sound im Spiel zu modulieren. Diese Berechnungen können auch von der CPU übernommen werden, Thief bietet hierfür einen Software-Modus. Allerdings bleibt die Qualität deutlich hinter True Audio zurück. In unserem Video können Sie den Effekt selbst erleben.
http://www.pcgameshardware.de/Thief-4-Spiel-15905/Videos/Thief-mit-True-Audio-So-klingt-Convolution-Reverb-1113757/
19.03.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/D027C3B1-A841-F8D1-2A023E4EDDAFBF02_b2teaser_169.jpg
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2014/3/56815_sd.mp4