Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von BigBubby
        Gebrauchtwarenmarkt und Raubkopie, wie an den vorhandenen Statistiken zu sehen, haben kaum einfluss, da der PC trotzdem mehr umsatz erzeugt. Das gleiche gilt für die niedrigeren Preise. (Raubkopien waren sowieso immer fadenscheinige begründungen. Ich glaube lange Zeit war das am meisten Raubkopierte Spiel StarCraft und HalfLife und gerade den beiden Firmen gehts blendend )

        Steam ist ein guter Punkt, das habe ich nicht mit einberechnet, da aber gerade EA immer weniger auf Steam anbietet, kann man da fast von ohne Abzügen ausgehen.
        Leider ist es nicht so pauschal rauszurechnen, wie bei den Sony Abgaben, aber es ist ein berechtigter Punkt deinerseits.

        Aber es ist klar zu erkennen, dass der PC Markt nicht zu unterschätzen ist. Das Problem ist natürlich, dass PC vs Wii/XBOX/PLAYSTATION steht. Es sind also 3 vs. 1 was natürlich die persönliche Wahrnehmung gerne verzehrt. Wenn man also sieht, Leadplattform ist NICHT PC. Ist es in 3 von 4 Fällen ganz einfach im Bereich der Normalverteilung. Man selbst denkt aber, der PC ist nie Leadplattform...
        Natürlich ist es auch einfacher für die Hersteller erst mal auf ein System zu optimieren. Das ganze dann rüber zu nehmen, um es auf dem zweiten und dritten zu optimieren und erst dann werden sie versuchen es auf den heterogenen PC Markt zu optimieren (wenn sie dann noch lust haben). Der Aufwand gerade von letzterem ist natürlich sehr viel Größer, womit die GEwinnmage bei PC alleine sicherlich geringer wäre als bei Konsole.

        Das Problem ist schlicht und einfach, wie Du schon zu Recht gesagt hast, dass es dauernd nur Konsole vs. PC Vergleiche gibt, jedoch wird oft vergessen dass man jede einzelne Plattform berechnen sollte, also Konsole vs. Konsole vs Konsole vs PC, in unserem Fall derzeit Xbox 360 vs Playstation 3 vs Wii U vs. PC.
        Und wenn man dies so sieht, ist der PC rein was die Wirtschaftlichkeit angeht noch immer top!
      • Von BigBubby PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Locuza
        Naja, was ist mit dem durchschnittlich billigeren PC-Spielen?
        Was ist mit den Raubkopien vs. Gebrauchtwarenmarkt?
        Was ist mit Steam? Bei jedem verkauf, müssen auch hier Gebühren an Valve abgeführt werden sollen bei 30% liegen.
        Ich glaube das ist ein Branchenstandard.
        Könnte bei Xbox Live im digitalen Segment auch so "hoch" sein.

        Ohne klare Zahlen und Zugang zu den Gewinnanteilen, ist das sehr spekulativ von außerhalb zu bewerten.

        Gebrauchtwarenmarkt und Raubkopie, wie an den vorhandenen Statistiken zu sehen, haben kaum einfluss, da der PC trotzdem mehr umsatz erzeugt. Das gleiche gilt für die niedrigeren Preise. (Raubkopien waren sowieso immer fadenscheinige begründungen. Ich glaube lange Zeit war das am meisten Raubkopierte Spiel StarCraft und HalfLife und gerade den beiden Firmen gehts blendend )

        Steam ist ein guter Punkt, das habe ich nicht mit einberechnet, da aber gerade EA immer weniger auf Steam anbietet, kann man da fast von ohne Abzügen ausgehen.
        Leider ist es nicht so pauschal rauszurechnen, wie bei den Sony Abgaben, aber es ist ein berechtigter Punkt deinerseits.

        Aber es ist klar zu erkennen, dass der PC Markt nicht zu unterschätzen ist. Das Problem ist natürlich, dass PC vs Wii/XBOX/PLAYSTATION steht. Es sind also 3 vs. 1 was natürlich die persönliche Wahrnehmung gerne verzehrt. Wenn man also sieht, Leadplattform ist NICHT PC. Ist es in 3 von 4 Fällen ganz einfach im Bereich der Normalverteilung. Man selbst denkt aber, der PC ist nie Leadplattform...
        Natürlich ist es auch einfacher für die Hersteller erst mal auf ein System zu optimieren. Das ganze dann rüber zu nehmen, um es auf dem zweiten und dritten zu optimieren und erst dann werden sie versuchen es auf den heterogenen PC Markt zu optimieren (wenn sie dann noch lust haben). Der Aufwand gerade von letzterem ist natürlich sehr viel Größer, womit die GEwinnmage bei PC alleine sicherlich geringer wäre als bei Konsole.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Locuza
        Naja, was ist mit dem durchschnittlich billigeren PC-Spielen?
        Was ist mit den Raubkopien vs. Gebrauchtwarenmarkt?
        Was ist mit Steam? Bei jedem verkauf, müssen auch hier Gebühren an Valve abgeführt werden sollen bei 30% liegen.
        Ich glaube das ist ein Branchenstandard.
        Könnte bei Xbox Live im digitalen Segment auch so "hoch" sein.

        Ohne klare Zahlen und Zugang zu den Gewinnanteilen, ist das sehr spekulativ von außerhalb zu bewerten.

        -) Die durchschnittlich billigeren PC Spiele resultieren ja daraus dass die Abgaben bei den Konsolenspielen schon mit einberechnet sind, daher kosten Konsolenspiele neu oft 70 Euro während PC Spiele meist neu maximal 55 Euro kosten.
        -) Raubkopien sind natürlich weiterhin ein großes Problem, jedoch auch auf den Konsolen (Xbox 360!) vorhanden, durch Online Zwang jedoch ist das Problem (wenn auch nicht so wie wir es wollen) meist beseitigt (siehe Verkaufserfolg Diablo 3 und Sim City 5).
        Bei aller Kritik zum Online Zwang ist es für die Publisher eine sehr gute Strategie die Raubkopiererei zu stoppen.
        -) Ja, das stimmt, und das wird wohl der Grund sein wieso die beiden anderen großen Publisher EA und Ubisoft ihre eigenen Launcher haben, wo sie ihre Spiele zum Vollpreis verkaufen und damit zu 100% den eigenen Gewinn einfahren.

        Im Endeffekt ist es für einen Publisher etwas ertragreicher ein PC Spiel zu verkaufen als ein Konsolenspiel, da die Abgaben an Sony und Microsoft relativ groß sind.
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Bei dem normalen Vertrieb müssen sie auch drauf bezahlen.
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von BigBubby
        Du vergisst, dass man bei allen Umsatzzahlen für die konsolen ungefähr 20% abzeiehn muss für die Abgaben an Sony und co. Die bringen dem Studio also nichts.

        Das macht bei Ubisoft aus 88% "nur noch 70%". Womit der PC alleien 30% inne behält, während 3 Konsolen sich 70% teilen (Hier muss man die Konsolen eigentlich auch getrennt betrachten, da gerade in der "alten" Generation die Hardware so unterschiedlich war, dass die Anpassung an dieser einen ähnlichen (wenn auch nicht ganz so großen) Umfang wie für den PC hatte.) Es ist also nicht Konsole vs PC, sondern Konsole vs. Konsole vs. Konsole vs. PC

        Bei EA ähnliches. Die Konsolen nach abzug der 20% landen unterhalb des PC Teils.
        Naja, was ist mit dem durchschnittlich billigeren PC-Spielen?
        Was ist mit den Raubkopien vs. Gebrauchtwarenmarkt?
        Was ist mit Steam? Bei jedem verkauf, müssen auch hier Gebühren an Valve abgeführt werden sollen bei 30% liegen.
        Ich glaube das ist ein Branchenstandard.
        Könnte bei Xbox Live im digitalen Segment auch so "hoch" sein.

        Ohne klare Zahlen und Zugang zu den Gewinnanteilen, ist das sehr spekulativ von außerhalb zu bewerten.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1063200
Thief 4
Thief: "Out of the Shadows"-Trailer
Thief, das ein Reboot darstellt, soll im Jahr 2014 für den PC, die PlayStation 4 und wohl auch für die Xbox 720 erscheinen. Nach dem Teaser-Trailer ist nun der komplette "Out of the Shadows"-Trailer verfügbar.
http://www.pcgameshardware.de/Thief-4-Spiel-15905/Videos/Thief-Out-of-the-Shadows-Trailer-1063200/
02.04.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/04/C9EE4733-9EE0-9DA2-464A7CCED919FB03.jpg
thief,action
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2013/4/51085_sd.mp4