Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von parad0xr
        Ich bin ein bisschen verwirrt. Wenn ich via Steam oder Origin das Spiel gekauft habe bekomme ich aber auch die DLCs sowie Updates über Steam/Origin oder? Nicht das man dann von Steam oder Origin noch ein key bekommt und man manuell über gog die updates laden muss,
        Wer die Steamversion hat, bekommt Updates, DLCs, Expansions auch über Steam und nur dort.

        Alle anderen müssen das über ihren GOG Account laufen lassen.
      • Von parad0xr Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich bin ein bisschen verwirrt. Wenn ich via Steam oder Origin das Spiel gekauft habe bekomme ich aber auch die DLCs sowie Updates über Steam/Origin oder? Nicht das man dann von Steam oder Origin noch ein key bekommt und man manuell über gog die updates laden muss,
      • Von Scholdarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von turbosnake
        Datein kann man halt nie wirklich verkaufen, sondern nur eine Kopie davon.


        Aye, so ist es. Deswegen halte ich persönlich auch das ganze Konzept von Eigentum bei digitalen Unterhaltungsmedien wie Spielen für völlig überholt.
      • Von Two-Face PCGH-Community-Veteran(in)
        Das war auch schon bei Half-Life 2 vor gut 10 Jahren und beim ersten Mass Effect der Fall.
        Valve hat am Ende - übrigens völlig zurecht - Strafe zahlen müssen, weil sie den Kopierschutz nicht ordentlich auf der Verpackung dargelegt hatten, EA ist bei Mass Effect doch noch zurückgerudert.

        Nur: Was ist wirklich unzumutbar?
        Absolut unzumutbar war das, was Rockstar bei GTA4 abgeliefert hat, da wurde praktisch alles rausgeholt damit das Spiel nicht raubkopiert wird und am Ende jeder ehrliche Käufer mit 3 - 4 umständlichen Kopierschutzmechanismen in einem Spiel abgestraft, die zudem noch mitverantwortlich für Bugs im Spiel und niedrige Performance waren.

        Verständlich dass jetzt auch gegen CDProjekt gewettert wird, aber da gab es schon weeeeiiiiit schlimmeres.
      • Von Porsche2000 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Two-Face
        Der Kernpunkt der Sache ist: GOG ist eigentum von CDProject und damit dürfte ein Großteil dieses Themas geklärt sein.
        Nur, weil etwas Eigentum von jemandem ist, heißt das nicht, dass dieser machen darf was er will. Wenn in den AGB z.B. unzumutbare Dinge enthalten sind, kann rechtlich dagegen vorgegangen werden. Die AGB müssen dann dementsprechend geändert werden, sodass keine privaten Rechte verletzt werden.

        Es hat ja auch niemand etwas gegen GOG. Ich bin froh, dass es Shops gibt, die DRM-freie Spiele anbieten. Aber das setzt dann auch voraus, dass diese Spiele ohne Accountbindung laufen. Sonst ist es nicht mehr DRM-frei.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1158125
The Witcher 3
Handelsversion von Witcher 3: GOG-Account nötig für Patches und kostenlose DLCs
The Witcher 3: Wild Hunt rückt immer näher Richtung Festplatte und CD Projekt Red beantwortet die letzten wichtigen Fragen. Es wird einen Day-One-Patch geben und man sollte als Retailkäufer das RPG auf GOG registrieren, wenn man Patches und DLCs haben will. Außerdem gibt es einen Screenshot einer Straßendirne.
http://www.pcgameshardware.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/News/GOG-Zwang-Patches-DLCs-1158125/
05.05.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/05/The_Witcher_3_Day-One-Patch_bestaetigt__Details_zum_Spiel_und_Strassendirne_im_Bild-pcgh_b2teaser_169.jpg
the witcher 3,let's play,cd projekt
news