Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Nazzy BIOS-Overclocker(in)
        Ich finde Fotorealistische Grafik garnicht mal so wichtig. Das Gesamtbild muss passen, wenn ich mich durch die Spielwelt bewege.
        Ich hatte mir Witcher 3 anfangs auch etwas "düsterer" gewünscht". ( s. 2014 Demo ) Aber so im nachhinein und nach ca. 40 Stunden Witcher 3, denke ich, das hätte auf Dauer nicht funktioniert.

        Leider zählt für einige nur, wie hübsch das jeweilige Game auf einem Screenshot aussieht.
        Für mich ist Witcher 3 so ein Spiel, wo ich die Screens nicht soooo geil finde, aber wenn ich dann durch Novigrad laufe, die Kulisse etc wahrnehme, dann habe ich schon ein kleinen "Wow" Effekt.
        Von daher verstehe ich die ganzen Screenshots / Schwanzvergleiche nicht. Aber wie gesagt, ist nur meine Meinung.
      • Von Tiz92 Volt-Modder(in)
        Zitat von Nazzy
        Oder einfach mal vor die Haustür gehen
        Was ist das?
      • Von yingtao Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Major Fletcher
        Hm also das einzige Spiel welches ich mit dem Wort Photorealismus annäherend in Verbindung bringe ist für mich "The Vanishing of Ethan Carter".
        Da haben die ja glaube ich sogar bestimmte Sachen abfotografiert und irgendwie ins Spiel reingenommen, das sieht echt verdammt nice aus.

        Witcher sicht auch Ultra jetzt auch schon verdammt gut aus.. gibts eh nix dran zu meckern aber dieses Wort Fotodings ist eben immer so eine Sache.
        Die meisten Leute denken dabei eben daran dass es "echt" aussehen sollte und nicht wie durch irgendwelche Filter oder so gg

        https://vimeo.com/9745395...


        Bei Ethan Carter wurde Photogrammetrie benutzt wo aus vielen Fotos aus verschiedenen Blickwinkeln und Belichtung dann ein 3D Modell und Texturen generiert werden. Das ist quasi so nah wie man an die Realität heran kommen kann, da es quasi "3D Fotos" sind. Beim Fotorealismus gibt es aber ein großes Problem. Lebewesen. Es gibt das uncanny valley. Je realistische Menschen und Tiere aussehen desto unangenehmer wirken diese auf uns bis eine Schwelle überschritten wird und wir die dargestellten Menschen und Tiere nicht mehr als künstliche Wesen, sondern als echte Menschen und Tiere interpretieren. Bei Objekten ist das nicht der Fall. Entweder hat man also den Fall wie in Ethan Carter wo die Welt sehr realistisch ausschaut, weil es Teile aus der realen Welt sind, aber Charaktere so anders ausschauen das es eher komisch und deplatziert wirkt oder man macht es wie die meisten Entwickler und entscheidet sich für einen Stil der zu allem passt.

        Was die vorgestellte "Mod" oder das vorgestellte Preset angeht. Ist halt auch wieder nur die Farben angepasst um ein kühleres Bild mit stärkeren Kontrasten zu erstellen. Durch die höheren Kontraste erscheint das Bild schärfe und durch die kühleren Farben erscheint die Beleuchtung eher dem was wir vom Tageslicht kennen. Fotorealistisch würde ich das aber nicht nennen, da Geometrie und vor allem auch Texturen darin eine große Rolle spielen. Es wurde auch angesprochen das die Tesselation am Boden stärker erscheint. Reshade verändert nur die verwendeten Shader. Dinge wie Tesselation kann man aber durch die ini-Dateien verändern.
      • Von Lo_Wang PCGH-Community-Veteran(in)
        Ich denke jeder hat etwas andere Bilder im Kopf bei diesem Wort.
        Realismus und Fotorealismus sind ja offensichtlich zwei paar Schuhe *g*
        Alles in dem was wort realistisch vorkommt, würde für mich heißen, ich stehe wie in real am Berg und schau in die Natur. Solange das im Spiel nicht 1:1 so aussieht wie in der Realität, hat das Wort Realismus für mich nix dabei verloren
        Wenn jemand z.b sagt er habe eine grafische Reality-MOD geschaffen, darf ich keinen Unterschied mehr zwischen Realität und Spiel erkennen können. Wobei... wenn ich so darüber nachdenke, das möchte ich eigentlich gar nicht.
        Mir gefällt dieses gewisse Etwas, das Spielegrafik hat. Wenn das mal verschwinden sollte, kann man ja nicht mehr vor der Realität flüchten, die ist dann ja auch im Spiel
      • Von Nazzy BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Tiz92
        In Screens kommen so einige ran. Aber das wars auch, sobald die Szene dynamisch wird merkt man sofort dasses künstlich ist.

        In 20-30 Jahren haben wir vielleicht annähernd Fotorealismus mit 1 TB GPU Ram.
        Oder einfach mal vor die Haustür gehen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1160094
The Witcher 3
The Witcher 3: Wild Hunt - Fotorealismus-Mod mit Reshade veröffentlicht
Auf nexus-Mods ist nun die Fotorealismus-Mod für The Witcher 3: Wild Hunt verfügbar. Auf Basis der Reshade-Erweiterung hat der Modder ein Preset erstellt, dass das Rollenspiel möglichst realistisch aussehen lassen soll. Wie immer sind solche optischen Veränderungen aber auch Geschmackssache.
http://www.pcgameshardware.de/The-Witcher-3-Spiel-38488/News/Fotorealismus-Mod-1160094/
27.05.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/05/The_Witcher_3_Wild_Hunt_-_Fotorealismus-Mod_mit_Reshade_veroeffentlicht__1_-pcgh_b2teaser_169.png
news