Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Shona BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Tonihahaha
        Wollt ihr mich verarschen DLCs allgemein sollten die Ausnahme sein . Addons waren mir viel lieber da hat man wenigstens noch was geboten gekriegt .
        DLC's sind Add-On's -.-"
        Das ganze wurde nur mit den Add-In's (kennt kaum jemand) kombiniert, sowie der Vertrieb auf rein Online beschränkt und dann DLC (DOWNLOAD CONTENT) genannt! -> https://de.wikipedia.org/...

        Nur weil viele Entwickler/Publisher das ausnutzen und Mini-DLC's für eine Schweine Geld verkaufen, heisst das noch lange nicht das man DLC's allgemein verfluchen muss....Ansicht hat das ganze mit der "The Sims" Reihe angefangen und andere Entwickler/Publisher wie Activision meinten dann sie müssten Waffenpacks für 9,99€ verkaufen oder die vom Train Simulator einen Zug für 4,99€ und so weiter.

        Wer sie nicht will muss sie nicht kaufen! Euch zwingt keiner dazu! Ich kaufe die was ich will sofort bzw. nach und nach bei den Sales für ein paar cent bis ich alle habe.
      • Von TheVoodoo PC-Selbstbauer(in)
        Also, zuerst mal... etwas NICHT SCHLECHTES, schlecht zu reden ist kompletter Schwachsinn. Deswegen muss man CD Project RED auch nicht dumm anmachen wenn sie so viele mini DLC's liefern, nachdem das Hauptspiel so dermaßen umfangreich ist, dass viele Spiele inklusive DLC's nicht annähernd rankommen. Wenn jemand ein Spiel liefert, dass in 3 Stunden durch ist und dann mit gratis DLC pralen würde, wäre diese Kritik wohl angebracht. Trotzdem wäre es wohl noch besser angekommen, wenn sie nicht schon vor dem Release angekündigt hätten, dass sie so viel gratis DLC liefern werden. Wenn Spiele unangekündigt mit Patches auch immer wieder mal neuen Content mitliefern, wird das im allgemeinen deutlich positiver aufgefasst.

        Quasi: Sorry für die Patchnotwendigkeit, dafür hier eine nette Beigabe...
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Gute und direkte Kommunikation mit den Fans, Offenheit und Transparenz und das Gefühl zu vermitteln, dass man sich um die Belange der Community wirklich kümmert, sollte Standard sein...

        Aber klar, CDPR macht wieder einen auf weißen Ritter, warum auch nicht...

        Außerdem ist die ganze Diskussion völliger Blödsinn. Es gibt keinerlei Begründung, warum neue Inhalte immer kostenlos sein sollten. Die einzigen zwei wirklich wichtigen Fragen sind, sind, ob die Inhalte ihr Geld wert sind un d ob sie auch tatsächlich erst nach Erscheinen des Spiels erstellt wurden und somit "echte" zusätzliche Inhalte sind, die nicht etwa aus dem Hauptspiel herausgeschnitten sind. Ich finde z.B. den Ansatz von Paradox viel besser. Auch dort verpflichtet man sich selbst, seine Spiele jahrelang zu supporten, sowohl mit Patches als auch mit kostenfreien und kostenpflichtigen neuen Inhalten. Damit finanziert man dann gleichzeitig die laufenden Kosten des langjährigen Supports. Und es handelt sich dabei stets um wirklich neue Inhalte, die klar erst lange nach der Entwicklung des Basisspiels kreiert wurden. Die meisten kostenpflichtigen Mini-DLCs sind dabei rein für sogenannte "Megafans" gedacht, die den Entwickler gerne zusätzlich für neue Skins usw. unterstützen. Der Otto-Normalzocker "braucht" diese Mini-DLCs keineswegs und sind daher eigentlich auch völlig nebensächlich für jeden, der das jeweilige Spiel nicht innig liebt und "alles" haben möchte, was es dazu gibt. Das ist doch ein faires und vor allem langfristig tragfähiges Modell, für das man nicht ständig die plakative PR zu fahren braucht, wie das CDPR seit ein paar Jahren/Monaten tut. Gute Spiele sprechen für sich selbst, dafür braucht man kein "good guy" Image imo. Man muss die Kunden einfach nur fair behandeln, und nicht nur ständig drüber reden und sich selbst anpreisen...
      • Von Lo_Wang PCGH-Community-Veteran(in)
        Natürlich ist es nett wenn die Dinger kostenlos kommen.
        Nicht nett finde es aber dann, wenn man den Eindruck hat, die Dinger wären schon lange fertig gewesen und wurden nur raus geschnitten um sie dann PR-wirksam als DLCs nachzuschießen.
        Klar super weil kostenlos, trotzdem unnötig die Vogehensweise.
        Diesen Eindruck hatte ich leider bei den meisten der DLCs von W3.
        Denn Frisuren & Bärte, Finisher Moves, Ausrüstung, ein Kartenset und alternative Kostüme hätte man alle gleich in das Hauptspiel geben können und die waren sicherlich auch schon fertig zum Release des Spiels.
        Das dann eventuell neue Quests nachgereicht werden, weil man daran noch was zu basteln hat, geht für mich in Ordnung.
        Wobei ich selbst das im Nachhinein betrachtet nicht so toll finde, zumal sich dadurch auch neue Bugs eingeschlichen hatten.
        Hat man den kompletten Inhalt eines Games von Anfang an beisammen, kann das auch viel effektiver getestet werden.
        Fügt man alle paar Wochen neuen Content hinzu wenn das Spiel schon draußen ist, kann das gerne auch mal in die Hose gehen...
        Aber gut, sie wollten wohl, dass das Game permanent in den Medien präsent bleibt bis auch die Addons draußen sind und diese Phase bis Releasebeginn zum ersten Addon haben sie ja nun schon fast hinter sich gebracht
      • Von drebbin PCGHX-HWbot-Member (m/w)
        TW3: groß, gutaussehenden, optimiert mit Vorbildfunktion,langer Spielspaß
        DLC der kostenlos ist: alles was nicht content erweitern ist, ist für mich kein Geld zusätzlich zum Kaufpreis wert.
        DLC der Gebiete Geschichten und Quests erweitert: darf gern etwas kosten solange das Verhältnis stimmt.

        Uns danach darf CDP zwar nicht mit Fahnen wehen, aber definitiv auf andere immer noch den Finger zeigen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1168579
The Witcher 3
The Witcher 3: Wild Hunt - Kostenlose DLCs sollten Standard und keine Ausnahme sein, sagt CD Projekt
Die Entwickler bei CD Projekt haben wie versprochen im Laufe der Wochen nach der Veröffentlichung ihres Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt gleich 16 kostenlose DLCs veröffentlicht. Marcin Iwinski, Mitgründer des Studios, bedankt sich bei den Spielern und wünscht sich gleichzeitig, dass auch andere Entwickler kostenlose DLCS für ihre Titel anbieten würden.
http://www.pcgameshardware.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/News/Kostenlose-DLCs-sollten-Standard-sein-1168579/
20.08.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/05/Witcher3_PC_Special_Freecam_001-pc-games_b2teaser_169.jpg
the witcher 3,cd projekt
news