Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Thief: Entwickler entfernt XP-System - Quicktimes auch?

    Bei Eidos Montreal entsteht derzeit Thief, das auf diversen Präsentationen und Anspielterminen mit einigen Negativpunkten aufgefallen ist. Einem ersten dieser Punkte hat man sich nun angenommen: Das Erfahrungspunktesystem wurde aus dem Spiel gestrichen. Ob das Quicktime-System nachzieht?

    Die Wiederbelebung von Thief wurde bisher bei den Spielern nicht besonders euphorisch aufgenommen. Die Präsentationen waren vielen zu actionlastig und auch einige Spielelemente fielen unangenehm, auf. Im Gespräch mit den Spielern stellte sich nun heraus, dass der Entwickler das ursprünglich angedachte Erfahrungspunktesystem für Meisterdieb Garret entfernt hat. Dabei habe auch das Feedback der Spieler eine Rolle gespielt, so die beiden Entwickler Nic Cantin (Game Director) und Daniel Windfeld Schmidt (Lead Level Designer).

    Man habe festgestellt, dass das Erfahrungspunktesystem die Motivation zum Stehlen reduziert – eine der wichtigsten Kernelemente von Thief. Man habe sich daher dazu entschieden, dass man nicht den Weg des Spielers sondern das Ziel belohnt. Als Ersatz wurde Gold gefunden. Damit kann der Spieler sich neue Werkezuge und Hilfsmittel kaufen. Auch hier kann der Spieler wählen, mit was er sich eindeckt. Manche Gegenstände fördern das Schleichen, andere die etwas aggressivere Art der Vorgehensweise. Das Gold landet durch Diebstähle in der Tasche, weshalb man nun glaubt, dass man ein gutes Gleichgewicht für den Kernaspekt des Spiels gefunden hat. Ziel der Entwickler ist es aber nach wie vor, dass sich Thief auch ohne den Einsatz von Hilfsmitteln und damit dem Goldfarmen durchspielen lässt. Der Schwierigkeitsgrad zieht dann natürlich an.

    Nach einer solch tiefgreifenden Änderung des Gameplays stellt sich die Frage, ob auch das unbeliebte Quicktime-System des Spiels gekippt wird. Fraglich ist hier noch, ob der Entwickler den Titel einfach nur ungeschickt präsentiert hat, oder ob es tatsächlich nervt. Auf Anspielterminen viel das Quicktime-Systemen gelegentlich ebenso negativ auf wie die nicht ganz freibegehbare Welt und das nicht sonderlich frei gestaltete Klettern. Assassin's Creed kann das besser. Die Entwickler von Thief verraten nur, dass man einfach darauf warten solle, was die Entwickler zum "QTE"-System noch zu sagen haben.

    Reklame: Thief 4 jetzt bei Amazon bestellen

    04:06
    Thief: Brandneues Hands-on-Video der PC-Version zeigt Garrets Schleicheinsatz in der Hubwelt
  • Thief 4
    Thief 4
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Eidos
    Release
    28.02.2014

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
    Von Ifosil
    Die Entwickeln die Spiele so, dass jeder Kloppi damit klar kommt. Zur Not mit Wallhack und Aimbot.
    Von Ion
    Warum entwickeln die überhaupt Sachen die den Fans von vornerein nicht gefallen? Warum nicht einfach ein "neues" Thief…
    Von ΔΣΛ
    Oh verflixt noch eins, als ich den Titel gelesen hatte dachte ich mir wirklich, es geht um Windows XP und um Apple's…
    Von Bensta
    ich versteh nicht warum manche mit sowas Probleme haben. Es ist ein Spiel, fertig.Und das bei Thief 4 kein XP System…
    Von KaHaKa
    Aufvallen? Wirklich?
      • Von Ifosil PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Ion
        Warum entwickeln die überhaupt Sachen die den Fans von vornerein nicht gefallen? Warum nicht einfach ein "neues" Thief 3 in besserer Grafik, neuen Welten etc.
        Aber nein, immer muss uns Fans irgendwas neues aufgedrückt werden


        Die Entwickeln die Spiele so, dass jeder Kloppi damit klar kommt. Zur Not mit Wallhack und Aimbot.
      • Von Ion Moderator
        Warum entwickeln die überhaupt Sachen die den Fans von vornerein nicht gefallen? Warum nicht einfach ein "neues" Thief 3 in besserer Grafik, neuen Welten etc.
        Aber nein, immer muss uns Fans irgendwas neues aufgedrückt werden
      • Von ΔΣΛ PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von locojens
        Also läuft in dem Spiel nun kein Windows XP mehr ... na und?

        War ein Scherz!
        Oh verflixt noch eins, als ich den Titel gelesen hatte dachte ich mir wirklich, es geht um Windows XP und um Apple's QuickTime
      • Von Bensta Software-Overclocker(in)
        ich versteh nicht warum manche mit sowas Probleme haben. Es ist ein Spiel, fertig.

        Und das bei Thief 4 kein XP System verwendet wird, finde ich richtig gut. Nicht jedes Spiel braucht so ein dämliches System. Da fehlt es nur noch das sowas auch bei Adventures und Puzzle Spielen eingebaut wird.
      • Von KaHaKa Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von PCGH-Redaktion
        Auf Anspielterminen viel das Quicktime-Systemen gelegentlich ebenso negativ auf wie ...

        Aufvallen? Wirklich?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1093703
Thief 4
Thief: Entwickler entfernt XP-System - Quicktimes auch?
Bei Eidos Montreal entsteht derzeit Thief, das auf diversen Präsentationen und Anspielterminen mit einigen Negativpunkten aufgefallen ist. Einem ersten dieser Punkte hat man sich nun angenommen: Das Erfahrungspunktesystem wurde aus dem Spiel gestrichen. Ob das Quicktime-System nachzieht?
http://www.pcgameshardware.de/Thief-4-Spiel-15905/News/Thief-Entwickler-entfernt-XP-System-Quicktimes-auch-1093703/
22.10.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/02/thief.jpg
thief
news