Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • "Witcher 3: Das sieht ja schlechter aus als in der Werbung!" - Ein Kommentar von Philipp Reuther

    The Witcher 3 (13) Quelle: PC Games Hardware

    In der allwöchentlichen Redaktions-Kolumne textet ein PCGH-Redakteur über Hardware- oder Software-Themen, die ihn in der vergangenen Woche bewegt haben. Ganz aktuell befasst sich Philipp Reuther mit dem Thema Trailern, Gameplay-Szenen und Downgrade im Umfeld von The Witcher 3 - weshalb er die Aufregung zwar verstehen, gleichzeitig aber nicht ganz nachvollziehen kann.

    Das halbe Internet ist mal wieder aus dem Häuschen, dieses Mal schwingen besonders rechtschaffen erzürnte Nutzer die für Watch Dogs neu ersonnene Downgrade-Keule. Denn offenbar sieht The Witcher 3 "in echt" gar nicht so gut aus, wie es mit offensichtlich nachbearbeiteten Bildern und hochauflösenden Trailer-Szenen beworben wurde.

    Im Ernst, ich kann halbwegs verstehen, dass sich viele Spieler vor den Kopf gestoßen fühlen, wenn ein Spiel nicht so gut aussieht, wie es beworben wurde. Allerdings muss ich mich dann auch fragen, ob diese Personen bei der Döner-Bude um die Ecke auch erwarten, dass das Produkt tatsächlich genauso appetitlich aussieht, wie es die Abbildung über dem Tresen suggeriert. Oder dass ein paar schwungvoll aufgetragene Spritzer Deo die gesamte Damenwelt aus ihren Kleidern springen lässt. Die Spiele-Industrie ist hoch kommerziell, wer wirklich alles glaubt, was die PR-Abteilungen und Werbefirmen auftischen, der ist auch leicht zu enttäuschen.
    The Witcher 3 - Rechts nicht im Bild: Der fehlende Grashalm. The Witcher 3 - Rechts nicht im Bild: Der fehlende Grashalm. Quelle: PC Games Hardware Natürlich gibt es aber auch Kritik, die ich als berechtigt durchgehen lassen kann: Ich habe The Witcher 3 auf der Gamescom 2014 live gesehen und konnte das Spiel auch schon selbst spielen. Gibt es Unterschiede? Ja, einige Details wurden verringert, ein paar Partikeleffekte fehlen und der Hintergrund sieht anders aus. Es kamen allerdings an anderer Stelle auch Details hinzu, hier ein paar NPCs, dort eine herumstehender Karren oder ein paar Kisten, Bäume und Sträucher. Dazu wirkt Schatten-LoD in der finalen Fassung etwas weniger aggressiv und die Performance ist deutlich besser. Die Gamescom-Demo ruckelte noch ziemlich heftig, trotz ganz sicher nicht unterdimensioniertem Präsentationsrechner und mit hoher Wahrscheinlichkeit speziell für diese Aufführung angepasste Spieleszene.

    Hier wurde seitdem kräftig optimiert - und das kann auch zu Lasten der Optik fallen, obwohl ich an dieser Stelle nicht einmal mit Bestimmtheit sagen könnte, ob nach dem Details- und Pixelzählen beim Vergleich der Gamescom-Demo und dem fertigen Spiel tatsächlich die Demo die Nase vorn hätte. Zu vielfältig sind die kleinen Änderungen, entfernte und an anderer Stelle hinzugefügten Details. Und ich für meinen Teil habe lieber eine sehr gute Performance, die mir dank flüssiger Darstellung erlaubt, mich in ein Spiel zu vertiefen, anstelle dauernd von Rucklern gestört zu werden. Ist das nun ein Downgrade? Urteilen Sie selbst, diese Entscheidung werde ich Niemandem abnehmen.

    09:20
    The Witcher 3 PC mit Titan X: Kommentiertes Gameplay im Video
    Spielecover zu The Witcher 3
    The Witcher 3

    Eine gute Performance ist für Spiele-Entwickler sehr wichtig. Ein gutes Beispiel dafür bietet der zweite Teil der Hexer-Reihe: Das dort integrierte und im Optionsmenü zuschaltbare "Ubersampling" vervierfacht die interne Renderauflösung und verschiebt das Level-of-Detail tiefer in den Screenspace hinein. Statt 1.920 × 1.080 Pixeln wird das Bild dann also mit 3.840 × 2.160 Bildpunkten berechnet. Das sieht wunderschön aus, kostet aber auch extrem viel Leistung. Ein paar Grafik-Freaks haben sich darüber gefreut, der Rest der Spieler hat CD Project die Hölle heiß gemacht. GTA 5 sieht auf dem PC mit allen Reglern auf maximaler Stufe toll aus, vor allem die Weitsicht ist fantastisch - trotzdem wird fleißig gemeckert und den faulen Programmierern schlechte Optimierung vorgeworfen. Ob ein hypothetisches GTA 6 eine ebenso beeindruckende Weitsicht bieten wird oder ist den Entwicklern das Shitstorm-Risiko wegen schlechter Performance vielleicht zu hoch und sie verzichten lieber auf ein paar Details? Vielleicht rollt dann aber der nächste Downgrade-Skandal ins Haus. Es ist eben schwer, es allen Recht zu machen.
    The Witcher 3 - Der Hexer echt, nah und ungeschminkt The Witcher 3 - Der Hexer echt, nah und ungeschminkt Quelle: PC Games Hardware Bevor Sie nun Zeter und Mordio schreien: Sie dürfen da gerne anderer Meinung sein, das hier ist meine eigene. Und ich sehe geschönte Spiel- oder Trailerszenen sowie die berühmt-berüchtigten Bullshots natürlich durchaus kritisch. Aber dabei handelt es sich um ganz normale Werbung; dass die meist geschönt ist, sollte doch eigentlich bekannt sein. Und dass sich die Optik eines Spiels während der Entwicklungsphase verändern kann, weil die eigenen Ansprüche des Studios sich als zu hoch erwiesen und das Spiel so schlecht oder gar nicht auf verbreiteter Hardware läuft, ist auch nicht allzu schwer nachzuvollziehen.

    Und bevor Sie eine Enttäuschung befürchten, verrate ich Ihnen etwas: The Witcher 3 sieht fabelhaft aus, läuft außerordentlich gut auf verbreiteter Hardware, flüssig in Ultra HD mit High-End-Systemen, spielt sich fantastisch, hat eine riesige lebendige Welt, eine erstklassige Soundkulisse und ist ganz sicher eines der besten und schönsten Rollenspiele der vergangenen Jahre. Davon können Sie sich auch selbst überzeugen, wir haben eigens angefertigtes Videomaterial und einige garantiert ungeschönte Screenshots habe für Sie in unserer Galerie hinterlegt. Und wenn Ihnen das noch immer nicht reicht, editieren Sie doch einfach die Grafiksettings in der Konfigurations-Datei des Spiels. Dort sind viele Einstellungen vor allzu enthusiastischen Knöpfchendrehern versteckt. Das ist eventuell meine Schuld und in diesem Fall möchte ich mich bei Ihnen für die Umstände entschuldigen, ich habe das CD Project immerhin vorgeschlagen.

    PCGH: Vielleicht könntet ihr es etwas verstecken oder es mit einem Konsolenbefehl freischalten lassen. So dass allzu unbedarfte Spieler es nicht finden und dann über schlechte Frameraten meckern. Weil sie unbedingt alle Optionen auf Maximum setzen müssen.

    Török Balázs (lacht): Das ist in der Tat ein Teil des Problems. Aber vielleicht machen wir das. Wir geben dem Spieler gerne Features, die es ermöglichen, unsere Titel auch Jahre nach dem Release noch genießen zu können. Das ist eines unserer Ziele bei der Entwicklung.

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    The Witcher 1 bis The Witcher 3: Vergleich der Technik (Update)
  • The Witcher 3
    The Witcher 3
    Publisher
    Bandai Namco
    Developer
    CD Projekt
    Release
    19.05.2015

    Stellenmarkt

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Es gibt 60 Kommentare zum Artikel
    Von Standeck
    Kann Philipp da nur beipflichten. Mich nervt das Gemecker der Leute total, das ganze Downgrade Gefasel geht mir auf…
    Von BillDschirm
    Die Meinung muss also deiner Ansicht nach einseitig sein, da es ein Kommentar eines Autoren ist und dieser…
    Von Aldrearic
    Es gibt immer welche die wegen kleinigkeiten meckern müssen. Es sind zu 90% auch die, die das SPiel dann garn icht in…
    Von turbosnake
    Ein Kommentar ist immer einseitig, da er nur die Meinung das Autors wiederspiegelt.
    Von BillDschirm
    Der Kommentar ist herrlichst einseitig und reduziert den Spieler auf jemanden, der keinerlei Ansprüche haben sollte…
      • Von Standeck F@H-Team-Member (m/w)
        Kann Philipp da nur beipflichten. Mich nervt das Gemecker der Leute total, das ganze Downgrade Gefasel geht mir auf den Wecker. Kann die Kritik an GTA V zum Beispiel gar nicht nachvollziehen. Ein guter Freund von mir spielt das Game nur auf einer GTS 450 und ist absolut kein Hardcore Zocker, und er ist total froh darüber das es bei ihm läuft und er nicht aufrüsten musste, während ich glücklich bin meine Titan X niederstrecken zu können wenn ich alles auf Anschlag drehe. GTA V ist ein hervorragend portiertes und an den PC angepasstes Game und ich hoffe auch ein GTA VI oder (hoffentlich) Read Dead 3 für PC werden es ebenfalls sein.

        Das mit den versteckten Ini Tweaks die noch weiter über die ULTRA Ingame Einstellungen hinausgehen halte ich auch für eine hervorragende Idee. Damit es, wie bei Gothic 3 oder Crysis, eine PCGH ULTRA Konfig gebe die alle Grafikkarten auf die Bretter schickt, aber genial aussieht und das LOD total aushebelt.
      • Von BillDschirm PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von turbosnake
        Ein Kommentar ist immer einseitig, da er nur die Meinung das Autors wiederspiegelt.
        Die Meinung muss also deiner Ansicht nach einseitig sein, da es ein Kommentar eines Autoren ist und dieser grundsätzlich nicht befähigt ist, eine objektive Sichtweise an den Tag zu legen? Interessant! Darin liegt wahrscheinlich mehr Wahrheit, als du beabsichtigt hast. Die Einseitigkeit war auch nicht auf den Kommentar an sich, sondern auf den Inhalt bezogen - möglicherweise hätte ich das für dich dazuschreiben sollen.
      • Von Aldrearic Software-Overclocker(in)
        Es gibt immer welche die wegen kleinigkeiten meckern müssen. Es sind zu 90% auch die, die das SPiel dann garn icht in dieser Pracht spielen können - aber sie brauchen etwas zu meckern.

        Was ich wie immer an vielen Spielen bemängeln kann, es wurde auf die Konsolen acht gegeben und die Details reduziert, dass es nur wenige Unterschiede gibt. Das ist hohes Niveau, es sieht auch so toll aus.

        Zitat von FortuneHunter
        Kann ich unterschreiben:
        Alle Bilder ohne Filter mit einer Spiegelreflexkamera (von mir) aufgenommen und nicht nachbearbeitet.
        Wow Hut ab. Welches Spiel ist das und welche Engine? 50 Faches TXAA? Hmmm. Sehr schlechte Wassereffekte muss ich da sehen. Und unten Links im Flussbild matschige Texturen. Waren keine 12048x12048 bit Texturen verfügbar? Und natürlich die Statue im ersten Bild wirkt plastisch. Ein 3D Model mit wenig Polygonen?
        Das ist Ironie. Natürlich sind es Klasse Fotos und mich stört die Farbgebung im Grunde auch nicht in TW3.
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Ein Kommentar ist immer einseitig, da er nur die Meinung das Autors wiederspiegelt.
      • Von BillDschirm PC-Selbstbauer(in)
        Der Kommentar ist herrlichst einseitig und reduziert den Spieler auf jemanden, der keinerlei Ansprüche haben sollte und wenn dann noch hanebüchene Vergleiche mit der Werbeindustrie gezogen werden, hört mein Verständnis für derartige Äußerungen komplett auf. Eine Betrachtung mit Abstand, welche beide Seiten (Entwickler/Spieler) betrachtet, wäre angemessen, sowie die grundsätzliche Forderung an die Spieleindustrie, dass das dargestellt wird, was man am Ende auch erhält.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1159094
The Witcher 3
"Witcher 3: Das sieht ja schlechter aus als in der Werbung!" - Ein Kommentar von Philipp Reuther
In der allwöchentlichen Redaktions-Kolumne textet ein PCGH-Redakteur über Hardware- oder Software-Themen, die ihn in der vergangenen Woche bewegt haben. Ganz aktuell befasst sich Philipp Reuther mit dem Thema Trailern, Gameplay-Szenen und Downgrade im Umfeld von The Witcher 3 - weshalb er die Aufregung zwar verstehen, gleichzeitig aber nicht ganz nachvollziehen kann.
http://www.pcgameshardware.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/Specials/Witcher-3-ja-schlechter-aus-als-in-der-Werbung-1159094/
16.05.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/05/The_Witcher_3_PCGH_02-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials