Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von stoic-x F@H-Team-Member (m/w)
        So ist nun mal die freie Marktwirtschaft. Profitoptimierung heißt das Zauberwort. Manchmal zu Gunsten der Kunden manchmal deren zu Lasten. Die Verbraucher können sich ja informieren was wo wie performt. Aber am Ende kann es nur einen geben.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von RobinNyan
        läuft ganz ok, nvidia hat da nachoptimiert http://extreme.pcgameshar... hab keinen großen Verlust, game läuft mit 2 gtx 970 und 4xssaa und Tress FX mit 60 fps, mal mehr, mal weniger http://extreme.pcgameshar...
        Hast wohl das Wort "direktvergleich" übersehen
        Zumal mich 60 fps bei 2 970ern nicht wirklich umhauen (sind ohne Angabe der Auflösung auch relativ nichtssagend )

        Zitat von Ap0ll0XT
        Es sind ja nicht nur die Finanzmittel, sondern auch die daraus resultierende Personalknappheit....
        Das ist eigentlich genau das was ich damit sage.
        Hätte wohl Ressourcenknappheit schreiben sollen.
        Zitat von Ap0ll0XT

        Das ist ja die ganz große Preisfrage. Liegt denn wirklich ein Problem bei AMD vor oder liegt das Problem bei den Entwicklern des Spiels?
        In den Fällen die ich meine, und mehrfach hier schon ausgebreitet hab, eindeutig ein Treiberproblem. Und damit sind nicht Spiele gemeint, in Spielen sind die Treiber meist in Ordnung.
        Und als ich schrieb "die Fehler sind AMD bekannt" meine ich natürlich, dass die Treiber-Bugs AMD bekannt waren.

        Ich will dir generell nicht zu nahe treten, aber als neu registrierter, während meine Registrierung nun schon über 10 Jahre her ist (PCGH hat hier das Datum nicht richtig übernommen bei der Zusammenführung der Accounts) musst du mir nicht erklären, wie Grafikkarten oder FIrmen funktionieren.
        Erst recht nicht, wenn ich dir nun erkläre, dass ich beruflich mit beiden Firmen zu tun habe.
      • Von RobinNyan PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Rollora

        Ich hab' jetzt keinen direktvergleich, wie performt denn TressFX überhaupt auf NV? Und wurde es je aktiviert? Oder ist es eben nur "pseudo-offen" für alle, aber niemand nutzt es, macht dadurch die technologie quasi-proprietär.


        läuft ganz ok, nvidia hat da nachoptimiert hab keinen großen Verlust, game läuft mit 2 gtx 970 und 4xssaa und Tress FX mit 60 fps, mal mehr, mal weniger
      • Von Ap0ll0XT
        Zitat von Rollora
        Mich nervt, dass das Geldproblem von AMD nun schon immer häufiger in Nachteilen ausartet.
        Es sind ja nicht nur die Finanzmittel, sondern auch die daraus resultierende Personalknappheit. AMD kann einfach nicht so intensiv mit den Spieleentwicklern kooperieren, wie es NVIDIA tut. Aber diesen Gedankengang geht schlichtweg niemand. Es wird oftmals auch emotional auf AMD eingeprügelt. Wenn jemand sagt, das AMD sich nicht für seine Kunden interessiere, dann ist es eine emotionale Aussage. Denen ist es meist völlig egal, warum es aktuell so ist. Sie sehen nur den Ist-Stand, fordern etwas, was AMD nicht leisten kann und wenn es auch nicht geleistet wird, kommt der Galgen. Die Kunden lassen ihren Unmut freien lauf. Und genau das wird am Ende das NVIDIA-Monopol möglich machen.

        Denn wenn AMD bei den Marktanteilen keinen Boden gut machen kann, dann sind es die Gamingkarten, die als erstes abgestoßen werden. Denn bei der GPGPU-Performance bzw. den Arbeits- und Workstationkarten hat AMD einen extrem guten Stand, weswegen ich auch lieber zu AMD-Karten greife (bin eh nur noch Gelegenheitszocker). Alle aktuellen Mac Pro's haben FirePro-Karten und alle 5K Retina iMac's haben R9-GPU's. Das kommt nicht von ungefähr. Und wenn es für AMD richtig eng werden sollte, geht der Fokus eh in diese Richtung. Wäre schön blöd, wenn nicht.

        Zitat von Rollora
        Was mich besonders stört ist, wenn bei AMD ein Problem als bekannt gilt, aber mehrere Monate bis Jahre nicht geändert wird.
        Das ist ja die ganz große Preisfrage. Liegt denn wirklich ein Problem bei AMD vor oder liegt das Problem bei den Entwicklern des Spiels? Ich würde eher sagen letzteres! Ich bezweifel nicht, das die AMD-Treiber Fehler haben. Aber es ist schon sehr naiv, den schuldigen durchweg in den Treibern zu suchen. NVIDIA und AMD haben in ihren GPU's völlig unterschiedliche Limits. Während der eine Befehlssatz bei AMD schneller abgearbeitet wird, geht es bei einem anderen Befehlssatz bei NVIDIA performanter. Wenn die Tesselationsleistung bei AMD nicht so gut wie bei NVIDIA ist, warum haben die Entwickler dann ohne wirklich optischen Mehrwert auf das Ausreizen dieser Technik gesetzt? Warum haben sie nicht neben Hairworks auch TressFX implementiert? Der Entwickler war nicht in der Lage bzw. wollte auch nicht (vllt. wegen der Kooperation mit NVIDIA?), das Spiel auf beiden Herstellern möglichst gut optimiert zu entwickeln. AMD darf nicht an die Rosinen von NVIDIA, NVIDIA will nicht an die Rosinen von AMD. Und so lange jeder bis zu einem gewissen Grad seine eigene Suppe kocht, muss ein Entwickler nunmal damit Leben, das auch die Limits unterschiedlich sind.

        Aber was solls. Was mach ich mir die Mühe. Am Ende laufen eh fast alle mit Fackeln AMD hinterher und nageln sie ans Kreuz!
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        "Unterm Strich ist AMDs Tessellation-Leistung nicht sehr gut und es gibt nicht viel, was Nvidia daran ändern kann oder sollte". Ferner geht der Hersteller auf die eingesetzten Ressourcen ein. Man selbst habe viel Zeit in die Zusammenarbeit mit CD Projekt Red gesteckt, AMD hätte das Gleiche machen können.
        Auch wenn es von Nvidia arrogant klingen mag, ich lese das inzwischen immer öfter von Entwicklern.
        Mich nervt, dass das Geldproblem von AMD nun schon immer häufiger in Nachteilen ausartet. Proprietäre Technologien wie PhysX, Cuda und G-Sync sind mir egal, aber dass es nun immer häufiger Vorkommt, dass bei Release Spiele bugfreier auf Nvidia laufen oder deutlich flotter (teilweise 2-3x so schnell, siehe Project Cars und andere
        Natürlich liegt es schlichtweg daran, dass Nvidia mehr Geld hineinpumpt und im Diskret-GPU Markt ~80% Marktanteil hat, ist ja deren gutes Recht.
        Mich stört das bislang nicht die Bohne, da ich kaum Spiele bei Release kaufe (gibt noch 100e Spiele in der STEAM Bibliothek die ich erst ausspielen muss, ein "neues" Spiel wird also erst bei einem Sale um ca 5€ gekauft, das ist eh meist 3-6 Monate nach Release der Fall), aber inzwischen ist es oft so, dass diese Probleme nicht nur 1-2 Monate nach Release sind. Was mich besonders stört ist, wenn bei AMD ein Problem als bekannt gilt, aber mehrere Monate bis Jahre nicht geändert wird.
        Da hilft mir die beste Hardware nix, wenn das Software/Treiberteam dahinter nix zustande bringt.
        Da ich seit 2001 privat AMD nutze, weiß ich mir die Argumente schon zurecht zu legen, dass ich auch weiterhin auf AMD setzen kann (man hat sich ja ein gewisses Verhalten angewöhnt), aber dennoch: schön langsam schaut es im anderen Lager auch interessant aus.
        Und damit meine ich nicht nur so Dinge wie, dass AMD seit nem dreiviertel Jahr keine Antwort auf Maxwell bringt, welche schon bei Release genial ausgesehen haben, aber man vielleicht eine Antwort von AMD erwartet hat. Wie lange man Nvidia schon das Feld über lässt ist bedenklich, da werde ich, trotz Aufpreises wohl bei der 16/14nm Generation auch mal genauer auf die Nvidia-Karten sehen. Insbesondere mit HBM2 wirds interessant (HBM 1 warte ich mal ab. Das wird bestimmt toll, aber ich lasse eine Technologie gerne 1-2 Generationen reifen. Zumal 28nm einfach ausgelutscht ist und dieser 4 Jahre alte Prozess mich nicht unbedingt zu einem Neukauf im 300€ Segment bewegt.
        Leider sieht halt auch alles danach aus, dass in Zukunft Grafikkarten teurer werden
        Zitat von BeNoX
        Du meinst sowas wie TressFX das im Gegesatz zu Hairworks offen ist? http://extreme.pcgameshar...
        Ich wäre mit diesem Marketing immer sehr vorsichtig. Nur weil TressFX offen ist, heißt das nicht, dass es bei der Entwicklung von Grund auf auf AMD Hardware hin optimiert wurde.
        Sprich, man brüstet sich damit, dass man so ne tolle Lösung für alle hat und die Konkurrenz möge es doch nutzen, doch manchmal ist das einfach völlig unrealistisch (siehe Mantle, aber auch wenn etwa ein GPU-PhysX plötzlich lizenziert werden könnte).
        Offenheit allein ist kein Wunderheilmittel.

        Ich hab' jetzt keinen direktvergleich, wie performt denn TressFX überhaupt auf NV? Und wurde es je aktiviert? Oder ist es eben nur "pseudo-offen" für alle, aber niemand nutzt es, macht dadurch die technologie quasi-proprietär.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1159509
The Witcher 3
The Witcher 3 und Hairworks: "AMDs Tessellation-Leistung nicht sehr gut", Kepler-Problem wird untersucht
Nvidia hat sich zu Ungereimtheiten in The Witcher 3: Wild Hunt geäußert, was Hairworks auf AMD-Grafikchips sowie die schlechte Performance auf Kepler-Modellen angeht. Letzteres Problem sehe man sich gerade an, bei Hairworks sieht Nvidia aber unter anderem die Tessellations-Leistung der Radeons als "nicht sehr gut" an. Man könne dagegen wenig tun.
http://www.pcgameshardware.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/News/Radeon-Hairworks-Kepler-1159509/
20.05.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/05/The_Witcher_3_Final_v1.02_Downsampling_und_Reshade107-pcgh_b2teaser_169.jpg
the witcher 3,amd,radeon,kepler,geforce,cd projekt,nvidia
news